Abo
  • Services:

Ford SafeCap: Basecap soll Lkw-Fahrern das Leben retten

Mit einer Neuentwicklung von Ford sollen Fahrer im Lkw nicht mehr am Steuer einschlafen. Eine Basecap mit Sensoren soll erst akustisch, dann mit Licht und zu guter Letzt mit Vibrationen eingedöste Trucker wecken.

Artikel veröffentlicht am ,
Safecap
Safecap (Bild: Ford)

Ford hat zusammen mit der Kreativagentur GTB in Sao Paulo eine Basecap entwickelt, die Lkw-Fahrern das Leben retten könnte. Die Entwicklung der Mütze wurde anlässlich des Jubiläums "60 Jahre Lkw-Produktion in Brasilien" von Ford initiiert, wie Fastcompany berichtet. Die Ford SafeCap kann mit ihren Sensoren Kopfbewegungen verfolgen und Fahrer warnen, die Gefahr laufen einzudösen.

Stellenmarkt
  1. item Industrietechnik GmbH, Solingen
  2. Limbach Gruppe SE - Niederlassung H&S, Rüsselsheim

Dabei darf die Mütze natürlich nicht fälschlicherweise warnen, wenn der Fahrer seinen Kopf dreht, auf die Instrumente oder in den Rückspiegel schaut. Deshalb wurde zunächst einmal erforscht, welche Kopfbewegungen mit dem Job verbunden sind und welche auf mangelnde Aufmerksamkeit und Müdigkeit hindeuten. In der Folge wurde eine Software entwickelt, die den Unterschied erkennt. Die Trucker-Kappe ist dazu unter anderem mit einem Gyroskop ausgerüstet. Im Zweifelsfall wird der Fahrer mit Ton, Lichtimpulsen und Vibrationen gewarnt.

Das Unternehmen hofft, dass die Basecap genügend Abnehmer findet, um eine Massenproduktion zu rechtfertigen. Auf Südamerikas größter Truck-Show wurde die Mütze erst einmal als Prototyp vorgestellt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-88%) 2,49€
  2. (-77%) 11,49€
  3. 111€
  4. 55,11€ (Bestpreis!)

xxsblack 03. Nov 2017

Ist das wirklich so, oder liegt es vielleicht daran, dass Waren durch ganz Europa...

DWolf 03. Nov 2017

Also aus meinen Beobachtungen über die letzten 14 Jahre sorgen die Systeme hauptsächlich...

Lemo 03. Nov 2017

Würde es Ford wirklich darum gehen, würde jeder Käufer eines Autos oder Trucks von Ford...

M.P. 03. Nov 2017

Tagessätze statt feste Strafsummen würden auch was bringen. Die Kosten einer 21 km/h...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Physik: Maserlicht aus Diamant
    Physik
    Maserlicht aus Diamant

    Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
    Von Dirk Eidemüller

    1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
    2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
    3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

    NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
    NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
    Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

    Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
    2. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung
    3. Hades Canyon Intel bringt NUC mit dedizierter GPU

      •  /