• IT-Karriere:
  • Services:

Fotografie: Superweitwinkelkamera des iPhone 11 Pro soll kein RAW können

Das iPhone 11 Pro von Apple mit seinen drei Kameras soll zumindest bei der Weitwinkelkamera keine Rohdaten erzeugen können. Auch ein Bildstabilisator und eine manuelle Fokussiermöglichkeit fehlen.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Kameras des iPhone 11 Pro
Kameras des iPhone 11 Pro (Bild: Apple)

Die neue Ultraweitwinkelkamera des iPhone 11 Pro ermöglicht laut App-Programmierer Ben Sandofsky keine Rohdatenaufnahmen im DNG-Format. Das teilte Sandofsky, der die Foto-Anwendung Halide entwickelt, über Twitter mit. Bei der Weitwinkel- und der Telekamera lassen sich wie bei den älteren iPhones DNG-Aufnahmen mit unkomprimierten Rohdaten aufnehmen.

Stellenmarkt
  1. ADAC IT Service GmbH, München
  2. Gutenberg Rechenzentrum GmbH & Co. KG, Hannover

Durch Speicherung der unkomprimierten Sensordaten ist im Gegensatz zu JPEG oder anderen verlustbehafteten Formaten eine genauere Helligkeitsauflösung gegeben. Sämtliche vom Bildsensor erfassten Details bleiben erhalten. Das macht die Daten für die Bildbearbeitung interessant. Beim iPhone 11 Pro soll den Angaben des Entwicklers zufolge ausgerechnet die neue Ultraweitwinkelkamera kein unkomprimiertes Bildmaterial erzeugen können.

Eine Bildstabilisierung ist bei der Ultraweitwinkelkamera ebenso nicht eingebaut. Auch eine manuelle Fokussierung per App ist laut Entwickler nicht möglich. Weshalb Apple so verfährt, und ob ein Update nachträglich eine Änderung herbeiführen kann, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. Seagate Game Drive Xbox GamePass Edition JEDI externe USB-3.0-Festplatte 2TB für 69,99€, Seagate...
  2. Bei Kartenzahlung bis zu 3% auf Amazon-Käufe, bis zu 0,5% auf Käufe außerhalb von Amazon
  3. 1.311,11€ (Bestpreis!)
  4. vom 13. bis 14. Oktober (nur für Prime-Mitglieder)

leed 26. Sep 2019

RAW Formatte beziehen sich letztendlich auf die Sensordaten einer Aufnahme. Das mag bei...

violator 26. Sep 2019

Solche Leute arbeiten bestimmt auch bei Apple. Der hat sich bestimmt gedacht, dass man...

tk (Golem.de) 26. Sep 2019

Hallo! In den technischen Datenblättern zum iPhone 11 Pro, die uns vorliegen, erläutert...

Ely 26. Sep 2019

Die Rohdaten dürften ob der extrem geringen Brennweite eine starke Verzeichnung haben...

theFiend 26. Sep 2019

Das wird auch meiner Meinung nach der Grund dafür sein. Sie müssen dafür nichtmal...


Folgen Sie uns
       


Beoplay H95 im Test: Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung
Beoplay H95 im Test
Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung

Der Beoplay H95 ist ein ANC-Kopfhörer mit einem tollen Klang. Aber wer dafür viel Geld ausgibt, muss sich mit einigen Kompromissen abfinden.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Erörterung zu Tesla-Fabrik: Viel Ärger, wenig Hoffnung
    Erörterung zu Tesla-Fabrik
    Viel Ärger, wenig Hoffnung

    Lässt sich der Bau der Tesla-Fabrik in Grünheide noch stoppen? In einer öffentlichen Erörterung äußerten Anwohner und Umweltschützer ihren Unmut.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Tesla-Fabrik in Grünheide Wasserverband gibt grünes Licht für Giga Berlin
    2. Grünheide Musk besucht erstmals Baustelle für Gigafactory
    3. Gigafactory Musk auf Deutschlandtour in Berlin und Tübingen

    Golem on Edge: Ein Sekt auf Glasfiber!
    Golem on Edge
    Ein Sekt auf Glasfiber!

    Meine Datsche bekommt bald FTTH, darauf muss angestoßen werden! Das Verständnis für Glasfaser fehlt leider bei Nachbarn wie bei Kollegen.
    Eine Kolumne von Sebastian Grüner

    1. EU-Kommission Glasfaser darf auch in Vectoringgebieten gefördert werden
    2. DNS:NET Cottbus bekommt Glasfaser
    3. Deutsche Telekom Gewerbegebiete bekommen bis zu 100 GBit/s

      •  /