Abo
  • Services:
Anzeige
Instagram-Gründer Kevin Systrom
Instagram-Gründer Kevin Systrom (Bild: Emmanuel Dunand/AFP/Getty Images)

Fotosharing Instagram führt privates Teilen ein

In Facebooks Fotosharingdienst Instagram müssen Aufnahmen jetzt nicht mehr mit allen anderen geteilt werden, sondern lassen sich an einzelne Personen oder kleinere Gruppen verschicken. Textnachrichten können gleich mitgesendet werden.

Anzeige

Bei Instagram hochgeladene Fotos müssen nicht mehr mit allen anderen Nutzern geteilt werden. Facebooks Fotosharingdienst bietet seinen Nutzern jetzt an, Bilder, Videos und Textnachrichten an ausgewählte Personen zu senden. Instagram Direct heißt die Funktion, die Unternehmensgründer Kevin Systrom heute vorgestellt hat.

Die neue Funktion ist ab sofort verfügbar. Nutzer bekommen auf der rechten oberen Ecke ein Symbol angezeigt, hinter dem sich der Posteingang für Direktnachrichten verbirgt. Dort werden versendete Aufnahmen anderer Nutzer angezeigt. Bekommt der Nutzer eine private Nachricht von einer fremden Person, erhält er eine Anfrage - diese kann er ablehnen oder bestätigen.

Nimmt der Nutzer selbst ein Bild auf, kann er es wie gewohnt bearbeiten und mit Filtern versehen. Vor dem Verschicken der Aufnahme kann er nun auswählen, ob er es mit allen oder nur mit einem eingeschränkten Nutzerkreis teilen will. Bis zu 15 Personen können in einer Gruppe ausgewählt werden. Die Möglichkeit für den Sender zu sehen, wann eine Nachricht empfangen wurde, hat Instagram von Facebooks Messenger übernommen.

Mit Instagram Direct hat der Dienst seine App weiter ausgebaut. Im Juni 2013 hatte Instagram eine Videofunktion vorgestellt. Seitdem ist es möglich, neben Fotos 15 Sekunden lange Bewegtbilder aufzunehmen. Um eine Aufnahme zu starten, muss der Nutzer nur den Touchscreen des iOS-Geräts berühren. Lässt er ihn wieder los, stoppt die Aufnahme. Beim erneuten Berühren wird die Aufnahme fortgesetzt.

Instagram war im Jahr 2010 gestartet und hat laut Systrom mittlerweile 150 Millionen Nutzer. Im April 2012 war das Unternehmen von Facebook für eine Milliarde US-Dollar gekauft worden.


eye home zur Startseite
SteveDaForce 13. Dez 2013

Du bist ja der maga Crack !

SteveDaForce 13. Dez 2013

Shizophrene Jugend ....

SteveDaForce 13. Dez 2013

Ich geb dir einfach recht. Dazu muss man echt nicht mehr sagen. Alle Dienste gleich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  2. Bertrandt Ing.-Büro GmbH, Köln
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Wolfsburg
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Weissach nahe Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ASUS GeForce GTX 1070 Ti STRIX A8G Gaming 449€ statt 524,90€, Gigabyte Z370 Aorus Ultra...
  2. Xbox One S - Alle 500 GB Bundles stark reduziert

Folgen Sie uns
       


  1. Automatisierung

    Hillary Clinton warnt vor den Folgen künstlicher Intelligenz

  2. Gutachten

    Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert

  3. München

    Tschüss Limux, hallo Chaos!

  4. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  5. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  6. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  7. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  8. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  9. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  10. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: Fortschritt um jeden Preis stoppen

    Daem | 08:04

  2. Als allererstes die Firmenwagensubvention...

    dice2k | 08:04

  3. Man kann es auch zusammen fassen:

    Snoozel | 08:03

  4. Re: Ich finde es weiterhin eine laecherliche...

    PiranhA | 08:03

  5. Re: Es lag an der Verteilung?

    TeK | 08:02


  1. 07:37

  2. 07:13

  3. 07:00

  4. 18:40

  5. 17:44

  6. 17:23

  7. 17:05

  8. 17:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel