Abo
  • Services:
Anzeige
Youtuber Felix "PewDiePie" Kjellberg
Youtuber Felix "PewDiePie" Kjellberg (Bild: Roslan Rahman/AFP/Getty Images))

Forbes: 12 Millionen US-Dollar für PewDiePie

Youtuber Felix "PewDiePie" Kjellberg
Youtuber Felix "PewDiePie" Kjellberg (Bild: Roslan Rahman/AFP/Getty Images))

Nicht nur PewDiePie, sondern auch eine Reihe weiterer Youtuber und Let's Player verdient mit Videokanälen auf Youtube inzwischen Millionen, wie eine Liste von Forbes zeigt.

Anzeige

Der aus Schweden stammende Felix Kjellberg ist besser unter dem Pseudonym PewDiePie bekannt - und hat mit seinen Videos auf Youtube inzwischen zu Topverdienern aus Hollywood und dem Showgeschäft aufgeschlossen. Laut einer neuen Liste ist er der mit Abstand erfolgreichste Youtuber und Let's Player der Welt, mit einem Einkommen von rund 12 Millionen US-Dollar innerhalb eines Jahres.

Diese Zahl hat das US-Magazin Forbes ermittelt, das auch sonst allerlei Listen über die reichsten Menschen oder die am besten verdienenden Schauspieler erstellt. Erstmals hat Forbes nun das Einkommen der Youtuber ermittelt. Gemeint sind die Vorsteuerverdienste in den zwölf Monaten vor dem Stichtag 1. Juni 2015. In die Zahlen sind vor allem die bekannten Marktpreise für Werbung auf Youtube sowie eine Reihe weiterer, mehr oder weniger geschätzter Daten eingeflossen.

Auf Platz 2 nach PewDiePie mit seinen knapp 40 Millionen Abonnenten folgt das Comedy-Duo Smosh mit 21 Millionen Abonnenten weltweit. Die Macher Ian Hecox und Anthony Padilla sollen zusammen rund 8,5 Millionen US-Dollar eingenommen haben. Die Bronzemedaille geht ebenfalls an ein Duo: Die Fine Brothers (Benny und Rafi Fine) haben nach Angaben von Forbes ebenfalls rund 8,5 Millionen US-Dollar verdient - und das sogar mit "nur" wenig mehr als 13 Millionen Abonnenten ihres Videokanals.

Deutsche Youtuber und Let's Player haben es nicht in die Liste von Forbes geschafft. Allerdings: Auf Platz 10 steht eine gewisse Rosanna Pansino, die weltweit 4,8 Millionen Abonnenten hat. Das ist nicht so viel mehr als der reichweitenstärkste Deutsche, nämlich der auf Computerspiele spezialisierte Gronkh mit seinen 3,8 Millionen Abonnenten. Gronkh verdient sein Geld mit den Anzeigen vor seinen Videos, aber auch mit Werbung (The Evil Within) sowie derzeit als Synchronsprecher für Just Cause 3.


eye home zur Startseite
Garius 20. Okt 2015

Ja, "finanziert" war ungünstig formuliert von mir. Ich weiß gar nicht mehr wie viel...

bärllorT 20. Okt 2015

Ok, ich drücke mich klassischer aus, dann kommt meine Botschaft vielleicht auch bei dir...

HaMa1 20. Okt 2015

Ich nicht *hehe* ich bin neidisch. Das sind 1369 Euro pro Stunde die er da verdient...

vardash 20. Okt 2015

Abends zum entspannen z.b. Gronkh ne halbe Stunden Stunde zuschaun wie er an...

AngryFrog 20. Okt 2015

Naja, was "Pewdz" und seine Kollegen machen führt eher zum Ende des Kinderkanals. Die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. mobileX AG, München
  2. Wolters Kluwer Deutschland GmbH, Hürth bei Köln
  3. MEMMERT GmbH + Co. KG, Schwabach (Metropolregion Nürnberg)
  4. Landeshauptstadt Potsdam, Potsdam


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 543,73€
  2. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  2. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  3. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  4. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  5. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  6. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf

  7. Microsoft

    Mixer soll schneller streamen als Youtube Gaming und Twitch

  8. Linux

    Kritische Sicherheitslücke in Samba gefunden

  9. Auftragsfertiger

    Samsung erweitert Roadmap bis 4 nm plus EUV

  10. Fake News

    Ägypten blockiert 21 Internetmedien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    SelfEsteem | 15:05

  2. Re: Funktioniert nur bis 120 km/h

    plutoniumsulfat | 15:05

  3. Re: GVFS etwas ungünstiger Name...

    Lord Gamma | 15:05

  4. Re: Mal ne ganz andere Idee: Fahrtwind statt Pumpe

    Frank... | 15:03

  5. Re: Volumenbegrenzungen abschaffen

    jeegeek | 15:02


  1. 15:15

  2. 13:35

  3. 13:17

  4. 13:05

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 12:00

  8. 11:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel