• IT-Karriere:
  • Services:

Fortnite: Apple wüsste gerne wichtige Geschäftszahlen von Valve

Der Streit zwischen Epic Games und Apple trifft nun Valve: Laut einem Dokument soll der Steam-Betreiber wichtige Daten offenlegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Fortnite.
Artwork von Fortnite. (Bild: Epic Games)

Seit August 2020 streiten sich Epic Games und Apple um die Vermarktung von Fortnite und den App Store, nun bekommt der Rechtsstreit ein weiteres skurril anmutendes Kapitel. Apple will, dass die eigentlich nicht betroffene Firma Valve Corporation wichtige Geschäftszahlen bereitstellt.

Stellenmarkt
  1. Kreis Paderborn, Paderborn
  2. Stadtverwaltung Bocholt, Bocholt

Valve allerdings möchte das nicht. Die Details sind in einem am 19. Februar 2021 ins Netz gelangten Dokument zu finden, das nicht etwa die eine Firma an die andere geschickt hat - sondern das die Anwälte von Apple und Valve gemeinsam verfasst und dann bei Gericht eingereicht haben.

Apple möchte von Valve Informationen unter anderem über den Jahresumsatz mit Spielen, den Umsatz mit Werbung auf der Plattform sowie über Gewinn und Verlust haben. Valve wiederum hat über derartige Zahlen noch nie gesprochen. Das Unternehmen ist nicht an der Börse und veröffentlicht keine Bilanzen.

Valve sagt, dass es sich hierbei um Geschäftsgeheimnisse handelt und dass die Aufbereitung der Daten sehr aufwendig sei. Außerdem würden die Interessen der Anbieter von Spielen verletzt - die wollen schließlich auch nicht, dass ihre Umsätze an Apple oder gar an die Öffentlichkeit weitergegeben würden.

Nach Angaben von Apple würden die Informationen benötigt, um im Rechtsstreit mit Epic Games den Gesamtmarkt besser verstehen zu können. Die Anwälte von Valve wiederum sagen, dass es um den Markt für Mobile Games gehe - auf Steam gibt es allerdings nur PC-Spiele. Ob Valve seine Zahlen nun veröffentlichen muss, wird das Gericht entscheiden.

Der Rechtsstreit zwischen Epic Games und Apple dürfte sich noch länger hinziehen, nach aktuellem Stand ist erst im Sommer 2021 mit konkreten Verhandlungen und dann einer Entscheidung zu rechnen.

Bis dahin kann Epic Games die iOS-Version von Fortnite nicht aktualisieren, während auf allen anderen Plattformen schon eine Reihe von Updates erschienen sind.

Nach Angaben von Epic Games sind von dem Stillstand bei Fortnite bis zu 116 Millionen Spieler betroffen, davon 63 Prozent ausschließlich über die unterstützten Apple-Geräte. Für das Actionspiel sei iOS in den vergangenen Monaten die wichtigste Plattform gewesen. Epic Games hatte Mitte August 2020 in Fortnite auf iOS ein eigenes Bezahlsystem eingebaut und damit gegen die Regeln des App Stores verstoßen. Deshalb hat Apple alle Aktualisierungen für das Actionspiel in seinem Ökosystem gestoppt, auch Neuinstallationen sind nicht mehr möglich.

Nachtrag vom 26. Februar 2021, 13:05 Uhr

Inzwischen hat das zuständige Gericht laut The Verge entschieden, dass Valve tatsächlich die Verkaufsdaten von 436 Spielen an Apple übermitteln muss. Außerdem müssen allgemeine Angaben über Umsätze, Gewinne oder Ähnliches bereitgestellt werden - was genau, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 35,99€ (mit 10%-Rabattgutschein + 30%-Rabattcode "DVIHCK8M")
  2. (u. a. LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED 100Hz HDMI 2.1 VRR für 1.699€)
  3. 39,99€ (Vergleichspreis 68€)
  4. (mit Rabattcode "POWERSPRING21" 10 Prozent auf Laptops, Smartphones, Spielkonsolen etc.)

luzipha 27. Feb 2021 / Themenstart

Oder eine Frau oder ein Kleinstsattelit oder sonst was. Nur von verheiratet mit einer...

marc.kap 26. Feb 2021 / Themenstart

Ich weis nicht ob man da Geld spart oder warum umgehen sie Epic, Spotify und co...

AllDayPiano 23. Feb 2021 / Themenstart

Eher ist das Problem, dass solange Epic keine Spiele bei Apple verkaufen kann. Warum...

Hallonator 23. Feb 2021 / Themenstart

Die verkaufen fortnite tänze. Denen muss nichts mehr peinlich sein.

Vollstrecker 22. Feb 2021 / Themenstart

Ich glaube dass fortnite Klientel ist zu jung für pubg.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.

Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks Video aufrufen
Verschlüsselung: Auch das BKA nutzt Staatstrojaner nur ganz selten
Verschlüsselung
Auch das BKA nutzt Staatstrojaner nur ganz selten

Die neue Zitis-Behörde soll bei Staatstrojanern eine wichtige Rolle spielen. Quantennetzwerke zum eigenen Schutz lehnt die Regierung ab.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Staatstrojaner-Statistik Aus 368 werden 3
  2. Untersuchungsbericht Mehrere Fehler führten zu falscher Staatstrojaner-Statistik
  3. Staatstrojaner Ermittler hacken jährlich Hunderte Endgeräte

The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Wissen für ITler: 11 tolle Tech-Podcasts
    Wissen für ITler
    11 tolle Tech-Podcasts

    Die Menge an Tech-Podcasts ist schier unüberschaubar. Wir haben ein paar Empfehlungen, die die Zeit wert sind.
    Von Dennis Kogel


        •  /