Abo
  • Services:

Foxconn: 6,8 Millionen für Wearable-Startups

Foxconn soll planen, 6,8 Millionen US-Dollar in Startups zu investieren, die Wearables entwickeln. Damit möchte der Auftragsfertiger in einem weiteren Geschäftsfeld aktiv werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsungs Galaxy Gear
Samsungs Galaxy Gear (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Laut Bloomberg wird Foxconn ab dem ersten Quartal 2014 einen Fonds von umgerechnet 6,8 Millionen US-Dollar bereitstellen, um damit ausgewählte Wearable-Startups zu unterstützen. Neben Büros möchte Foxconn auch Beratungsdienstleistungen anbieten, damit die neu gegründeten Firmen an Produkten wie Smartwatches oder Datenbrillen arbeiten können.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. über Kienbaum Consultants International GmbH, Südwestdeutschland

Die Syntrend Creative Park Co., ein Tochterunternehmen von Foxconn, das wiederum Teil der Hon Hai Precision Industry Co., Ltd. ist, soll einen Fonds von 200 Millionen Taiwan-Dollar verwalten, um ihn an Wearable-Startups auszuschütten. Neben den Auftragsfertigungen für beispielsweise Apple, Intel, Microsoft und Sony möchte Foxconn so neue Geschäftsbereiche erschließen. Die Wahrscheinlichkeit, dass die von Foxconn unterstützten Startups später bei Hon Hai fertigen lassen oder die Firma anderweitig finanziell profitiert, ist vermutlich hoch.

Mit Smartwatches haben die Taiwaner bereits Erfahrung, im Sommer präsentierte das Unternehmen eine eigene iPhone-kompatible Datenuhr. In die Kategorie der Wearables fallen nicht nur Smartwatches wie die Galaxy Gear und Qualcomms Toq, sondern auch Geräte wie Adidas' Micoach Smart Run und Nikes Fuelband. Die Google Glass und weitere Datenbrillen wie die Nissan Nismo gehören ebenfalls zum Wearable-Segment, dieses umfasst aber auch Geräte wie Microsofts intelligenten BH.

Foxconn steht seit Jahren in der Kritik, da das Unternehmen nicht nur Flüsse und Luft verseuchen soll, sondern auch die Arbeitsbedingungen bei der Fertigung von iPhones oder der Montage der Playstation 4 schlecht sind, wodurch immer wieder Suizidberichte an die Öffentlichkeit gelangen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für 15€, Mission Impossible 1-5 Box 14,99€ und Acer...
  2. 93,95€ (Bestpreis!)
  3. 704,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 748,88€)

Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /