Abo
  • Services:
Anzeige
Virtuelle Nase in einer stereoskopen VR-Anwendung
Virtuelle Nase in einer stereoskopen VR-Anwendung (Bild: Purdue University)

Forschung: Virtuelle Nase soll gegen Simulatorkrankheit helfen

Virtuelle Nase in einer stereoskopen VR-Anwendung
Virtuelle Nase in einer stereoskopen VR-Anwendung (Bild: Purdue University)

Manchen Anwendern wird es in First-Person-Shootern und Simulationen schlecht. Auch Benutzer von VR-Brillen kennen die sogenannte Simulator Sickness. US-Forscher suchen nach Methoden, das Problem zu mildern. Eine virtuelle Nase scheint Erfolg versprechend zu sein.

Anzeige

Die virtuelle Nase kann zumindest kurzzeitig Schwindelgefühle und Übelkeit in Spielen und VR-Anwendungen verhindern. Das sei das Ergebnis einer Forschungsarbeit an der Purdue University, berichtet Physorg. Das Wahrnehmungssystem mag es nicht, wenn die Bewegungen des Körpers und das visuelle System nicht mehr synchron sind. Wenn man eine Bewegung sieht, aber nicht spürt, kommt das Gleichgewichtsorgan im Ohr durcheinander.

Nach Angaben von David Whittinghill von der Purdue University ist die Simulatorkrankheit sogar weit verbreitet. Zahlen nannte er allerdings nicht. Dabei beobachteten die Forscher, dass der Effekt nicht so schnell eintritt, wenn es unveränderliche visuelle Referenzpunkte im Spiel gibt, etwa das Armaturenbrett in einem Rennspiel. Natürlich kann aber nicht in jede VR-Simulation ein Cockpit eingebaut werden.

Das Forschungsteam kam durch den Bachelor-Studenten Bradley Ziegler auf eine Idee: Was wäre, wenn eine virtuelle Nase ins Spielgeschehen eingeblendet werde? "Man sieht ständig seine Nase. Man blendet sie zwar visuell aus, aber eventuell bietet sie dennoch in der Realität einen visuellen Referenzpunkt", sagte Whittinghill. Tatsächlich entdeckten die Forscher in ihren Versuchen, dass die virtuelle Nase hilft, gar nicht erst simulatorkrank zu werden.

Testern fiel virtuelle Nase nicht auf

41 Testkandidaten versuchten sich an zahlreichen VR-Applikationen mit unterschiedlicher Bewegungsstärke und benutzten dazu ein VR-Headset. Dabei wurden sowohl Spaziergänge in einem Haus als auch eine Achterbahnfahrt simuliert. Einige Benutzer bekamen eine virtuelle Nase eingeblendet, andere nicht. Interessanterweise fiel sie den Testern gar nicht auf. Sie waren in der Nachbesprechung erstaunt, dass sie überhaupt da war.

Die Erfolge waren beachtlich. Die Kandidaten mit virtueller Nase konnten im Schnitt zwei Minuten länger als die Kontrollgruppe im Haus spazierengehen, während es bei der Achterbahnfahrt nur 2,2 Sekunden waren. Letztere Demo ist allerdings erheblich bewegungsintensiver. Zur Überwachung wurde die elektrodermale Aktivität gemessen. Die Leitfähigkeit der Haut ändert sich bei physiologischer Erregung.

Die Forscher wollen mit diesen ersten Erkenntnissen weitermachen. Ziel ist es, ein Modell zu entwickeln, das den zu erwartenden Grad der Simulator Sickness bei bestimmten visuellen Inputs vorhersagen kann. Die Forscher haben ihre Arbeit unter dem Titel "Nasum Virtualis: A Simple Technique for Reducing Simulator Sickness" vorgestellt.


eye home zur Startseite
Hotohori 27. Mär 2015

In VR hilft so eine "Stabilisierungshilfe" durchaus. Ich bin ziemlich anfällig für MS...

Hotohori 27. Mär 2015

Einfach erklärt, mit dem linken Auge verdeckt die Nase die Sicht nach rechts unten...

Hotohori 27. Mär 2015

Lustig ist da bei mir Minecraft, spiele ich das auf 60 FPS wird mir nach einigen Minuten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. technotrans AG, Münsterland, Warendorf, Sassenberg, Ostwestfalen-Lippe
  2. Brabbler Secure Message and Data Exchange Aktiengesellschaft, München
  3. Paul Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, Rottweil/Neukirch
  4. Columbus McKinnon Industrial Products GmbH, Wuppertal


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-58%) 24,99€
  2. (-66%) 6,80€
  3. (u. a. Hacksaw Ridge, Lion, Snowden, Lone Survivor, London Has Fallen, Homefront)

Folgen Sie uns
       


  1. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  2. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone

  3. Sexismus

    US-Spielforum Neogaf offenbar abgeschaltet

  4. Kiyo und Seiren X

    Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer

  5. Pixel 2 XL

    Google untersucht Einbrennen des Displays

  6. Max-Planck-Gesellschaft

    Amazon eröffnet AI-Center mit 100 Jobs in Deutschland

  7. Windows 10

    Trueplay soll Cheating beim Spielen verhindern

  8. Foto-App

    Weboberfläche von Google Fotos hat Bilderlücken

  9. Fahrzeugsicherheit

    Wenn das Auto seinen Fahrer erpresst

  10. Mate 10 Pro im Test

    Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Gran Turismo Sport im Test: Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser
Gran Turismo Sport im Test
Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    hum4n0id3 | 13:57

  2. Re: Clevo barebone

    EQuatschBob | 13:55

  3. Re: Katastrophale UX

    DeathMD | 13:54

  4. Re: Drive-by-Download wird realität (kt)

    suicicoo | 13:53

  5. Re: Dann doch lieber alte Thinkpads...

    cHaOs667 | 13:53


  1. 12:02

  2. 11:47

  3. 11:40

  4. 11:29

  5. 10:50

  6. 10:40

  7. 10:30

  8. 10:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel