Fotogrammetrie: Epic Games und Nvidia machen 3D aus 2D

Unterschiedliche technische Ansätze, vergleichbare Ergebnisse: Epic Games und Nvidia verwenden Smartphones zum Erstellen von 3D-Objekten.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Reality Scan
Artwork von Reality Scan (Bild: Epic Games)

Unter dem Namen Reality Scan hat Epic Games eine App für iOS veröffentlicht, mit der Anwender per Smartphone alle möglichen Alltagsgegenstände als 3D-Assett erfassen können. Traditionell sind dazu meist Setups mit mehreren Kameras nötig, damit alle Seiten der Objekte aufgenommen werden können.

Stellenmarkt
  1. Scrum Master / Agile Coach (m/w/d)
    SEITENBAU GmbH, Konstanz (Home-Office möglich)
  2. Systemadministrator (MacOS/iOS) (m/w/d)
    Hays AG, Düsseldorf
Detailsuche

Im Video stellt Epic Games die Technologie mit einem Ledersessel vor, der von allen Seiten gefilmt wird. Die Software macht aus diesen 2D-Bildern dann ein Gittermodell, das unter anderem in ein Spiel eingebettet werden kann - beispielsweise über die Plattform Scetchfab, die an dem Projekt beteiligt ist.

Reality Scan gibt es momentan nur für iOS in einer Beta über Testflight, das Kontingent von 10.000 Teilnehmern ist bereits ausgeschöpft. Es soll später erweitert werden, außerdem ist eine Version für Android geplant.

Eine im Ansatz vergleichbare Technologie hat Nvidia bereits Ende März 2022 auf seiner Hausmesse GPU Technology Conference vorgestellt. Dort heißt das System NeRF - was für Neural Radiance Field steht.

Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.09.2022, virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Für NeRF wird keine besondere Kamera verwendet, stattdessen kann das System auf Basis von Fotos - die allerdings im Idealfall auch um das Objekt herum aufgenommen wurden - eine 3D-Umgebung erstellen. Ein paar Dutzend Schnappschüsse sollen reichen, außerdem werden laut Firmenblog noch Daten über die Kamerawinkel benötigt - dazu gibt es keine weiteren Details.

NeRF arbeitet mithilfe eines entsprechend trainierten neuronalen Netzwerks, das besonders den Lichteinfall in seinen Berechnungen berücksichtigt und inzwischen je nach Vorlage nur wenige Augenblicke für seine Arbeit benötigt.

Das System kommt sogar mit Videos (60 fps) klar, so dass beispielsweise autonom fahrende Autos bei der Analyse der Umgebungen unterstützt werden können. Als Hardware soll eine einfache Grafikkarte von Nvidia ausreichen - idealerweise mit Tensor-Kernen.

Weitere Anwendungsbereiche sind die Objekterstellung für 3D-Umgebungen, etwa in Spielen oder bei der Produktion von drehbaren Ansichten für Onlineshops. So können die Käufer die Waren aus allen Perspektiven begutachten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Manipulierte Ausweise  
CCC macht Videoident kaputt

Hinter dem Stopp von Videoident-Verfahren bei den Krankenkassen steckt ein Hack des Chaos Computer Clubs. Der Verein fordert weitere Konsequenzen.

Manipulierte Ausweise: CCC macht Videoident kaputt
Artikel
  1. Lattepanda 3 Delta: Der kleine Bastelrechner mit Intel- und Arduino-CPU ist da
    Lattepanda 3 Delta
    Der kleine Bastelrechner mit Intel- und Arduino-CPU ist da

    Nach einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne kann der Lattepanda 3 Delta bestellt werden. Er liefert M.2-Slots und GPIO mit.

  2. Nürburgring: Porsche Taycan erzielt Rekord auf Nordschleife
    Nürburgring
    Porsche Taycan erzielt Rekord auf Nordschleife

    Ein serienmäßiger Porsche Taycan Turbo S hat einen Rekord für die schnellste Durchfahrt der Nordschleife des Nürburgrings erzielt.

  3. Elektrischer Sattelschlepper: Tesla Semi soll noch 2022 ausgeliefert werden
    Elektrischer Sattelschlepper
    Tesla Semi soll noch 2022 ausgeliefert werden

    Der elektrische Sattelschlepper Tesla Semi soll Ende 2022 auf den Markt kommen - nicht erst ein Jahr später. Das hat Elon Musk klargestellt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gigabyte RTX 3070 Ti 699€, XFX RX 6950 XT 999€) • ebay Re-Store bis -50% ggü. Neupreis • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Sharkoon PC-Gehäuse -53% • Philips Hue -46% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /