• IT-Karriere:
  • Services:

Fotografie: Lacie kündigt robuste SSD mit integriertem SD-Kartenleser an

Lacie hat drei neue, robuste SSDs vorgestellt, die speziell für Fotografien und Kameraleute gedacht sind, die unterwegs viel Speicherplatz benötigen. Ein Modell ist sogar mit einem integrierten SD-Kartenleser zum Transfer der Daten auf die SSD ausgestattet.

Artikel veröffentlicht am ,
Rugged Boss SSD
Rugged Boss SSD (Bild: Lacie)

Lacie hat die Rugged SSD, die Rugged SSD Pro und die Rugged Boss SSD vorgestellt. Alle Modelle sind mit einem Gummigehäuse vor Stößen und Wassereinbruch geschützt.

Stellenmarkt
  1. DÖRKENGroup, Herdecke
  2. HRI IT-Services GmbH, Berlin

Die Lacie Rugged SSD Pro ist mit Thunderbolt 3 und USB 3.1 ausgerüstet. Im Inneren steckt eine Seagate Firecuda NVMe mit Geschwindigkeiten von bis zu 2.800 MByte/s. Das Gerät funktioniert dank eines neuen Thunderbolt-Controllers von Intel (JHL7440) auch an Rechnern mit USB-Type-C-Schnittstelle. Andere Thunderbolt-Laufwerke benötigen zwingend eine Thunderbolt-Schnittstelle. Die Lacie Rugged SSD Pro kostet mit 1 TByte rund 400 US-Dollar und mit 2 TByte etwa 700 US-Dollar.

Die einfachere Rugged SSD von Lacie verfügt über USB 3.1 Gen2 und eine Seagate Firecuda NVMe SSD mit einer Geschwindigkeit von bis zu 950 MByte/s. Die Lacie Rugged SSD kostet mit 500 GByte rund 180 US-Dollar, mit 1 TByte etwa 300 US-Dollar und mit 2 TByte 500 US-Dollar.

Die Rugged Boss SSD von Lacie bietet 1 TByte Speicherkapazität und verfügt über einen eingebauten SD-Kartensteckplatz neben dem USB-Anschluss und einen Akku nebst einem Display, das über die verfügbare Kapazität, den Akkustand und den Kopiervorgang Auskunft gibt. Die Akkukapazität wurde noch nicht angegeben. Mit einer App für iOS und Android kann der Nutzer auf der SSD Aufnahmen ansehen, benennen und löschen.

Das Gehäuse ist staub-, spritz- und tropfwasserdicht. Die Lacie Rugged Boss SSD wird nur mit 1 TByte für rund 450 US-Dollar angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Star Wars Episode I Racer für 1,93€, Star Wars: The Force Unleashed - Ultimate Sith...
  2. 7,99€
  3. (-27%) 14,50€
  4. 69,99€ (Standard Edition), 116,39€ (Premium Deluxe Edition - unter anderem mit Frankfurt...

Folgen Sie uns
       


IBM - von der Lochkarte zum Quantencomputer (Golem Geschichte)

Golem.de erzählt die über 100-jährige Geschichte von Big Blue im Video.

IBM - von der Lochkarte zum Quantencomputer (Golem Geschichte) Video aufrufen
Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist
Hildmann, Naidoo, Identitäre
Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist

Wer auf Telegram hetzt, den Holocaust leugnet oder Verschwörungsideologien verbreitet, muss nicht befürchten, dass seine Beiträge gelöscht werden. Auch große Gruppen fallen dort nicht unters NetzDG, die Strafverfolgung ist schwierig.
Ein Bericht von Stefan Krempl


    Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
    Norbert Röttgen
    Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

    In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
    2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
    3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus

    Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
    Programmiersprache Go
    Schlanke Syntax, schneller Compiler

    Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
    Von Tim Schürmann


        •  /