• IT-Karriere:
  • Services:

Fortnite Save the World: Apple blockiert Mac-Updates für Epic-Spiel

Der von Apple stillgelegte Entwicklungsaccount von Epic führt nun auch zu fehlenden Updates auf Macs.

Artikel veröffentlicht am ,
Fortnite Save the World bekommt keine Updates mehr für Macs.
Fortnite Save the World bekommt keine Updates mehr für Macs. (Bild: Epic Games)

Spielehersteller Epic Games warnt seine Kunden und Nutzer davor, dass das Spiel Fortnite: Save the World durch den Hersteller auf Macs nicht mehr gepflegt und angeboten werden kann. Der Grund dafür ist der Streit zwischen Epic und Apple. Im Zuge dessen hatte Apple den Publisher aus seinem App-Entwicklerprogramm entfernt. Das wiederum führt nun dazu, dass Epic keine Spiele oder Patches mehr für die Plattform von Apple signieren kann.

Stellenmarkt
  1. über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, Raum Münster/Osnabrück
  2. Gemeindewerke Haßloch GmbH, Haßloch

"Insbesondere wird unsere kommende Version 14.20 Fehler für Spieler in Version 13.40 verursachen, was zu einer sehr schlechten Spiele-Erfahrung führt. Da wir ab dem 23. September 2020 keine Updates und Release-Fixes für diese Probleme mehr signieren können, kann Fortnite Save the World unter MacOS nicht mehr gespielt werden", schreibt Epic Games dazu in seiner Ankündigung.

Epic will Käufern des Spiels eine Rückerstattung anbieten, sofern diese Starter Packs oder Upgrades erworben haben und das Spiel Save the World zwischen 17. September 2019 und 17. September 2020 unter MacOS gespielt haben. Auf anderen Plattformen ist das Spiel samt Updates weiter verfügbar. Darüber hinaus kann Fortnite: Battle Royale zwar weiterhin unter MacOS gespielt werden, aber auch dieses Spiel kann keine weiteren Updates erhalten.

Hintergrund der Auseinandersetzung ist, dass Epic sich nicht mehr an die seit mehr als einem Jahrzehnt geltende Vorgabe von Apple halten wollte, dass virtuelle Artikel in Spielen auf iPhones und iPads nur über das System der In-App-Käufe von Apple angeboten werden können. Hierbei behält Apple 30 Prozent des Kaufpreises ein. Im Zuge dieses Streits hat Apple sich dazu entschieden, Epic aus dem App-Entwicklerprogramm zu entfernen, was einige Probleme für den Publisher verursacht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

GeXX 21. Sep 2020 / Themenstart

Was habt ihr mit euren "häßlichen Fratzen"? An eurer Ausdrucksart solltet ihr mal...

chefin 21. Sep 2020 / Themenstart

Apple verletzt die DSGVO ebenfalls, steht nur nicht so im Focus weil der...

zZz 20. Sep 2020 / Themenstart

Der wirklich *einfache* Weg ist das Öffnen über das Kontextmenü

s10 20. Sep 2020 / Themenstart

Meiner Meinung nach, ja. Aber ich hab von Wirtschaftswissenschaften nur reichlich wenig...

unbuntu 20. Sep 2020 / Themenstart

Das ist ja einer der vielen Gründe, warum die Epic kritisieren. 30% Gebühren verlangen...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Microsoft Flight Simulator 2020 angespielt

Golem.de hat den Microsoft Flight Simulator 2020 in einer Vorabfassung angespielt und erste Eindrücke aus den detaillierten Cockpits gesammelt.

Microsoft Flight Simulator 2020 angespielt Video aufrufen
Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

    •  /