Abo
  • Services:

Formfaktor: Der Trend geht zum SFX(-L)-Netzteil

Weil sich Mini-PCs steigender Beliebtheit erfreuen, ziehen die Netzteil-Hersteller nach: Be Quiet hat ein SFX-L-Modell mit 120-mm-Lüfter und Seasonic arbeitet an einer eigenen Variante. Obendrein ist das passive 600-Watt-Titanium-Netzteil bald fertig.

Artikel veröffentlicht am ,
Be Quiets SFX-L-Power
Be Quiets SFX-L-Power (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Be Quiet und Seasonic haben auf der Komponentenmesse Computex neue Netzteile angekündigt. Beide Hersteller bieten reguläre ATX-Modelle an, allerdings hat sich der Markt gewandelt: Immer häufiger greifen Nutzer zu kompakten Systemen oder bauen diese selbst. Wer Mini-ITX- oder Micro-ATX-Boards in kleinen Gehäusen wie dem A4-SFX v2 oder dem Zaber Sentry verwendet, benötigt aber kleinere SFX(-L)-Modelle.

  • Be Quiet SFX-L-Power (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Be Quiet SFX-L-Power (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Be Quiet Straight Power 11 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Seasonic Snow White (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Seasonic Snow White (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Seasonic Prime Fanless (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Seasonic Prime Fanless (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
Be Quiet Straight Power 11 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Das Straight Power 11 von Be Quiet ist ein ATX-Netzteil und mit 450 bis 1.000 statt zuvor 800 Watt geplant. Es soll ab Herbst 2017 verfügbar sein. Die Geräte sind 80-Plus-Gold-zertifiziert, weisen also eine hohe Effizienz auf. Die Kühlung übernimmt ein 135-mm-Silent-Wings-3-Lüfter. Unterstützt wird er von einer überarbeiteten Topologie, da Be Quiet auf ein kabelloses Innenleben mit DC-DC-Technik und multiple 12-Volt-Schienen setzt. Die äußeren Stränge sind vollmodular, inklusive des 24-Pin-ATX-Steckers. Garantie wird für fünf Jahre gewährt, die Preise orientieren sich mit 70 bis 140 Euro an den Vorgängern.

Gleiches gilt für das 80-Plus-Gold-zertifizierte SFX-L-Power, eine neue Reihe im SFX-L-Format mit 500 und 600 Watt. Die vier PCIe-Stecker sind für Mini-PCs fast schon überdimensioniert. Das SFX-L-Power nutzt einen 120-mm-Lüfter, bis auf wenige Ausnahmen sind kleinere Propeller die Regel. Das flache Modell ist aber keines von Be Quiet selbst. Wenn das Netzteil im Herbst 2017 erscheint, soll es 110 und 130 Euro kosten. Be Quiet legt eine ATX-Blende bei.

Ein paar Meter weiter in derselben Messehalle zeigt Seasonic zwei neue ATX-Familien: Focus+ mit 80 Plus Platinum (550 bis 850 Watt) sowie Gold (550 bis 850 Watt) und Focus mit 80 Plus Gold (450 bis 750 Watt). Die Modelle arbeiten im Teillastbereich passiv, erst darüber hinaus springt der 120-mm-Lüfter an. Beide Serien erscheinen im Juli 2017, Seasonic gibt zehn Jahre Garantie.

  • Be Quiet SFX-L-Power (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Be Quiet SFX-L-Power (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Be Quiet Straight Power 11 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Seasonic Snow White (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Seasonic Snow White (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Seasonic Prime Fanless (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Seasonic Prime Fanless (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
Seasonic Snow White (Foto: Marc Sauter/Golem.de)

Für Modder interessant ist die weiße Snow-Silent-Reihe mit 550 (Gold), 650 (Platinum) und 750 Watt (Titanium). Auch hier gibt es eine Hybrid-Kühlung, die Garantie beläuft sich auf zwölf Jahre. Das kommende Prime Fanless mit 600 Watt (Titanium) braucht keinen Lüfter, Seasonic zeigte es kombiniert mit Calyos' NSG S0 genannten Passivgehäuse mit Phasenkühlung. Das Prime Fanless mit 600 Watt soll ab August 2017 für 200 Euro erhältlich sein.

Seasonic arbeitet ebenfalls an einem SFX(-L)-Netzteil. Als Basis möchte der Hersteller ein Design der Flex-Serie mit 450 bis 650 Watt verwenden, das aus dem Industrie-Segment stammt und 80 Plus Platinum zertifiziert ist. Weitere Details und einen Zeitplan wollte Seasonic nicht verraten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. Django Unchained, Passengers, Equalizer, Kill Bill 2, The Revenant)
  3. 279€
  4. 599€

Der Held vom... 12. Jun 2017

Eigentlich nicht, sie liegt laut Tests eigentlich zwei bis vier Watt niedriger im Idle...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht

Golem.de hat den neuen Audi E-Tron auf einem Ausflug in die Wüste von Abu Dhabi getestet.

Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht Video aufrufen
CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  2. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

    •  /