Austausch zwischen Rennsport und Serie

Mercedes ging deshalb als Favorit in das erste Rennen. Zurecht: Nico Rosberg gewann überlegen den Großen Preis von Australien - laut Team 992 Tage nach Veröffentlichung des Reglements. Die Plätze zwei und drei belegten Kevin Magnussen und Jenson Button. Ihre McLaren fahren ebenfalls mit Mercedes-Antriebsstrang. Ganz rund lief es aber bei Mercedes nicht: Rosbergs Teamkollege Lewis Hamilton fiel nach wenigen Runden mit einem technischen Defekt aus.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    Schiller Automation GmbH & Co. KG, Sonnenbühl
  2. Systemadministrator Linux (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Ingolstadt
Detailsuche

Red-Bull-Fahrer Daniel Ricciardo fuhr zwar zunächst auf den zweiten Platz, wurde anschließend aber disqualifiziert, weil er nach Ansicht der Rennkommissare das Treibstofflimit nicht eingehalten hatte. Die Durchflussmenge ist auf 100 Kilogramm pro Stunde begrenzt und wird durch einen Sensor kontrolliert. In den Motor des Red Bull soll jedoch mehr Benzin als erlaubt geflossen sein. Das Team macht den Sensor dafür verantwortlich und hat gegen die Entscheidung der Rennleitung Widerspruch eingelegt.

Unterstützung aus Stuttgart

Die Ingenieure in Brackley und Brixworth, wo das Mercedes-Team und die -Motorenabteilung beheimatet sind, bekamen bei der Entwicklung des "des komplexesten Antriebsstrangs, der je im Motorsport gefahren ist", wie ein Mercedes-Vertreter Golem.de erklärt, Unterstützung aus Stuttgart aus dem Serienfahrzeugbau. Die Mercedes-Techniker aus Schwaben steuerten Kenntnisse unter anderem beim Elektroantrieb und beim Turbolader bei.

  • Der Formel-1-Boliden von Mercedes mit dem neuen Antriebsstrang: Nico Rosberg unterwegs zum Auftaktsieg in Australien am 16. März 2014 (Foto: Mark Thompson/Getty Images)
  • Der neuen Hybridantrieb von Mercedes... (Bild: Mercedes)
  • .. hat zwei Zylinder weniger als im Vorjahr. (Bild: Mercedes)
  • Für mehr Leistung hat der Motor einen Turbo... (Bild: Mercedes)
  • ... und zwei Elektromotoren, hier die MGU-K. (Bild: Mercedes)
  • MGU-K und MGU-H speisen Energie in einen Akku oder sich gegenseitig.  (Bild: Mercedes)
  • Die MGUs sind gleichzeitig Generator und Motor. (Bild: Mercedes)
  • Der Akku hat mehr Speicherkapazität als im Vorjahr. (Bild: Mercedes)
  • Die neuen Spezifikationen im Überblick. (Bild: Mercedes)
MGU-K und MGU-H speisen Energie in einen Akku oder sich gegenseitig. (Bild: Mercedes)

Umgekehrt soll - das ist erklärtes Ziel bei Mercedes - die Serie von der Formel 1 profitieren. In einem geringen Maß ist das auch schon passiert: Beim Bau des Elektrosupersportwagens SLS AMG Electric Drive konnte auf Erfahrungen aus der Entwicklung des KERS zurückgegriffen werden. Von dem neuen Antriebsstrang könnten der elektrifizierte Turbo, die Leistungselektronik oder die Akkus interessant sein.

Autos effizienter machen

Golem Akademie
  1. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21.–22. März 2022, Virtuell
  2. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
Weitere IT-Trainings

Ziel der FIA ist es, die Effizienz der Autos zu steigern und so den Treibstoffverbrauch zu senken. Mit anderen Worten: FIA-Präsident Jean Todt will erreichen, dass Autos umweltfreundlicher werden - und die Formel 1 soll als Königsklasse des Motorsports vorangehen. Darauf ist das neue Regelwerk, das bis zum Jahr 2020 gilt, ausgerichtet - und es verlangt weitere Beschränkungen: In den kommenden Jahren soll der Treibstoff weiter reduziert werden. Wann genau, ist aber noch unklar.

Von der Effizienzsteigerung könnte auch die Serienproduktion profitieren. Damit könnte der Motorsport respektive die Formel 1 wieder zum Labor werden, in dem Technik entwickelt wird, die später in die Serie einfließt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Zwei Motor-Generator-Einheiten
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anonymer Nutzer 10. Jun 2017

Genau mein Gedanke. Würden wir unser Leben auf das reduzieren was wir wirklich brauchen...

Anonymer Nutzer 10. Jun 2017

Na Gott sei dank ist mein Gehör so unsensibel das ich mit dem Sound meiner JBL Charge 3...

NixName 03. Apr 2014

Nur sagt leider niemand, wo! Formel 1 und Green Peace. Eines Tages schmeißen sie sich...

NixName 03. Apr 2014

Nur die Weicheier und Jammerlappen. Die echten Fans sitzen da in natura, so dass jedes...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
11 gute Gründe gegen den Umstieg auf Windows 11

Microsoft hat mit Windows 11 ein besseres Windows versprochen. Momentan fehlt aber viel und Funktionen werden hinter mehr Klicks versteckt.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Microsoft: 11 gute Gründe gegen den Umstieg auf Windows 11
Artikel
  1. Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
    Reddit
    IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

    Ein anonymer IT-Spezialist will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

  2. 4K-Fernseher von Samsung um 600 Euro reduziert bei Amazon
     
    4K-Fernseher von Samsung um 600 Euro reduziert bei Amazon

    Derzeit sind bei Amazon 4K-Fernseher von Samsung zum Schnäppchenpreis erhältlich. Außerdem Fernseher anderer Anbieter, Smartphones und Kopfhörer.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. 2G oder 3G plus: Neue Version der Corona-Warn-App zeigt Gesamtstatus an
    2G oder 3G plus
    Neue Version der Corona-Warn-App zeigt Gesamtstatus an

    Die Corona-Warn-App zeigt Nutzern nun ihren aktuellen Status an, beispielsweise 2G+. Beim Scan werden die Daten nicht übermittelt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 Digital inkl. 2. Dualsense bestellbar • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Fernseher & Kopfhörer • Samsung Galaxy A52 128GB 299€ • CyberGhost VPN 1,89€/Monat [Werbung]
    •  /