Abo
  • Services:
Anzeige
Das von den Bakterien produzierte Magenta
Das von den Bakterien produzierte Magenta (Bild: Uni Exeter/CC BY 3.0)

Forschung Fotosensor aus Bakterien

Studenten der Uni Exeter in Großbritannien wollen bei ihrem Projekt "Paint by Coli" Bakterien dazu bringen, verschiedene lichtempfindliche Pigmente zu erzeugen, die zu einem biologischen Fotosensor werden.

Anzeige

Die gentechnisch veränderten E.Coli-Bakterien stehen beim Projekt "Paint by Coli" im Mittelpunkt. Die elf Studenten bilden ein interdisziplinäres Team und wollen aus den Bakterien winzige Lichtsensoren machen, die jeweils auf Licht unterschiedlicher Wellenlängen reagieren. Die Bakterien seien kleiner als die Pixel in Bildsensoren und könnten so für eine höhere Auflösung sorgen, so die Initiatoren des Projekts.

Die Bakterien sollen auf rotes, grünes und blaues Licht reagieren und bei ihrer Belichtung cyan- und magentafarbene sowie gelbe Pigmente produzieren, die dann das Bild ergeben. Dabei verhindert rotes Licht die Produktion des Cyan-Pigments, grünes Licht die von magentafarbenen Farbstoffen und blaues Licht hindert das Bakterium an der Produktion des gelben Pigments.

Die größte Schwierigkeit ist die Konservierung der Aufnahmen, ohne dass dabei die Farben verloren gehen, sowie die Vorbereitung der Aufnahmefläche, die möglichst gleichmäßig mit den Bakterien beschichtet werden muss. Das Team versuchte zunächst, die Bakterienkulturen mit Kunststoffharzen zu überziehen, doch das griff die Bakterien an und sorgte für Farbverluste. Experimente mit Gummi arabicum wurden ebenfalls gestartet.

Das Team hatte nach eigenen Angaben schon Erfolge mit einigen Pigmentkombinationen, aber grundsätzlich ist die Entwicklung noch ganz am Anfang. Bislang wurde nur die Farbe Magenta erzeugt.

Das Team der Uni Exeter beteiligte sich am Wettbewerb Genetically Engineered Machines (iGEM) in Lyon und konnte im Regionalentscheid eine Silbermedaille gewinnen.


eye home zur Startseite
Raistlin 14. Okt 2013

Irgendwie muss ich das überlesen haben. (sollte mal die Kräuter aus dem Wasser lassen)

a user 14. Okt 2013

was hat dein kommentar mit dem post des TEs zu tun?

Unwichtig 14. Okt 2013

Photo zum Entwickeln neben die Toilette legen und dann zweimal spuelen. Et voilà hat man...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Raum Frankfurt
  2. BWI GmbH, Kiel
  3. ARI Fleet Germany GmbH, Stuttgart
  4. sedApta advenco GmbH, Gießen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,49€
  2. 169,99€ bzw. 15€ günstiger bei Newsletter-Anmeldung

Folgen Sie uns
       

  1. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  2. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  3. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  4. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  5. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen

  6. Polyphony Digital

    GT Sport bekommt Einzelspielerliga

  7. Smartphone-Tarife

    Congstar wertet Prepaid-Pakete auf

  8. Rauschgifthandel

    BKA nimmt "Top-Verkäufer" aus dem Darknet fest

  9. Toyota

    Roboter T-HR3 meldet sich zum Arbeitseinsatz

  10. FixFifa

    Fans von Fifa 18 drohen mit Boykott



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  2. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: Traditionale Verkaufskanäle

    Niaxa | 16:08

  2. Re: Nööö 64Bit only würde viel mehr nerven..

    stiGGG | 16:08

  3. bloß nicht eine Sekunde nachdenken, ob man das...

    NachDenker | 16:04

  4. Re: Alles nur Image, Konzept hier, Studie da

    Der Spatz | 16:03

  5. Re: Die Allmachtsfantasien der Amis

    Daem | 16:00


  1. 14:39

  2. 14:24

  3. 12:56

  4. 12:30

  5. 11:59

  6. 11:51

  7. 11:45

  8. 11:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel