Abo
  • Services:

Forbes: Playstation 4 angeblich mit Grafik von AMD

Sie kommt nicht zur nächsten E3 und ist aus Sonys Sicht noch nicht einmal angekündigt - die Playstation 4. Das US-Magazin Forbes will aber erfahren haben, dass AMD Grafikchips für Sonys Next-Gen-Konsole herstellen wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Kazuo Hirai, Sony
Kazuo Hirai, Sony (Bild: Reuters)

Von ehemaligen AMD-Mitarbeitern will Forbes erfahren haben, dass Sony an einer "noch nicht angekündigten neuen Spielekonsole" arbeitet. AMD soll dabei "eine Schlüsselrolle" einnehmen. Das ist auch schon alles, was dieser Meldung dazu zu entnehmen ist. In einem längeren Artikel über AMD schreibt Forbes immerhin noch, dass das Unternehmen "an einer Geheimaktion arbeitet, um seine Grafikchips in Sonys noch nicht angekündigte neue Spielekonsole zu bringen".

Stellenmarkt
  1. TRUMPF Werkzeugmaschinen GmbH + Co. KG, Ditzingen
  2. SSC-Services GmbH, Böblingen bei Stuttgart

Damit ist noch nicht klar, wie die angebliche Schlüsselrolle von AMD bei der Playstation 4 aussehen wird und ob die Entscheidung über eine Verwendung der Bausteine überhaupt schon gefallen ist. In der Playstation 3 steckt eine GPU von Nvidia. Ein Wechsel der Architektur ist aber bei vollständig neu entwickelten Konsolen nicht ungewöhnlich.

Während die Playstation 2 beispielsweise mit einer MIPS-CPU und einer von Sony selbst entwickelten GPU namens "Graphics Synthesizer" arbeitete, änderte das Unternehmen das mit der PS3 grundlegend. In ihr stecken ein Prozessor mit Cell-Architektur und eine Nvidia-GPU.

Auch Microsoft wechselte bei seinen letzten beiden Konsolen: Die erste Xbox basierte auf einer Intel-CPU und einer GPU von Nvidia, in der Xbox 360 stecken eine Power-CPU und eine AMD-GPU. Bei der Grafik will Microsoft laut jüngsten Gerüchten um die Xbox 720 alias Durango AMD treu bleiben.

Während es bei der nächsten Xbox aber schon Angaben zur CPU gibt - ein ARM-Kern soll es sein -, ist das bei der Playstation 4 noch weitgehend unklar. Aus den Forbes-Berichten geht nicht hervor, ob sich Sony für AMDs APUs entschieden hat, die x86-Kerne und Grafik auf einem Chip vereinen. Das wäre immerhin eine mögliche Erklärung für die vermutete Schlüsselrolle von AMD in der künftigen Sony-Konsole: Aus technischer Sicht könnte AMD ohne weiteres die beiden wichtigsten Funktionen der Playstation 4 bereitstellen.

Weder AMD noch Sony wollten Forbes etwas zu den Gerüchten sagen. Insbesondere Sony ist bei seinen neuen Konsolen um Geheimhaltung bemüht: Im Mai 2011 dementierte das Unternehmen Aussagen seines Finanzchefs zu einer neuen Konsole. Der inzwischen zum Konzernchef aufgestiegene Kazuo Hirai musste als damaliger Leiter der Playstation-Sparte schließlich im Januar 2012 sogar klarstellen, dass die neue Konsole nicht auf der E3 2012 vorgestellt wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 1.119€
  2. für 4,99€
  3. (-72%) 16,99€
  4. (-58%) 12,49€

mnementh 24. Feb 2012

Ich mag mich da ein wenig aus dem Fenster lehnen, aber ich habe das Gefühl als könnten...

derKlaus 24. Feb 2012

Komisch, der Explorer zeigt bei mir nicht die speicherbelegung an. Ich muss da in den...

Endwickler 24. Feb 2012

Ok, der letzte Satz hat den Text wieder verharmlost. :-)

derkirsche 23. Feb 2012

wer ist radeon? genausogut haben dann wohl playstation und geforce zusammengearbeitet...


Folgen Sie uns
       


Omotenashi Informationssystem angesehen (MWC 2018)

Omotenashi ist ein Konzept des japanischen Herstellers NTT, das Objekte erkennen und Informationen dazu auf einem transparenten Display anzeigen soll. Wir haben uns einen ersten Prototypen auf dem MWC 2018 angeschaut.

Omotenashi Informationssystem angesehen (MWC 2018) Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Filmkritik Ready Player One: Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke
Filmkritik Ready Player One
Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Steven Spielbergs Ready Player One ist eine Buchadaption - und die Videospielverfilmung schlechthin. Das liegt nicht nur an prominenten Statisten wie Duke Nukem und Chun-Li. Neben Action und Popkulturreferenzen steht im Mittelpunkt ein Konflikt zwischen leidenschaftlichen Gamern und gierigem Branchenriesen. Etwas Technologieskepsis und Nostalgiekritik hätten der Handlung jedoch gutgetan.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Filmkritik Tomb Raider Starke Lara, schwacher Film
  2. Filmkritik Auslöschung Wenn die Erde außerirdisch wird
  3. Vorschau Kinofilme 2018 Lara, Han und Player One

    •  /