Abo
  • Services:
Anzeige
Forza Motorsport 6
Forza Motorsport 6 (Bild: Microsoft)

Forza Motorsport 6 im Test: Grandioses Rennspiel-Komplettpaket

Forza Motorsport 6
Forza Motorsport 6 (Bild: Microsoft)

Selten waren Regen und Dunkelheit so schön wie in Forza Motorsport 6: Das Rennspiel für die Xbox One bringt neue Witterungs- und Nachtfahrten - und hebt so das ohnehin schon umfangreiche Rennspielpaket auf ein noch höheres Level.
Von Thorsten Wiesner

Diesmal hat das Entwicklerteam geklotzt. Beim letzten Forza musste sich Turn 10 Studios noch den Vorwurf gefallen lassen, "nur" ein gelungenes Rennspiel produziert zu haben. Jetzt legt Forza Motorsport 6 sowohl bei den Spieloptionen als auch bei Strecken und Fahrzeugen spürbar zu. Mehr als 450 unterschiedliche Vehikel gibt es - allesamt wunderschön anzuschauen, aus allen Winkeln zu bewundern und jedes mit ganz eigenen Fahreigenschaften.

Anzeige

Das Angebot reicht vom kompakten Kleinwagen über SUVs und Oldtimer bis hin zu Touren- und Supersportwagen. Die Markenpalettereicht von Ford, Mazda und VW über Volvo, BMW und Audi bis hin zu Ferrari und Bugatti.

Auch bei den Kursen kommt so schnell keine Langeweile auf. Ob in Spa, in Monza oder am Nürburgring, in den Alpen, in den USA oder in Südamerika: Die Kombination aus bekannten Echtweltpisten und fantasievoll gestalteten neuen Kursen ist rundum gelungen. Vor allem, da jetzt nicht nur bei strahlendem Sonnenschein, sondern auch unter widrigen Bedingungen gefahren wird: In strömendem Regen bilden sich Pfützen auf der Strecke, ein Rutschen von der Piste und wildes Aquaplaning sind die Folge - schick in Szene gesetzt durch glaubwürdig wirkende optische und akustische Wassereffekte.

Alternativ kann auch nachts gerast werden. Die Dunkelheit schränkt die Sicht ein, das Fahren fühlt sich ungewohnt an und ist sehr atmosphärisch. Allerdings: Es gibt keine dynamischen Wetter- und Lichtwechsel, jedes Rennen wird im gleichen Modus gestartet und beendet. Außerdem ist nicht jeder Kurs in einer Regen- und Nachtvariante verfügbar.

Könner können die Fahrhilfen abschalten

Wie kompliziert die neuen Rahmenbedingungen werden, hängt vom Können des Spielers, vor allem aber von seinen bevorzugten Einstellungen ab. Wie gehabt können Anfänger alle verfügbaren Fahrhilfen aktivieren und sind dann nahezu ungefährdet unterwegs. Experten deaktivieren natürlich alle Hilfsprogramme wie Bremsunterstützung, ABS und Ideallinie und schrauben dafür das verfügbare Schadensmodell hoch - mit den dann durchaus dramatischen Folgen bei einem Crash, bis hin zum erforderlichen Neustart der Partie nach Motorschaden.

Alle genannten Optionen lassen sich im freien Spiel praktisch von Beginn an ausprobieren. Natürlich wartet Forza 6 aber auch wieder mit einem Karrieremodus auf, der das Potenzial hat, über Wochen hinweg zu motivieren. Zunächst wartet eine Einführungsrunde auf einem schmalen Stadtkurs in Brasilien, dann folgen drei Qualifikationsrennen, bevor es in die umfangreichen fünf Rennstaffeln mit ihren jeweils untergeordneten Serien geht.

Im Karrieremodus auf das Podest 

eye home zur Startseite
gdh 15. Sep 2015

hm komisch. bei mir kommt die meldung, plugin nicht gefunden. solte firefox 33 sein. YT...

Vollstrecker 14. Sep 2015

Spiel doch Project Cars. Bestes Rennspiel für PC meiner Meinung.

Dwalinn 14. Sep 2015

Da hat halt jeder seine eigene Vorstellung von einen Guten Rennspiel. In F1 2011 habe ich...

derKlaus 11. Sep 2015

Das seh ich genauso. Die Gran Turismo Serie ist klasse, mir aber zu realistisch. Bei...

Dwalinn 11. Sep 2015

Sehr viele exclusive XBO spiele habe ich aber auch nicht, aber die One ist bei mir auch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. (u. a. Stephen Kings Es 8,97€, Serpico 8,97€, Annabelle 8,84€)

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Re: Geringwertiger Gütertransport

    m9898 | 16:25

  2. Re: Reiner Zufall...

    Balduan | 16:24

  3. So etwas Grund genug zum umtauschen / zurück geben?

    Graveangel | 16:21

  4. hmmm

    Prinzeumel | 16:00

  5. Re: Was hat das mit "Die PARTEI" zui tun?

    Der Held vom... | 15:54


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel