Fortnite: Apple und Epic Games streiten weiter

Der Tonfall im Rechtsstreit um Fortnite zwischen Epic Games und Apple verschärft sich - es geht um Millionen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Fortnite
Artwork von Fortnite (Bild: Epic Games)

Vielleicht sollten die Anwälte von Epic Games und Apple sich mal auf eine Runde Fortnite treffen - jedenfalls scheint es zwischen den Unternehmen noch viele nicht abgebaute Aggressionen zu geben. Die Firmen überziehen sich derzeit vor Gericht weiter mit Eingaben, in denen sie sich gegenseitig immer schwerere Vorwürfe machen.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer - Big Data (m/w/d)
    STRABAG AG, Köln, Stuttgart
  2. SPS Programmierer (m/w/div)
    DMG MORI Additive GmbH, Bielefeld
Detailsuche

Den Einstieg in die jüngste Eskalationsrunde machte Apple am 22. Oktober 2020. Das Unternehmen schrieb, dass Epic Games "bis zum heutigen Tag klar feststellbare Summen an Geld" stehle.

Gemeint ist, dass in der iOS-Version von Fortnite weiterhin alle Kaufbeträge über ein Bezahlsystem an Epic Games fließen - und Apple die sonst im App Store üblichen 30 Prozent an Provision eben nicht erhält. Konkrete Summen sind nicht bekannt, aber es dürfte inzwischen um viele Millionen US-Dollar gehen.

Nur wenig später antworteten die Anwälte von Epic Games mit einem Dokument, aus dem The Verge zitiert. Darin heißt es, dass "Apple kein Recht hat, Epic um die Früchte seiner Arbeit" zu bringen. Schließlich bezahlten die Spieler das Geld, weil sie Spaß an dem Werk der "Künstler, Designer und Ingenieure" von Epic hätten - und eben nicht von Apple.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Der Rechtsstreit dürfte sich noch länger hinziehen, nach aktuellem Stand ist erst im Sommer 2021 mit konkreten Verhandlungen und dann einer Entscheidung zu rechnen. Bis dahin kann Epic Games die iOS-Version von Fortnite nicht aktualisieren, während auf allen anderen Plattformen schon eine Reihe von Updates erschienen sind.

Nach Angaben von Epic Games sind von dem Stillstand bei Fortnite bis zu 116 Millionen Spieler betroffen, davon 63 Prozent ausschließlich über die unterstützten Apple-Geräte. Für das Actionspiel sei iOS in den vergangenen Monaten die wichtigste Plattform gewesen.

Epic Games hatte Mitte August 2020 in Fortnite auf iOS ein eigenes Bezahlsystem eingebaut und damit gegen die Regeln des App Stores verstoßen. Deshalb hat Apple alle Aktualisierungen für das Actionspiel in seinem Ökosystem gestoppt, auch Neuinstallationen sind nicht mehr möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Wars
Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm

Mit Deepfakes schafft Shamook überzeugendere Varianten von Star-Wars-Figuren, als es Disney je gelungen ist. Jetzt arbeitet er bei ILM.

Star Wars: Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm
Artikel
  1. Flight Simulator im Benchmark-Test: Sim Update 5 lässt Performance abheben
    Flight Simulator im Benchmark-Test
    Sim Update 5 lässt Performance abheben

    Die Optimierungen bei Bildrate und Speicherbedarf sind derart immens, dass wir kaum glauben können, noch den Flight Simulator zu spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Sony: Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft
    Sony
    Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft

    Trotz Lieferengpässen ist die Playstation 5 vermutlich die am schnellsten verkaufte Konsole. Auch zum Absatz der Xbox Series X/S gibt es neue Zahlen.

  3. Sexismus: Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern
    Sexismus
    Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern

    Es rumort weiter bei Activision Blizzard: Entwickler wollen streiken und WoW überarbeiten. Konzernchef Bobby Kotick meldet sich erstmals.

DWolf 27. Okt 2020

Ja, definitiv ein bisschen älter. Der erste FamilienPC nach dem Amiga war ein 486 DX40...

Whyhacks 26. Okt 2020

Epic ist alles nur nicht für die Spieler. Die Crossplay Debatte erspare ich mir jetzt...

tomate.salat.inc 26. Okt 2020

Stimmt wohl doch- hab nach einer Suche anfangs nur den QR-Code für Fortnite gefunden...

PaulaPuffmutter 25. Okt 2020

Wenn Apple sich beschwert, dass Spieler noch immer mit der dreckigen Version von Fortnite...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /