Forerunner 645: Garmin bietet jetzt Musik am Handgelenk

Platz für rund 500 Songs kostet 50 Euro Aufpreis: Garmin bietet mit der Forerunner 645 erstmals eine Sportuhr mit integriertem Musikspeicher. Wer mag, kann seine Bluetooth-Kopfhörer dank NFC-Chip mit dem Wearable bezahlen.

Artikel veröffentlicht am ,
Auf die Forerunner 645 Music passen laut Hersteller gut 500 Songs.
Auf die Forerunner 645 Music passen laut Hersteller gut 500 Songs. (Bild: Garmin)

Garmin hat auf der Elektronikmesse CES 2018 in Las Vegas erstmals eine Sportuhr mit integriertem Musikspeicher vorgestellt - bislang gibt es das nur bei anderen Herstellern. Die Forerunner 645 Music bietet Platz für rund 500 Songs, so Garmin. Zum Übertragen der Musik auf das Wearable ist ein per USB angeschlossener PC (Windows oder MacOS) nötig. Anwender in Europa können außerdem über Deezer auch Offline-Playlists herunterladen, wenn sie bei dem Streamingdienst Premiummitglied sind. In den USA kooperiert Garmin mit iHeartRadio. Als Lautsprecher dienen über Bluetooth gekoppelte Kopfhörer oder die Anlage im Auto.

Stellenmarkt
  1. Analyst / Spezialist mit dem Schwerpunkt Business Analytics / Intelligence (BI) (m/w/d)
    LYRECO Deutschland GmbH, Bantorf-Barsinghausen
  2. Product Owner (m/w/d)
    QUNDIS GmbH, Erfurt
Detailsuche

Neben der Forerunner 645 Music gibt es für 50 Euro weniger auch eine Version ohne Musikspeicher. Weitere Unterschiede zwischen den Modellen gibt es nicht. Beide verfügen über die gleichen Funktionen zum Aufzeichnen von Sporteinheiten inklusive von GPS- und Glonass-Positionsdaten (nicht Galileo) und der optisch am Handgelenk gemessenen Herzfrequenz.

Dazu kommen die von allen neueren Garmin-Wearables bekannten Fitnessfunktionen wie Schritt- und Kalorienschätzung, die Ermittlung eines Stresslevels und Schlafauswertung. Auch Nachrichten lassen sich über ein per Bluetooth gekoppeltes Smartphone anzeigen.

Bedienung mit fünf Tasten

Die neue Forerunner hat kein Touchdisplay, die Bedienung erfolgt ausschließlich über fünf seitlich angebrachte Tasten. Der Bildschirm hat einen Durchmesser von 30,2 mm und zeigt eine Auflösung von 240 x 240 Pixeln. Es handelt sich um das gleiche, gerade bei Sonneneinstrahlung perfekt ablesbare und immer eingeschaltete Memory-in-Pixel-System mit einer reflektieren Hintergrundschicht wie bei der Fenix 5.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Die Forerunner 645 wiegt laut Hersteller 42,2 Gramm. Das Gehäuse ist 42,5 mm breit und 13,5 mm hoch, die Wasserfestigkeit gibt Garmin mit 5 ATM an. Im Smartwatchmodus soll die Uhr bis zu sieben Tage mit einer Akkuladung durchhalten, im GPS-Modus bis zu zwölf Stunden und im GPS-Modus mit Musikwiedergabe bis zu fünf Stunden.

Beide Forerunner-Versionen sollen im 1. Quartal 2018 erhältlich sein. Die 645 Music ist wahlweise mit rotem oder scharzem Band für knapp 450 Euro erhältlich, die 645 ohne Musik gibt es mit sandfarbenem oder schwarzem Armband für knapp 400 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Silence S04
Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  3. Alexa, Siri, Google: Bericht listet von Sprachassistenten gesammelte Daten auf
    Alexa, Siri, Google
    Bericht listet von Sprachassistenten gesammelte Daten auf

    Fünf Sprachassistenten reagieren auf menschliche Kommandos, sammeln aber auch viele Daten über Personen und Geräte - etwa Browserverläufe.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /