• IT-Karriere:
  • Services:

Formel-1-Rekord ins Visier: VW ID.R soll beim Goodwood Festival of Speed antreten

VWs elektrische Rekordjagd geht weiter: Der französische Rennfahrer Romain Dumas soll mit dem VW ID.R beim Goodwood Festival of Speed antreten und zeigen, dass ein Elektroauto auf der Strecke einen Benziner schlagen kann - aus der Formel 1.

Artikel veröffentlicht am ,
Volkswagen ID.R beim Goodwood Festival of Speed.
Volkswagen ID.R beim Goodwood Festival of Speed. (Bild: Volkswagen)

Volkswagen will mit einer speziellen Sprintversion des ID.R für Bergrennen beim Goodwood Festival of Speed vom 4. bis 7. Juli 2019 in Südengland antreten. Dabei soll ein 20 Jahre alter Streckenrekord gebrochen werden.

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden

Dieser wurde 1999 mit 41,6 Sekunden von Nick Heidfeld im Formel-1-Rennwagen McLaren-Mercedes MP4/13 aufgestellt. Das Fahrzeug wurde von einem V10-Saugmotor mit rund 574 kW (780 PS) angetrieben. Nun will Volkswagen den Rekord mit einem Elektroauto übertreffen.

2018 stellte Volkswagen mit dem damaligen ID.R, der eine Systemleistung von 500 kW (680 PS) erreicht, einen Rekord für Elektroautos in Goodwood auf. Der neue ID.R hat andere Lithium-Ionen-Akkus und ein geändertes Energiemanagement an Bord.

Mit Fahrer wiegt das Auto weniger als 1.000 kg. Die Rekordstrecke ist nur 1,86 km lang, doch das Wetter ist ein entscheidender Faktor - und die Auswahl der richtigen Reifen elementar für Sieg oder Niederlage.

Der Pilot Romain Dumas von damals tritt auch in diesem Jahr wieder an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis (bis 22.04.)
  2. 8,99€

Ach 05. Jul 2019

Naja, die 44 Zeit ist doch jetzt schon 11 Monate alt. Das ist bei einem Prototypen...

DooMMasteR 04. Jul 2019

Der Porsche braucht, inkl. Verlusten, etwa 20mal so viel Energie wie der ID&#8230...


Folgen Sie uns
       


Govecs Elmoto Loop - Test

Das Elmoto Loop von Govecs wiegt nur 59 Kilogramm, hat einen guten Elektromotor und fährt sich ganz anders als ein klassischer E-Roller.

Govecs Elmoto Loop - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /