Abo
  • Services:

Formfaktor: Der Trend geht zum SFX(-L)-Netzteil

Weil sich Mini-PCs steigender Beliebtheit erfreuen, ziehen die Netzteil-Hersteller nach: Be Quiet hat ein SFX-L-Modell mit 120-mm-Lüfter und Seasonic arbeitet an einer eigenen Variante. Obendrein ist das passive 600-Watt-Titanium-Netzteil bald fertig.

Artikel veröffentlicht am ,
Be Quiets SFX-L-Power
Be Quiets SFX-L-Power (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Be Quiet und Seasonic haben auf der Komponentenmesse Computex neue Netzteile angekündigt. Beide Hersteller bieten reguläre ATX-Modelle an, allerdings hat sich der Markt gewandelt: Immer häufiger greifen Nutzer zu kompakten Systemen oder bauen diese selbst. Wer Mini-ITX- oder Micro-ATX-Boards in kleinen Gehäusen wie dem A4-SFX v2 oder dem Zaber Sentry verwendet, benötigt aber kleinere SFX(-L)-Modelle.

  • Be Quiet SFX-L-Power (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Be Quiet SFX-L-Power (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Be Quiet Straight Power 11 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Seasonic Snow White (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Seasonic Snow White (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Seasonic Prime Fanless (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Seasonic Prime Fanless (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
Be Quiet Straight Power 11 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical SE, Nürnberg, Erlangen
  2. OPTIMAL SYSTEMS GmbH, Berlin

Das Straight Power 11 von Be Quiet ist ein ATX-Netzteil und mit 450 bis 1.000 statt zuvor 800 Watt geplant. Es soll ab Herbst 2017 verfügbar sein. Die Geräte sind 80-Plus-Gold-zertifiziert, weisen also eine hohe Effizienz auf. Die Kühlung übernimmt ein 135-mm-Silent-Wings-3-Lüfter. Unterstützt wird er von einer überarbeiteten Topologie, da Be Quiet auf ein kabelloses Innenleben mit DC-DC-Technik und multiple 12-Volt-Schienen setzt. Die äußeren Stränge sind vollmodular, inklusive des 24-Pin-ATX-Steckers. Garantie wird für fünf Jahre gewährt, die Preise orientieren sich mit 70 bis 140 Euro an den Vorgängern.

Gleiches gilt für das 80-Plus-Gold-zertifizierte SFX-L-Power, eine neue Reihe im SFX-L-Format mit 500 und 600 Watt. Die vier PCIe-Stecker sind für Mini-PCs fast schon überdimensioniert. Das SFX-L-Power nutzt einen 120-mm-Lüfter, bis auf wenige Ausnahmen sind kleinere Propeller die Regel. Das flache Modell ist aber keines von Be Quiet selbst. Wenn das Netzteil im Herbst 2017 erscheint, soll es 110 und 130 Euro kosten. Be Quiet legt eine ATX-Blende bei.

Ein paar Meter weiter in derselben Messehalle zeigt Seasonic zwei neue ATX-Familien: Focus+ mit 80 Plus Platinum (550 bis 850 Watt) sowie Gold (550 bis 850 Watt) und Focus mit 80 Plus Gold (450 bis 750 Watt). Die Modelle arbeiten im Teillastbereich passiv, erst darüber hinaus springt der 120-mm-Lüfter an. Beide Serien erscheinen im Juli 2017, Seasonic gibt zehn Jahre Garantie.

  • Be Quiet SFX-L-Power (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Be Quiet SFX-L-Power (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Be Quiet Straight Power 11 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Seasonic Snow White (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Seasonic Snow White (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Seasonic Prime Fanless (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Seasonic Prime Fanless (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
Seasonic Snow White (Foto: Marc Sauter/Golem.de)

Für Modder interessant ist die weiße Snow-Silent-Reihe mit 550 (Gold), 650 (Platinum) und 750 Watt (Titanium). Auch hier gibt es eine Hybrid-Kühlung, die Garantie beläuft sich auf zwölf Jahre. Das kommende Prime Fanless mit 600 Watt (Titanium) braucht keinen Lüfter, Seasonic zeigte es kombiniert mit Calyos' NSG S0 genannten Passivgehäuse mit Phasenkühlung. Das Prime Fanless mit 600 Watt soll ab August 2017 für 200 Euro erhältlich sein.

Seasonic arbeitet ebenfalls an einem SFX(-L)-Netzteil. Als Basis möchte der Hersteller ein Design der Flex-Serie mit 450 bis 650 Watt verwenden, das aus dem Industrie-Segment stammt und 80 Plus Platinum zertifiziert ist. Weitere Details und einen Zeitplan wollte Seasonic nicht verraten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 215,71€
  2. 119,90€

Der Held vom... 12. Jun 2017

Eigentlich nicht, sie liegt laut Tests eigentlich zwei bis vier Watt niedriger im Idle...


Folgen Sie uns
       


LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019)

LG hat auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona das 5G-fähige Smartphone V50 Thinq gezeigt. Passend dazu gibt es eine spezielle Hülle, die sich Dual Screen nennt. Darun befindet sich ein zweites Display, das sich parallel zum normalen Smartphone-Display nutzen lässt.

LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  2. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  3. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

    •  /