• IT-Karriere:
  • Services:

Was wird in Zukunft mit FPGAs möglich sein?

Mit dem Kauf von Altera hat Intel sicher einen wichtigen Schritt getan, um seine Prozessoren noch weiter ausbauen zu können. Auch wenn die ersten Modelle einen eher nüchternen Eindruck machen, ließ sich schon erkennen, was CUDA aufgrund der parallelen Verarbeitung leisten kann und welchen Leistungsschub das bedeutet - sofern die Software damit umgehen kann.

Bis dahin ist sicher noch ein wenig Zeit, in der die ARM-FPGA-Kombinationen bereits einen Ausblick und Entwicklern die Möglichkeit geben, sich für die Zukunft zu rüsten. Doch auch Bastler finden dank der gefallenen Preise und der besseren Verfügbarkeit von FPGAs neue Wege, um ihre Projekte zu bereichern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Welche Entwicklerboards sind zu empfehlen?
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. (-75%) 22,50€
  3. 11,85€

Bern Hard 12. Mai 2016

Ich glaub es ist derzeit sowieso klüger, wenn man einkauft. Das Anschaffen der Ethereum...

DJCray 04. Apr 2016

Ja. Das wäre wirklich toll. Manchmal sind bestimmte Befehle (und damit eine bestimmte...

WhyLee 31. Mär 2016

die besseren fpgas entziehen sich ja schon dem normalen hobbybastler. wenn ich z.b. eine...

x-beliebig 29. Mär 2016

Das geht mit HLS schon durchaus. Das genau habe ich doch mit meinem Beitrag...

yeti 23. Mär 2016

Der erste programmierbare Chip, der mir untergekommen ist, war ein PROM. Siehe: http...


Folgen Sie uns
       


Gesichtertausch für Videokonferenzen mit Avatarify - Tutorial

Wir erklären, wie sich das eigene Gesicht durch ein beliebiges animiertes Foto ersetzen lässt.

Gesichtertausch für Videokonferenzen mit Avatarify - Tutorial Video aufrufen
    •  /