Fotosharing: Bilderdienst Picplz schließt

Der Fotosharing-Dienst Picplz wird Anfang kommenden Monats eingestellt. Bis zum 3. Juli haben Nutzer Zeit, ihre Fotos herunterzuladen.

Artikel veröffentlicht am ,
Picplz: Android-App, Bilder unter Creative-Commons-Lizenz
Picplz: Android-App, Bilder unter Creative-Commons-Lizenz (Bild: Picplz/Screenshot: Golem.de)

Picplz stellt seinen Dienst ein. Am 3. Juli 2012 werde das Fotosharing-Angebot geschlossen, heißt es in einem Eintrag im Blog des Dienstes.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager / Projektmanagerin (m/w/d) Smart City Schwerpunkt (Geo-)Informatik
    Stadt Kempten (Allgäu), Kempten (Allgäu)
  2. (Junior) IT Engineer Directory & Certificate Management (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

Die Nutzer werden aufgefordert, bis dahin ihre Fotos von der Seite herunterzuladen. Neben jedem Foto wird dafür ein Link eingeblendet. Nach der Einstellung des Dienstes werden alle Daten und Fotos der Nutzer gelöscht.

Picplz ist ein Bilderdienst, der Instagram ähnelt. Während Instagram sich zunächst nur auf das iPhone konzentrierte, war Picplz von Anfang an auch für Android verfügbar. Picplz bot zudem auch mehr Funktionen, etwa um Fotos unter eine Creative-Commons-Lizenz zu stellen.

Das Team, das Picplz betrieben hat, wolle sich anderen Aufgaben widmen, sagte Gründer Dalton Caldwell, der noch dem Verwaltungsrat angehört, dem US-Blog Techcrunch. So habe es kürzlich Pinflip bereitgestellt, eine iPad-App für Nutzer des Bilderdienstes Pinterest.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 US-Dollar: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 US-Dollar
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /