• IT-Karriere:
  • Services:

Fotografie: Superweitwinkelkamera des iPhone 11 Pro soll kein RAW können

Das iPhone 11 Pro von Apple mit seinen drei Kameras soll zumindest bei der Weitwinkelkamera keine Rohdaten erzeugen können. Auch ein Bildstabilisator und eine manuelle Fokussiermöglichkeit fehlen.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Kameras des iPhone 11 Pro
Kameras des iPhone 11 Pro (Bild: Apple)

Die neue Ultraweitwinkelkamera des iPhone 11 Pro ermöglicht laut App-Programmierer Ben Sandofsky keine Rohdatenaufnahmen im DNG-Format. Das teilte Sandofsky, der die Foto-Anwendung Halide entwickelt, über Twitter mit. Bei der Weitwinkel- und der Telekamera lassen sich wie bei den älteren iPhones DNG-Aufnahmen mit unkomprimierten Rohdaten aufnehmen.

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. Hays AG, Berlin

Durch Speicherung der unkomprimierten Sensordaten ist im Gegensatz zu JPEG oder anderen verlustbehafteten Formaten eine genauere Helligkeitsauflösung gegeben. Sämtliche vom Bildsensor erfassten Details bleiben erhalten. Das macht die Daten für die Bildbearbeitung interessant. Beim iPhone 11 Pro soll den Angaben des Entwicklers zufolge ausgerechnet die neue Ultraweitwinkelkamera kein unkomprimiertes Bildmaterial erzeugen können.

Eine Bildstabilisierung ist bei der Ultraweitwinkelkamera ebenso nicht eingebaut. Auch eine manuelle Fokussierung per App ist laut Entwickler nicht möglich. Weshalb Apple so verfährt, und ob ein Update nachträglich eine Änderung herbeiführen kann, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Monster Hunter Rice + Pro Controller für 99€, Animal Crossing: New Horizons für 46...
  2. 42,99€
  3. 7,49€

leed 26. Sep 2019

RAW Formatte beziehen sich letztendlich auf die Sensordaten einer Aufnahme. Das mag bei...

violator 26. Sep 2019

Solche Leute arbeiten bestimmt auch bei Apple. Der hat sich bestimmt gedacht, dass man...

tk (Golem.de) 26. Sep 2019

Hallo! In den technischen Datenblättern zum iPhone 11 Pro, die uns vorliegen, erläutert...

Ely 26. Sep 2019

Die Rohdaten dürften ob der extrem geringen Brennweite eine starke Verzeichnung haben...

theFiend 26. Sep 2019

Das wird auch meiner Meinung nach der Grund dafür sein. Sie müssen dafür nichtmal...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021 Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /