Abo
  • Services:
Anzeige
2017 soll die gesamte Modellreihe elektrifiziert werden.
2017 soll die gesamte Modellreihe elektrifiziert werden. (Bild: Smart)

Fortwo, Fortwo Cabrio und Forfour: Ab 2017 gibt es alle Smarts als Elektroautos

2017 soll die gesamte Modellreihe elektrifiziert werden.
2017 soll die gesamte Modellreihe elektrifiziert werden. (Bild: Smart)

Smart will laut Medienbericht ab 2017 alle Fahrzeuge seiner Modellpalette auch mit Elektromotoren anbieten. Dazu gehören der Fortwo, das Fortwo Cabrio und der Forfour.

Smart will laut einem Bericht von Techcrunch seine gesamte Modellpalette elektrifizieren. Die aktuell drei Fahrzeuge sollen allerdings aufgrund der beengten Platzverhältnisse nur eine geringe Reichweite aufweisen. Der Akku mit 17,6 kWh soll für rund 160 km ausreichen. Die Ladedauer an einer Ladebox soll mit 2,5 Stunden aber sehr niedrig sein. Mit einem Schnelllader soll der Akku in 45 Minuten wieder aufgeladen werden, an der Haushaltssteckdose sollen es sechs Stunden sein. Für Langstrecken ist so ein Fahrzeug nicht geeignet, für Stadtfahrten dürfte die Reichweite ausreichend sein.

Anzeige

Der neue Fortwo Electric Drive soll ab Frühjahr 2017 in den Handel kommen, das Cabrio im Sommer 2017. Wann der Forfour angeboten wird, ist noch nicht bekannt. Angeblich sollen die Fahrzeuge im Oktober auf dem Pariser Automobilsalon präsentiert werden.

Laut einem Bericht des Magazins Focus sollen alle Varianten mit einem 81 PS starken Elektromotor mit 160 Nm ausgerüstet werden. Die Höchstgeschwindigkeit soll auf 130 km/h abgeriegelt werden. Der Akku soll nicht mehr wie beim alten Elektro-Smart zur Miete angeboten werden. Der Fortwo Electric Drive soll ab 22.000 Euro angeboten werden, das Cabrio für 25.000 Euro und der Forfour für rund 23.000 Euro.

Die Benzin- und Dieselvarianten soll es aber weiterhin geben.


eye home zur Startseite
Teebecher 27. Sep 2016

Eben. Ich fand Automatik auch immer "uncool", bis ich das erste mal eine Weile in den US...

Berner Rösti 27. Sep 2016

Das ist Aufgabe der Politik. Ein gut ausgebauter ÖPNV nützt jedem auch...

snodo 26. Sep 2016

Mit dem holt man locker die übrigen 3500 ¤ wieder rein. Gehen wir mal von den...

ongaponga 26. Sep 2016

Sind die selben wie bei GM, also LG Chem NCM Akkus. http://www.reuters.com/article/lg...

KampfJoghurt 26. Sep 2016

Wenn dir das KfZ zu teuer ist, dann bist du halt nicht die Zielgruppe. Es wird schon...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FTI Touristik GmbH, München
  2. Ratbacher GmbH, Raum Köln
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. AKDB, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 6,99€
  3. 22,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  2. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  3. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  4. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  5. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  6. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  7. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  8. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  9. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  10. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Re: statt betrüger erwischen ?

    budweiser | 05:48

  2. Re: Also ein Glasfasermultiplexswitch? Hat jemand...

    le_watchdoge | 05:30

  3. Re: Von EWE Tel enttäuscht.

    Aralender | 03:33

  4. Re: Wieso könnten Händler-Shops überhaupt...

    amagol | 03:04

  5. Re: "falsche" Gegend, "falsche" Adresse

    plutoniumsulfat | 02:01


  1. 16:58

  2. 16:10

  3. 15:22

  4. 14:59

  5. 14:30

  6. 14:20

  7. 13:36

  8. 13:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel