FPGAs: Intel will FPGA-Experten Altera doch noch kaufen

Intel steht vor der größten Übernahme in der Konzerngeschichte. Diesmal sollen 15 Milliarden US-Dollar für Altera, den Hersteller von FPGAs, CPLDs, Embedded Processors und ASICs, geboten werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Cyclone3 Dev-Kit
Cyclone3 Dev-Kit (Bild: Altera)

Intel soll wieder kurz davorstehen, Altera zu kaufen. Das berichtet die New York Post unter Berufung auf eine informierte Quelle. Für den Spezialisten für FPGAs (Field-Programmable Gate Array) will Intel rund 15 Milliarden US-Dollar zahlen. Weitere Produkte sind CPLDs, Embedded Processors und ASICs.

Stellenmarkt
  1. Informatiker/in, Wirtschaftsinformatiker/in o. ä. (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  2. Head of Product Softwaresolution therapie (m/w/d)
    MediFox GmbH, deutschlandweit
Detailsuche

Das entspreche einem Preis von 54 US-Dollar pro Aktie und damit einem Aufschlag von 15 Prozent auf den letzten Schlusskurs der Aktie des Unternehmens.

Eine offizielle Bekanntgabe wird noch bis Ende der kommenden Woche erwartet, könnte aber auch noch abgesagt werden.

Intel ist laut unbestätigten Berichten seit längerem an einer Übernahme von Altera interessiert. Die Verhandlungen waren bereits einmal gescheitert, weil sich die Manager nach monatelangen Gesprächen nicht auf einen Preis einigen konnten, sie wurden aber offenbar wieder aufgenommen.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Gestern kündigte Avago an, Broadcom für 37 Milliarden US-Dollar kaufen zu wollen. Broadcom ist unter anderem für seine SoCs bekannt. Hier soll Intel kein Gegenangebot vorbereiten, so die Quellen der New York Post. Intel lässt sich bei der Übernahme von Altera von JPMorgan beraten, der auch Broadcom berät, wusste also offenbar von den Plänen. Das Unternehmen Broadcom sei Intel zu teuer geworden.

Intels bisher größte Übernahme war im Jahr 2010 der Kauf von McAfee für 8 Milliarden US-Dollar. Der Zukauf hat sich bis jetzt als nicht sonderlich sinnvoll für den Prozessorhersteller erwiesen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta

M.P. 01. Jun 2015

Hmm, Intel war wahrscheinlich an beiden interessiert, und hat möglicherweise Altera nur...

db8fs 29. Mai 2015

Liegt doch eigentlich auf der Hand, warum das für Intel interessant ist. Xilinx hat mit...

SchmuseTigger 29. Mai 2015

weil man Kohle hat, Kohle verbrennt (Smartphone/Tablet Markt) und sich ein weiteres...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /