Forza Horizon 2: Keine Wettereffekte und kleinere Welt auf der Xbox 360

Die meisten Entwickler achten darauf, dass ihre Spiele für Old-Gen- und Current-Gen-Konsolen inhaltsgleich sind. Nicht so Microsoft: Bei Forza Horizon 2 soll es deutliche Unterschiede geben - wobei ein Feature sogar der Xbox 360 vorbehalten ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Forza Horizon 2
Forza Horizon 2 (Bild: Microsoft)

Mit Vollgas durch Südeuropa, insbesondere durch französische Städte wie Nizza und Sisteron sowie das italienische Montellino, will Microsoft den Spieler in Forza Horizon 2 schicken. Jetzt haben die Entwickler einige Details zu den Unterschieden zwischen der Fassung für die Xbox One - die bei Playground Games entsteht - und der Version für die Xbox 360 (Sumo Digital) bekannt gegeben. So wird es auf der älteren Konsole keine Wettereffekte und keinen Wetterwechsel geben; immerhin sind Tag- und Nachtwechsel geplant.

Stellenmarkt
  1. Solution Designer - Identity und Access-Management (IAM) (m/w/d)
    Stadtwerke München GmbH, München
  2. Junior SAP HCM Anwendungsbetreuerin / Anwendungsbetreuer
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
Detailsuche

Außerdem wird die Welt ungefähr ein Drittel kleiner sein - welche Gebiete genau fehlen, sagt Microsoft nicht. Der Fuhrpark umfasst in beiden Ausgaben über 200 Autos, auf der Xbox One werden es aber ein paar mehr sein. Außerdem wird es nur auf der neueren Konsole die Drivatare geben, also das bereits aus dem Vorgänger bekannte nachgebildete Fahrverhalten etwa von Onlinekumpels.

Nur auf der Xbox 360 wird es einen Modus geben, in dem der Spieler eine Reihe von zufällig in der Welt platzierten Fahrzeugen finden und wieder fahrtüchtig machen muss. Allzu langweilig dürfte es auf der Xbox One allerdings auch nicht werden, schließlich soll es dort über 500 Veranstaltungen geben.

Auf der Xbox One bietet Forza Horizon 2 eine Auflösung von 1080p (1.920 x 1.080 Pixel), auf der Xbox 360 720p (1.280 × 720 Pixel). Beide Versionen laufen mit einer Bildrate von 30 FPS, beide sollen ab dem 2. Oktober 2014 in Europa erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
OneXPlayer 1S im Test
Die Über-Switch

Mit schnellem Prozessor, viel RAM und integrierter Intel-GPU soll der OneXPlayer zum stärksten Spiele-Handheld werden. Das klappt zumindest teilweise.
Ein Test von Martin Wolf

OneXPlayer 1S im Test: Die Über-Switch
Artikel
  1. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

  2. Lieferdienst: Gorillas wollen Anhebung des Mindestlohns zuvorkommen
    Lieferdienst
    Gorillas wollen Anhebung des Mindestlohns zuvorkommen

    Die selbstständigen Streiks bei Gorillas zeigen Wirkung. Gegen den neuen Betriebsrat will die Geschäftsführung eventuell weiter gerichtlich vorgehen.

  3. Ikea Åskväder: Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland
    Ikea Åskväder
    Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland

    Die modulare Steckdosenleiste von Ikea ermöglicht viele Anpassungen und wird erstmals auf der Ikea-Webseite gelistet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /