Abo
  • Services:

Fotobearbeitung: Adobe Lightroom 5 ist fertig

Adobe hat seine Bildbearbeitungssoftware Lightroom 5 veröffentlicht. Rund 400 Änderungen gab es seit Veröffentlichung der Beta im April 2013.

Artikel veröffentlicht am , /Petra Vogt
Lightroom 5 steht zum Download bereit.
Lightroom 5 steht zum Download bereit. (Bild: Screenshot Adobe)

Adobe Lightroom 5 bietet vor allem in den Modulen "Bearbeiten" und "Buch" große Neuerungen. Das Diashow-Modul wurde neu entwickelt und an vielen Details gefeilt. Die Bearbeitung von Fotos unterwegs wird bequemer, da nun sogenannte Smart-Previews erstellt werden können. Sie ermöglichen die Korrektur von Bildern jederzeit - auch dann, wenn das Original gerade nicht verfügbar ist. Die Smart-Preview nutzen verkleinerte DNGs und führen so zu deutlich kleineren Kataloggrößen als die 1:1-Vorschauen.

  • Bereichsreparaturen für unregelmäßig geformte Objekte werden deutlich einfacher, da mit dem entsprechenden Pinsel nun frei gemalt werden kann. In den vorherigen Versionen war nur eine kreisförmige Pinselspitze verfügbar. (Screenshot: Adobe)
  • Eine der wesentlichen neuen Funktionen in Lightroom 5 ist die Möglichkeit zur Korrektur stürzender Linien. Im Bereich "Objektivkorrektur" steht dafür nun eine Funktion "Aufrichten" bereit. (Screenshot: Adobe)
  • Im Buch-Modul können die vorgegebenen Layouts nun individuell angepasst und als eigene Benutzervorlage abgespeichert werden. (Screenshot/Fotos: Golem.de)
  • Die eigenen Benutzervorlagen im Buch-Modul stehen übersichtlich in einer gleichnamigen Kategorie bereit. (Screenshot/Fotos: Golem.de)
  • Smart-Vorschauen ermöglichen das Arbeiten mit Bildern auch dann, wenn die Originale gerade nicht verfügbar sind, z. B. auf Reisen. (Screenshot/Foto: Golem.de)
Bereichsreparaturen für unregelmäßig geformte Objekte werden deutlich einfacher, da mit dem entsprechenden Pinsel nun frei gemalt werden kann. In den vorherigen Versionen war nur eine kreisförmige Pinselspitze verfügbar. (Screenshot: Adobe)
Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  2. BWI GmbH, deutschlandweit

Neue Möglichkeiten zur Retusche von Fotos bietet der überarbeitete Reparaturpinsel: Er verfügt über eine flexible Pinselspitze und nicht mehr nur über eine kreisförmige. Damit lassen sich etwa Personen oder unregelmäßig geformte Objekte deutlich besser bearbeiten. Flexibler wird auch der Verlaufsfilter. Er war bisher auf vertikale und horizontale Verläufe beschränkt. Mit der neuen Programmversion ist auch ein Werkzeug für ovale Verlaufsmasken dazu gekommen. Eine weitere Hilfsfunktion enthält Lightroom 5 für das Korrigieren von perspektivischen Verzerrungen. Eine automatische Aufrichtung bringt zum Beispiel schiefe Fassadenlinien bequemer und besser als die Objektivkorrekturregler in die richtige Form.

Buch-Modul ermöglicht Layoutanpassung

Das erst in Lightroom 4 eingeführte Buch-Modul zur Erstellung von Fotobüchern bekommt einige kleine Verbesserungen. So können veränderte Layouts nun als eigene Vorlagen abgespeichert werden. Allerdings sind Änderungen nach wie vor auf die Position eines Bildes oder Textes beschränkt. Das flexible Zufügen neuer Bild- oder Textboxen ist ebenso wenig möglich wie das Rotieren oder Übereinanderlegen von Fotos.

Erweitert worden sind auch die im Buchmodul verfügbaren Textfelder für die automatische Übernahme von Inhalten aus den Metadaten. So ist es nun etwa möglich, automatisch Blende und Belichtung oder die verwendete Kamera-Objektiv-Kombination als Bildunterschrift einsetzen zu lassen. Weiterhin können bequem Seitenzahlen hinzugefügt werden. Nach wie vor nicht möglich ist jedoch eine Änderung der Buchformate. Auch sind über Blurb hinaus keine weiteren Druckdienstleister zur Direktbestellung dazugekommen.

Schnelleres Diashow-Modul und weitere Detailverbesserungen

Das Diashow-Modul hat eine komplett neue Engine bekommen und soll damit schneller geworden sein. Auch können Videos in die Diashows integriert werden.

Die neue Lightroom-Version ist außerdem in zahlreichen Details verbessert worden. So startet nun zum Beispiel das Tastaturkürzel F den Vollbildmodus, das Bildformat PNG wird unterstützt, die Bibliothek bietet weitere Filterkriterien für Smart-Sammlungen sowie ein Blickrichtungsfeld in den Metadaten. Keine Neuerungen dagegen gibt es bei der Prozessversion und dem Webmodul.

Adobe Lightroom 5 steht ab sofort für Windows und Mac OS X unter adobe.com zum Download bereit. Die Lizenz kostet für Neukunden 129,15 Euro, das Upgrade von älteren Lightroom-Versionen 72,57 Euro. Im Gegensatz zu den Programmen der Creative Suite bietet Adobe Lightroom 5 mit einer Dauerlizenz und nicht nur im Rahmen eins Abos an.



Anzeige
Hardware-Angebote

Wimair 12. Jun 2013

Habs gestern installiert und den LR4 Katalog gleich mal importiert. Hat etwas gedauert...

autores09 11. Jun 2013

ich habe gewechselt. war großer aperture fan, aber leider geht es bei Lightroom VS...

K@o 11. Jun 2013

Aber nur wenn wir uns auch darauf einigen das man versteht was da steht. Ja das sollte...

DrFakkamann 10. Jun 2013

Und ich hoffe, hier nicht so viele Oberlehrer zu treffen...

Architekt 10. Jun 2013

Endlich mal die Laptopfestplatte befreien. Juhu.


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /