Abo
  • Services:

Forgotten Gods: Grim Dawn erhält zweites Addon

Der indirekte Nachfolger von Titan Quest wird erweitert: Das Addon für Grim Dawn heißt Forgotten Gods. Die Entwickler des Action-Rollenspiels versprechen Wüsten mit Oasen und Vulkane, obligatorisch sind neue Fähigkeiten und Gegenstände.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Grim Dawn Forgotten Gods
Artwork von Grim Dawn Forgotten Gods (Bild: Crate Entertainment)

Crate Entertainment hat ein zweites Addon für Grim Dawn angekündigt, die Erweiterung trägt den Namen Forgotten Gods. Das Addon soll im zweiten Halbjahr 2018 erscheinen und ist der Nachfolger von Ashes of Malmouth, der ersten Erweiterung. Außerdem gibt es mit Crucible einen Arena-Modus.

Stellenmarkt
  1. Froneri Ice Cream Deutschland GmbH, Osnabrück
  2. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund

Forgotten Gods fügt dem Spiel mindestens einen weiteren Akt hinzu, zusätzlich zu den vier des Hauptspiels und den zwei des bisherigen Addons. Die Entwickler nennen als neue Orte unter anderem Wüsten mit Oasen und Vulkane, gespickt mit neuen Monstern. Hinzu kommen zusätzliche Charakterfähigkeiten und Unmengen an Items. Ein dritter Spielmodus ist auch geplant.

Grim Dawn ist ein Action-Rollenspiel von Crate Entertainment, das im viktorianischen Zeitalter angesiedelt ist. Der Titel erschien im Februar 2016 und hat genauso wie Ashes of Malmouth gute Bewertungen erhalten. Hinter Crate Entertainment verbergen sich ehemalige Entwickler von Iron Lore, einem 2008 geschlossenen Studio. Das Team zeichnete für Titan Quest (Test) verantwortlich, den indirekten und ebenfalls oft gelobten Vorgänger von Grim Dawn, der 2007 erschien.

Titan Quest gehört mittlerweile Nordic Games, die es von THQ gekauft haben. Neben einer Jubiläumsedition - welche Immortal Throne inkludiert - gibt es seit November 2017 mit Ragnarök eine zweite Erweiterung. Crate Entertainment wiederum hatte 2008 die Rechte an der Engine von Titan Quest erworben, weshalb Grim Dawn dem Spiel in einigen Bereichen sehr ähnelt. Das ist wichtig für das nur gut ein Dutzend Mitarbeiter zählende Studio, denn eine komplette Basistechnik zu schreiben oder zu lizenzieren, würde zu viele Umbauten erfordern.

Crate Entertainment will am 19. März 2018 weitere Informationen zu Forgotten Gods veröffentlichen. Grim Dawn als Basisspiel hat sich laut dem Studio bisher 1,2 Millionen Mal verkauft und erzielt eine User-Wertung von 91 Prozent bei Steam.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 76,57€
  2. 59,99€ (bei otto.de)
  3. 125,99€
  4. (u. a. Ni No Kuni 2 29,99€, Dark Souls 3 25,49€)

Randalmaker 06. Mär 2018

Als im Newsfeed auf Steam was mit "großer Ankündigung" stand, hatte ich sowas schon...


Folgen Sie uns
       


HP Spectre Folio - Test

Das HP Spectre Folio sieht außergewöhnlich aus, riecht gut und fühlt sich weich an. Das liegt an dem Echtleder, welches das Gehäuse einhüllt. Allerdings zeigen sich im Test die Nachteile des Materials.

HP Spectre Folio - Test Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
    FreeNAS und Windows 10
    Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

    Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
    Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

    1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

      •  /