Abo
  • Services:
Anzeige
Auf die Forerunner 645 Music passen laut Hersteller gut 500 Songs.
Auf die Forerunner 645 Music passen laut Hersteller gut 500 Songs. (Bild: Garmin)

Forerunner 645: Garmin bietet jetzt Musik am Handgelenk

Auf die Forerunner 645 Music passen laut Hersteller gut 500 Songs.
Auf die Forerunner 645 Music passen laut Hersteller gut 500 Songs. (Bild: Garmin)

Platz für rund 500 Songs kostet 50 Euro Aufpreis: Garmin bietet mit der Forerunner 645 erstmals eine Sportuhr mit integriertem Musikspeicher. Wer mag, kann seine Bluetooth-Kopfhörer dank NFC-Chip mit dem Wearable bezahlen.

Garmin hat auf der Elektronikmesse CES 2018 in Las Vegas erstmals eine Sportuhr mit integriertem Musikspeicher vorgestellt - bislang gibt es das nur bei anderen Herstellern. Die Forerunner 645 Music bietet Platz für rund 500 Songs, so Garmin. Zum Übertragen der Musik auf das Wearable ist ein per USB angeschlossener PC (Windows oder MacOS) nötig. Anwender in Europa können außerdem über Deezer auch Offline-Playlists herunterladen, wenn sie bei dem Streamingdienst Premiummitglied sind. In den USA kooperiert Garmin mit iHeartRadio. Als Lautsprecher dienen über Bluetooth gekoppelte Kopfhörer oder die Anlage im Auto.

Anzeige

Neben der Forerunner 645 Music gibt es für 50 Euro weniger auch eine Version ohne Musikspeicher. Weitere Unterschiede zwischen den Modellen gibt es nicht. Beide verfügen über die gleichen Funktionen zum Aufzeichnen von Sporteinheiten inklusive von GPS- und Glonass-Positionsdaten (nicht Galileo) und der optisch am Handgelenk gemessenen Herzfrequenz.

Dazu kommen die von allen neueren Garmin-Wearables bekannten Fitnessfunktionen wie Schritt- und Kalorienschätzung, die Ermittlung eines Stresslevels und Schlafauswertung. Auch Nachrichten lassen sich über ein per Bluetooth gekoppeltes Smartphone anzeigen.

Bedienung mit fünf Tasten

Die neue Forerunner hat kein Touchdisplay, die Bedienung erfolgt ausschließlich über fünf seitlich angebrachte Tasten. Der Bildschirm hat einen Durchmesser von 30,2 mm und zeigt eine Auflösung von 240 x 240 Pixeln. Es handelt sich um das gleiche, gerade bei Sonneneinstrahlung perfekt ablesbare und immer eingeschaltete Memory-in-Pixel-System mit einer reflektieren Hintergrundschicht wie bei der Fenix 5.

Die Forerunner 645 wiegt laut Hersteller 42,2 Gramm. Das Gehäuse ist 42,5 mm breit und 13,5 mm hoch, die Wasserfestigkeit gibt Garmin mit 5 ATM an. Im Smartwatchmodus soll die Uhr bis zu sieben Tage mit einer Akkuladung durchhalten, im GPS-Modus bis zu zwölf Stunden und im GPS-Modus mit Musikwiedergabe bis zu fünf Stunden.

Beide Forerunner-Versionen sollen im 1. Quartal 2018 erhältlich sein. Die 645 Music ist wahlweise mit rotem oder scharzem Band für knapp 450 Euro erhältlich, die 645 ohne Musik gibt es mit sandfarbenem oder schwarzem Armband für knapp 400 Euro.


eye home zur Startseite
flasherle 09. Jan 2018

Mit welcher App wird das umgesetzt?

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. flexis AG, Chemnitz
  2. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  4. BG-Phoenics GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Sicherheitsupdate Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: 999 Mrd $ Klage

    Marius428 | 07:39

  2. Re: Anstatt Eisen zu Gold machen sie Pappe zu Gold.

    Local Horst | 07:13

  3. Re: ist ja ein Lacher gegen die illegalen IPTV...

    RicoBrassers | 06:51

  4. Re: Nicht so schwer:

    sofries | 04:54

  5. Re: Verstehe das Geschrei nicht

    Bachsau | 04:30


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel