Abo
  • Services:
Anzeige
Terry Gou auf der Foxconn-Jahreshauptversammlung am 18. Juni 2012
Terry Gou auf der Foxconn-Jahreshauptversammlung am 18. Juni 2012 (Bild: Stringer Taiwan/Reuters)

Foxconn: "iPhone 5 wird Samsungs Galaxy S3 alt aussehen lassen"

Terry Gou auf der Foxconn-Jahreshauptversammlung am 18. Juni 2012
Terry Gou auf der Foxconn-Jahreshauptversammlung am 18. Juni 2012 (Bild: Stringer Taiwan/Reuters)

Foxconn-Chef Terry Gou hat ein weiteres Mal über seinen Kunden Apple gesprochen. Das iPhone 5 werde das neue Galaxy S3 übertreffen, sagte er auf der Jahreshauptversammlung in dieser Woche.

Foxconn-Chef Terry Gou hat erklärt, dass Käufer auf den Start des iPhone 5 warten sollten. "Das iPhone 5 wird Samsungs Galaxy S3 alt aussehen lassen", sagte Gou laut einem Bericht von Focus Taiwan. Focus Taiwan ist die Website der taiwanischen Nachrichtenagentur Central News Agency, die sich auf die chinesischsprachige China Times stützt, die von der Jahreshauptversammlung von Foxconn am 18. Juni 2012 berichtete. Die Versammlung in Taipeh ging über acht Stunden.

Anzeige

Samsung stellte das Galaxy S3 offiziell Anfang Mai 2012 vor.

Apple ist für seine strikte Geheimhaltung von neuen Produkten bekannt. Laut einem früheren unbestätigten Bericht soll das neue iPhone mit einem In-Cell-Touchscreen ausgerüstet werden, deren Hersteller Sony ist. In-Cell-Touchscreens ermöglichen leichtere Geräte, weil die Touch-Funktion in das LCD integriert ist. Ende Mai soll die Produktion für die Touchscreens für das iPhone 5 beginnen, so Digitimes.

Zuvor wurde berichtet, dass Apple mit einem knapp 4 Zoll großen Display experimentiert, das 1.136 x 640 Pixel zeigt.

Am 10. Mai 2012 hatte Gou bereits öffentlich erklärt, dass sein Unternehmen die Produktion des Apple-Fernsehers vorbereite, später die Aussagen jedoch widerrufen lassen.

Foxconn hatte am 27. März 2012 für rund 600 Millionen Euro einen Anteil von zehn Prozent an dem japanischen Elektronikhersteller Sharp übernommen. Vier Subunternehmen Foxconns bekamen damit die Kontrolle über die Hälfte einer 10G-Display-Fabrik in Sakai im Westen Japans. Foxconn erhielt Anteile an Sharp Display Products (SDP), einem Gemeinschaftsunternehmen von Sharp und Sony, das große Panels und Module herstellt. Nach Abschluss der Transaktion wird der Foxconn-Mutterkonzern Hon Hai Group der größte Einzelaktionär von Sharp sein.

Dazu sagte Gou auf der Jahreshauptversammlung, dass die Fabrik in Sakai ein LCD-Werk der 10. Generation sei. Das Werk sei weltweit das einzige, das 60- bis 80-Zoll-Displays herstellen könne.


eye home zur Startseite
Dr.White 02. Jul 2012

neocron Wrote: Ich besitze das Nexus. Und da ist der Rahmen aus Metall. Genau wie bei...

Dr.White 02. Jul 2012

renegade334 Wrote: Kauf Dir das neue Iphone5, wenn es rauskommt. Das mit dem Geldbeutel...

Dr.White 02. Jul 2012

Konfuzius Peng Wrote: So läuft eben geschicktes Marketing, das beim Kunden gezielt...

hubie 26. Jun 2012

Die Arbeiter in den Foxconn werken legen einfach ein paar weniger Pausen ein und dann...

SchwindelInside 26. Jun 2012

Das hört sich für mich an als wären sie sauer, dass das Galaxy S3 nicht bei Foxcon...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. symmedia GmbH, Bielefeld
  2. vwd GmbH, Kaiserslautern
  3. BWI GmbH, Munster
  4. Diehl Aerospace GmbH, Frankfurt / Main


Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,00€ statt 299,99€
  2. ab Mittwoch für 24,99€ statt 39,99€
  3. (u. a. Samsung Galaxy S8 499,00€, PS4 inkl. FIFA 18 und 2 Controllern 279,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  2. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  3. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  4. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  5. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  6. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  7. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  8. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  9. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  10. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. Mobilitätsprojekt Ioki Bahn macht Sammeltaxi zum autonomen On-Demand-Shuttle

  1. Nein, geht es nicht.

    Underdoug | 21:55

  2. Re: Wollen, ja, brauchen? Selten

    Niaxa | 21:54

  3. Re: Tesla rasiert alle weg

    FreierLukas | 21:52

  4. Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin mit...

    perahoky | 21:50

  5. Re: The machine that builds the machine

    FreierLukas | 21:50


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel