• IT-Karriere:
  • Services:

FPGAs: Xilinx macht ein Drittel mehr Umsatz und kauft Solarflare

Xilinx, der weltweit größte Hersteller von programmierbaren Schaltungen (FPGAs), hat seinen Umsatz deutlich gesteigert und mit Solarflare einen kalifornischen Netzwerkspezialisten übernommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Xilinx kauft Solarflare.
Xilinx kauft Solarflare. (Bild: Solarflare)

Xilinx hat erstmals einen Jahresumsatz von 3 Milliarden US-Dollar überschritten und im ersten Quartal 2019 mehr als ein Drittel mehr umgesetzt: Der weltweit größte Hersteller von programmierbaren Schaltungen (FPGAs) erzielte einen Umsatz von 828 Millionen US-Dollar und einen Gewinn von 245 Millionen US-Dollar, damit stiegt Letzterer um über zwei Drittel verglichen zum Vorjahresquartal. Victor Peng, der CEO von Xilinx, betonte: "Wir sind auf dem Weg zu einem Plattform-Unternehmen."

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. operational services GmbH & Co. KG, München, Ottobrunn

Passend dazu hat Xilinx eine Übernahme getätigt und Solarflare gekauft, der Preis wurde nicht öffentlich kommuniziert. Der kalifornische Hersteller hat sich auf Netzwerkanwendungen für Bereiche wie Cloud-Computing oder Fintech spezialisiert: Solarflare stellt sogenannte Smart-NICs her, also smarte Network Interface Cards. Diese bearbeiten den Netzwerk-Traffic und entlasten so die CPU. Auf dem Open Compute Summit vor wenigen Wochen demonstrierte Solarflare ein Modell basierend auf einem FPGA von Xilinx. Andere Varianten basieren auf fest verdrahteten Designs (ASICs) oder nutzen eine Kombination.

Victor Pengs Aussage zum Plattform-Unternehmen bezieht sich darauf, dass Xilinx das bisherige reine FPGA-Geschäft breiter aufstellen will: Dazu gehören Beschleunigerkarten für künstliche Intelligenz, wenngleich die Alveo-Modelle auf programmierbaren Schaltungen basieren. Die nächste Generation aber, die Versal-FPGAs, bezeichnet der Hersteller als Adaptive Compute Acceleration Platform, da die Chips neben den klassischen programmierbaren Logikblöcken auch diverse CPU-Kerne sowie Beschleuniger für heterogene Berechnungen umfassen.

Größter Konkurrent von Xilinx war Altera, das wurde aber vor vier Jahren für knapp 17 Milliarden US-Dollar von Intel übernommen und ist dort nun Teil der Programmable Solutions Group.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

x-beliebig 25. Apr 2019

das hätte es nämlich dringend nötig.

GwhE 25. Apr 2019

FPGAs sind meiner Meinung nach die meist Unterschätzte Technologie unserer Zeit.


Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
Magenta-TV-Stick im Test
Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

    •  /