• IT-Karriere:
  • Services:

Fossa: Sicherheitslücken im VLC-Player geschlossen

Über ein Bug-Bounty-Programm der EU wurden mehrere Sicherheitslücken im VLC-Player gemeldet und geschlossen. Mit den Bounty Huntern habe man nicht nur gute Erfahrungen gemacht, schreibt ein VLC-Entwickler.

Artikel veröffentlicht am ,
Süßes gegen Saures: 33 Sicherheitslücken im VLC-Player geschlossen.
Süßes gegen Saures: 33 Sicherheitslücken im VLC-Player geschlossen. (Bild: opello/CC-BY-SA 2.0)

Die neue Version 3.0.7 des VLC-Players schließt etliche Sicherheitslücken. Diese wurden im Rahmen des EU-finanzierten Bug-Bounty-Progamms Fossa entdeckt. Das Programm wurde von den EU-Abgeordneten Julia Reda (Piraten, Deutschland) und Max Andersson (Grüne, Schweden) in Reaktion auf die Heartbleed genannte Sicherheitslücke in OpenSSL initiiert.

Stellenmarkt
  1. VerbaVoice GmbH, München
  2. DIgSILENT GmbH, Gomaringen

"Diese Version ist etwas Besonderes, da mehr Sicherheitsprobleme behoben wurden als bei jeder anderen Version von VLC", schreibt einer der VLC-Hauptentwickler, Jean-Baptiste Kempf, in einem Blogeintrag. Insgesamt seien 33 Sicherheitslücken mit dem Update geschlossen worden, ein Stack Buffer Overflow und ein Out-of-Bound Write seinen besonders schwerwiegend gewesen. Letzterer sei nicht im VLC-eigenen Code, sondern in der von ihm verwendeten faad2-Bibliothek gefunden worden. Diese werde zudem aktuell nicht gepflegt.

21 Sicherheitslücken stuft das Open-Source-Projekt als mittelschwer ein. Diese sollen sich mit aktivierter Speicherverwürfelung (Address Space Layout Randomization, ASLR) nicht ausnutzen lassen. Die übrigen zehn Sicherheitslücken ließen sich nicht ausnutzen und seien daher mit dem Gefahrenpotential gering eingestuft worden.

Erfahrungen mit Bug Bounties durchwachsen

In dem Blogbeitrag beschreibt Kempf die Erfahrungen mit dem Bug-Bounty-Programm. Die VLC-Entwickler hätten es mit sehr unterschiedlichen Hackern zu tun gehabt. "So viele Scriptkiddies und Leute, die uns erzählten, dass der VLC-Quellcode öffentlich einsehbar sei ...", schreibt Kempf.

Man habe es mit den "nettesten Typen" zu tun gehabt, denen eine Zusammenarbeit wichtig gewesen sei und die sogar Patches für die gefundenen Sicherheitsprobleme geliefert hätten. Die Entwickler hätten es aber auch mit Leuten zu tun gehabt, die sie als "klassisches Sicherheits-Arschloch" bezeichneten. Diese seien unangenehm, beleidigend und ungeduldig gewesen, schreibt Kempf. Teilweise hätten sie versucht, "das Bounty zweimal für den gleichen Bug zu bekommen oder das an andere Programme gemeldet (Android One), um mehr Geld zu bekommen".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Hotohori 11. Jun 2019

Deppen gibt es halt überall, logisch, dass es daher nicht nur angenehme "Hacker" gibt...


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

    •  /