Abo
  • Services:
Anzeige
14-nm-FPGAs nun doch nicht von Altera und Intel.
14-nm-FPGAs nun doch nicht von Altera und Intel. (Bild: Altera)

FPGA-Fertigung: Altera bald bei TSMC statt Intel wegen 14-nm-Problemen

Statt bei Intel will Altera taiwanischen Berichten zufolge wieder zu TSMC als Auftragshersteller wechseln. Grund ist die Verzögerung der Produktion mit 14 Nanometern Strukturbreite, die schon zur Verschiebung von Intels Broadwell geführt hat.

Anzeige

Vor etwas über einem Jahr haben Intel und Altera eine Partnerschaft geschlossen - und nun ist offenbar bald wieder Schluss damit. Unter Berufung auf die chinesischsprachige Zeitung Commercial Times meldet Digitimes, dass Altera die Aufträge für die nächstkleinere Strukturbreite wieder an TSMC vergeben wird. Dort wurden und werden auch schon bisher die programmierbaren Chips (FPGA) von Altera hergestellt.

Der Grund soll sein, dass Intel die Produktion von Bausteinen mit 14 Nanometern Strukturbreite nicht wie geplant aufnehmen kann. Für die eigenen Chips mit dieser neuen Fertigungstechnik, unter anderem den Haswell-Nachfolger Broadwell, hatte Intel bereits eine Verschiebung um ein Quartal bestätigt. Unbestätigten Angaben zufolge könnten die ersten 14-Nanometer-CPUs aber auch erst im vierten Quartal 2014 erscheinen.

Das ist offenbar viel zu spät für Altera, das insbesondere auf die 14-Nanometer-Technik gesetzt hatte. So verlässt man sich eher auf die 20-Nanometer-Produktion bei TSMC, dessen Ausbeute bei immerhin 50 Prozent liegen soll. Mit wohl viel geringerer Ausbeute - das Unternehmen spricht von "risk production" - stellt TSMC seit Dezember 2013 auch schon 16-Nanometer-Chips her. Dass sich die Schritte bei TSMC mit 20 und 16 Nanometern von den bei Intel genutzten 22 und 14 Nanometern unterscheiden, liegt an den unterschiedlichen Bauformen der Transistoren.

Für Intel dürfte der Wechsel von Altera weniger ein finanzieller denn mehr ein Image-Verlust sein. Die Umsätze mit Auftragsfertigung, die Intel unter anderem schon seit 2010 für Achronix durchführt, machen nur einen verschwindend kleinen Teil in den Bilanzen des noch immer größten Chipherstellers der Welt aus.


eye home zur Startseite
virtual 06. Mär 2014

Klar, gegenüber den vorherigen CloverTrail-Atoms, die in 32nm gefertigt wurden, spielen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CAL Consult GmbH, Nürnberg
  2. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Leipzig
  3. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  4. OEDIV KG, Bielefeld


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP 15,6 Zoll 299,00€, Lenovo Ideapad 15,6 Zoll 499,00€, Acer 17,3 Zoll 499,00€)
  2. 32,99€
  3. 44,90€ statt 79,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Bungie

    Destiny 2 mischt Peer-to-Peer und dedizierte Server

  2. Rocketlabs

    Neuseeländische Rakete erreicht den Weltraum

  3. Prozessor

    Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren

  4. Debatte nach Wanna Cry

    Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?

  5. Drohne

    DJI Spark ist ein winziger Spaßcopter mit Gestensteuerung

  6. Virb 360

    Garmins erste 360-Grad-Kamera nimmt 5,7K-Videos auf

  7. Digitalkamera

    Ricoh WG-50 soll Fotos bei extremen Bedingungen ermöglichen

  8. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  9. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  10. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Re: Warten wir die ersten Clones ab

    Mixermachine | 11:25

  2. Re: Ist doch Standard

    Deff-Zero | 11:25

  3. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    Berner Rösti | 11:25

  4. Re: Toller Artikel, coole Technik

    Gugge | 11:25

  5. Re: Wirklich nicht umweltfreundlich?

    eXXogene | 11:23


  1. 11:10

  2. 10:50

  3. 10:22

  4. 09:02

  5. 08:28

  6. 07:16

  7. 07:08

  8. 18:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel