Forza Horizon 2: Keine Wettereffekte und kleinere Welt auf der Xbox 360

Die meisten Entwickler achten darauf, dass ihre Spiele für Old-Gen- und Current-Gen-Konsolen inhaltsgleich sind. Nicht so Microsoft: Bei Forza Horizon 2 soll es deutliche Unterschiede geben - wobei ein Feature sogar der Xbox 360 vorbehalten ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Forza Horizon 2
Forza Horizon 2 (Bild: Microsoft)

Mit Vollgas durch Südeuropa, insbesondere durch französische Städte wie Nizza und Sisteron sowie das italienische Montellino, will Microsoft den Spieler in Forza Horizon 2 schicken. Jetzt haben die Entwickler einige Details zu den Unterschieden zwischen der Fassung für die Xbox One - die bei Playground Games entsteht - und der Version für die Xbox 360 (Sumo Digital) bekannt gegeben. So wird es auf der älteren Konsole keine Wettereffekte und keinen Wetterwechsel geben; immerhin sind Tag- und Nachtwechsel geplant.

Außerdem wird die Welt ungefähr ein Drittel kleiner sein - welche Gebiete genau fehlen, sagt Microsoft nicht. Der Fuhrpark umfasst in beiden Ausgaben über 200 Autos, auf der Xbox One werden es aber ein paar mehr sein. Außerdem wird es nur auf der neueren Konsole die Drivatare geben, also das bereits aus dem Vorgänger bekannte nachgebildete Fahrverhalten etwa von Onlinekumpels.

Nur auf der Xbox 360 wird es einen Modus geben, in dem der Spieler eine Reihe von zufällig in der Welt platzierten Fahrzeugen finden und wieder fahrtüchtig machen muss. Allzu langweilig dürfte es auf der Xbox One allerdings auch nicht werden, schließlich soll es dort über 500 Veranstaltungen geben.

Auf der Xbox One bietet Forza Horizon 2 eine Auflösung von 1080p (1.920 x 1.080 Pixel), auf der Xbox 360 720p (1.280 × 720 Pixel). Beide Versionen laufen mit einer Bildrate von 30 FPS, beide sollen ab dem 2. Oktober 2014 in Europa erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


deutscher_michel 10. Sep 2014

Es regt auch die Fantasie an, wenn man nicht jedes Bild berechnen muss und sich die...

LH 10. Sep 2014

Mal für die faulen: https://www.youtube.com/results?search_query=Forza+Horizon+2...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streamer
Rocket Beans muss in Kurzarbeit

Der Gaming-Kanal Rocket Beans hat wirtschaftliche Schwierigkeiten. Mitarbeiter müssen in Kurzarbeit, einige Sendungen entfallen.

Streamer: Rocket Beans muss in Kurzarbeit
Artikel
  1. Künstliche Intelligenz: So funktioniert ChatGPT
    Künstliche Intelligenz
    So funktioniert ChatGPT

    Das mächtige Sprachmodell ChatGPT erzeugt Texte, die sich kaum von denen menschlicher Autoren unterscheiden lassen. Wir erklären die Technologie hinter dem Hype.
    Ein Deep Dive von Helmut Linde

  2. Reviews: Hogwarts Legacy mit PC-Problemen und Detailreichtum
    Reviews
    Hogwarts Legacy mit PC-Problemen und Detailreichtum

    Die ersten Tests von Hogwarts Legacy loben Welt und Kampfsystem. Probleme gibt's wohl mit der PC-Technik - und Unwohlsein wegen J.K. Rowling.

  3. Volker Wissing: Schienengüterverbände sind gegen Autobahnausbau
    Volker Wissing
    Schienengüterverbände sind gegen Autobahnausbau

    Für den Güterverkehr sollte vermehrt auf die Bahn gesetzt werden und nicht auf mehr LKW. Für die gebe es eh nicht genug Fahrer, meinen Verbände.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM im Preisrutsch - neue Tiefstpreise! • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 329€ • Nur noch heute TV-Sale mit bis 77% Rabatt bei Otto • Lenovo Tab P11 Plus 249€ • MindStar: Intel Core i7 13700K 429€ • Logitech G915 Lightspeed 219,89€ • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /