Abo
  • Services:

Fortnite Battle Royale: Epic verspricht 100 Millionen US-Dollar an Preisgeldern

Dagegen wirken selbst die millionenschweren Preisgelder für Dota 2 ärmlich: Epic Games will allein in der kommenden Saison rund 100 Millionen US-Dollar für die Förderung von E-Sport bei Fortnite Battle Royale bereitstellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Fortnite Battle Royale
Artwork von Fortnite Battle Royale (Bild: Epic Games)

Das Entwicklerstudio Epic Games investiert weiter massiv in Fortnite Battle Royale: Für die Saison 2018/2019 will das Unternehmen rund 100 Millionen US-Dollar an Preisgeldern für E-Sport-Veranstaltungen bereitstellen, so ein Eintrag im offiziellen Firmenblog. "Wir steigen im großen Stil in die Wettbewerbe ein, aber unser Ansatz wird anders sein - wir planen, umfassender zu arbeiten und konzentrieren uns auf die Freude, das Spiel zu spielen und zu beobachten", schreibt Epic. Weitere Details will das Unternehmen erst später bekanntgeben.

Stellenmarkt
  1. AKDB, Regensburg
  2. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern

Selbst im boomenden E-Sport-Markt ist die Summe ungewöhnlich. Das bislang größte Preisgeld gibt es bislang bei dem von Valve organisierten Dota-2-Turnier The International. Im Jahr 2017 konnten die Gewinnerteams insgesamt fast 25 Millionen US-Dollar einsacken, insgesamt waren es in den vergangenen fünf Jahren etwas mehr als 78 Millionen US-Dollar - ein Großteil davon wurde von der Community gesammelt. Noch ein Vergleich: Die Fifa als Ausrichter der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland wird insgesamt 400 Millionen US-Dollar an die 32 Teams ausschütten.

Das erst seit September 2017 verfügbare Fortnite Battle Royale entwickelt sich derzeit zum popkulturellen Phänomen und zum großen kommerziellen Erfolg. Die Tänze aus dem Spiel sind immer öfter in Klassenzimmern, aber auch nach Toren auch auf Fußballplätzen in aller Welt zu sehen - von Profikickern, die in ihrer Freizeit eben auch in Fortnite antreten. Das Programm ist grundsätzlich kostenlos für die meisten relevanten Plattformen erhältlich, Geld verdient Epic Games mit dem Verkauf von kostenpflichtigen Extras. Auf Twitch gilt Fortnite inzwischen als erfolgreicher als der langjährige Zuschauerliebling Minecraft.

Auch das Battle-Royale-"Original" Playerunknown's Battlegrounds (Pubg) ist übrigens aktiv in Sachen E-Sport: Vom 25. bis 29. Juli 2018 spielen laut einer offiziellen Ankündigung die 20 besten Pubg-Squads der Welt in Berlin um ein Preisgeld in Höhe von zwei Millionen US-Dollar.

Epic Games hat übrigens eine gewisse Erfahrung damit, seine Programme durch hohe Preisgelder zu fördern: Die Firma hatte zwischen 2004 und 2013 mehrfach 1 Million US-Dollar an Förderung für das beste Projekt ausgeschrieben, das auf Basis seiner Unreal Engine entstanden ist und eingereicht wurde. Allerdings wurde das Geld nicht bar ausbezahlt, sondern zum großen Teil in Lizenz und mit Hardware für die Teams.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 704,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 748,88€)
  2. 49,99€/59,99€
  3. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)
  4. 93,85€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live

Die Spezialmanöver Ha-Do-Ken und Sho-Ryu-Ken sind tief in den Gehirnen von Beat'em-up-Fans verankert. Im Livestream holt sie Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek hervor und wird versuchen, sie mit dem neuen Arcade Stick von Lioncast für die Konsole umzusetzen.

Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


      Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
      Business-Festival
      Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

      Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

      1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

        •  /