Abo
  • Services:
Anzeige
iPhone 6 und 6 Plus: Cellebrite bietet Entsperren im Jahres-Abonnement
iPhone 6 und 6 Plus: Cellebrite bietet Entsperren im Jahres-Abonnement (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Forensische Software: Cellebrite entsperrt iPhone 6 und 6 Plus

iPhone 6 und 6 Plus: Cellebrite bietet Entsperren im Jahres-Abonnement
iPhone 6 und 6 Plus: Cellebrite bietet Entsperren im Jahres-Abonnement (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Nur neue iPhones sind noch sicher: Das israelische Unternehmen Cellebrite kann nach eigenen Angaben jetzt auch die Zugangssperren zum iPhone 6 und iPhone 6 Plus umgehen.

Cellebrite knackt weitere iPhones: Das israelische Sicherheitsunternehmen kann mit seiner forensischen Software Cellebrite Advanced Investigative Service (Cais) auch das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus entsperren. Das hat Shahar Tal, Leiter der Abteilung für forensische Forschung, per Twitter angekündigt.

Anzeige

Cais kann damit bei den iPhones 4S, 5, 5C, 5S und den eben genannten die von Apple implementierten Sicherheitsmechanismen umgehen und die Verschlüsselung knacken. Das ermöglicht es, die Geräte zu entsperren und Daten zu extrahieren.

Cellebrite knackt verschlüsselte Messaging-Dienste

Das Unternehmen wirbt damit, Sicherheitsmechanismen auf Mobilgeräten zu umgehen und so Zugriff auf die darauf gespeicherten Daten zu erhalten. Dazu gehören neben den iPhones auch viele Android-Geräte, darunter allein rund 50 von Samsung wie etwa das Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge oder auch Googles Pixel-Smartphones. Zudem kann Cellebrite auch verschlüsselte Messaging-Dienste wie Signal, Telegram, Threema oder Surespot knacken.

Tal betont, dass dieser Dienst nur hausintern angeboten werde und gesetzlich ermächtigt sein müsse. Für das Entsperren eines Smartphones verlange Cellebrite 1.500 US-Dollar, berichtete das Onlinemagazin The Intercept im vergangenen Jahr. Das Unternehmen biete aber auch ein Entsperr-Abonnement an, das 250.000 US-Dollar im Jahr koste.

Im Frühjahr 2016 war darüber spekuliert worden, ob Cellebrite im Auftrag der US-Bundespolizei FBI das iPhone des US-Terroristen Syed Rizwan Farook entsperrte. Das machten jedoch professionelle Hacker für das FBI und kassierten dafür eine beträchtliche Summe. Der Fall hatte Aufsehen erregt, weil Apple sich sogar einem vom FBI erwirkten Gerichtsbeschluss widersetzt hatte, der das Unternehmen dazu verpflichtet hatte, beim Entsperren des iPhones zu helfen.


eye home zur Startseite
ManuPhennic 25. Feb 2017

Les doch erst mal richtig ... hier steht nicht ein Satz darüber, dass das 6S geknackt wurde

Yeeeeeeeeha 24. Feb 2017

Das kommt darauf an. Eigentlich ist das gesamte Filesystem verschlüsselt und App-Daten...

Trollversteher 24. Feb 2017

Naja, ich denke eine solche Firma aus dem Geheimdienstumfeld gibt die Tools, auf denen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf
  3. Robert Bosch GmbH, Plochingen
  4. HIT Hanseatische Inkasso-Treuhand GmbH, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 7,99€
  3. 19,99€ - Release 19.10.

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

  1. Re: Und bei DSL?

    bombinho | 18:08

  2. Re: Alles verstaatlichen! :)

    Faksimile | 18:05

  3. Re: Einfach nur unter Windows nachladen

    elgooG | 17:57

  4. Kunde droht mit Auftrag

    cicero | 17:57

  5. Re: Der starke Kleber

    david430 | 17:52


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel