Abo
  • Services:
Anzeige
Die Spendenseite Amazon Smile
Die Spendenseite Amazon Smile (Bild: Amazon)

Foodwatch: Amazon-Spendenplattform führt Foodwatch ungefragt

Die Spendenseite Amazon Smile
Die Spendenseite Amazon Smile (Bild: Amazon)

Foodwatch will keine Spenden vom Lebensmittelhändler Amazon. Ungefragt entstanden jedoch bei Amazon Smile Umsätze von 16.630 Euro für Amazon.

Die Verbraucherorganisation Foodwatch wehrt sich dagegen, von der Amazon-Spendenplattform Smile in einer Liste zu unterstützender Organisationen geführt zu werden. "Foodwatch möchte klarstellen, dass das Geld nicht bei Foodwatch ankommt und Foodwatch von Amazon auch keine Spenden annehmen würde", erklärte die Organisation.

Anzeige

Amazon nahm die Verbraucherorganisation wie gefordert aus der Liste. Bei zahlreichen anderen Organisationen sei laut Foodwatch weiterhin unklar, ob das über Amazon Smile gespendete Geld dort ankommt. In dem Schreiben von Foodwatch-Geschäftsführer Martin Rücker an Amazon-Deutschland-Chef Ralf Kleber forderte Martin Rücker eine grundlegende Überarbeitung des Smile-Programms.

Unabhängigkeit gefragt

Spenden von Amazon verstoßen aus Sicht von Foodwatch gegen den Grundsatz der Unabhängigkeit, da Amazon selbst Lebensmittelhändler ist. Foodwatch nehme grundsätzlich keine Spenden von Unternehmen aus der Branche an.

Bei der neu geschaffenen Spendenplattform AmazonSmile können Kunden ihre Bestellungen über die Website smile.amazon.de aufgeben. Bei jedem Einkauf will Amazon 0,5 Prozent des Einkaufspreises an eine ausgewählte Organisation abführen. Um eine Spende von 50 Euro zu erzielen, müssen Kunden also Bestellungen über 10.000 Euro aufgeben. Dabei kommt das Spendengeld nicht von den Kunden, sondern von Amazon.

In einem Brief vom 10. Mai 2017 teilte Amazon Foodwatch mit, dass Amazon-Kunden die Organisation Foodwatch auf smile.amazon.de ausgewählt hätten und aufgrund der Einkäufe auf smile.amazon.de ein Betrag in Höhe von 83,15 Euro für die Organisation gutgeschrieben würde.

Damit sei ein Umsatz von 16.630 Euro für Amazon unter dem Eindruck entstanden, mit dem Geld könne Foodwatch unterstützt werden. Damit schade Amazon kritischen Organisationen, erklärte Foodwatch.


eye home zur Startseite
css_profit 15. Jun 2017

Naja vorher gab es 7,5 %, dann 2,5 % (vom Umsatz)für Vereine oder Schulen die das per...

KnutRider 14. Jun 2017

Welcher Elefant? Oh nein, Foodwatch wagt es doch tatsächlich in ihrem eigenen Blog auf...

Herr Unterfahren 14. Jun 2017

Bei den Centbeträgen die Amazon hier "weiterleitet", wären die Spenden schon durch die...

Youkai 14. Jun 2017

Wenn du einer Organisation spenden willst würdest du also vorher fragen "wollt ihr mein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. endica GmbH, Karlsruhe, Heilbronn, Freiburg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, verschiedene Standorte
  4. Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), Hannover


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)
  2. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  2. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  3. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  4. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  5. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  6. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  7. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  8. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  9. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  10. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Redmi Note 4

    androidfanboy1882 | 18:14

  2. Re: Glasfaser an die vorhandenen Masten hängen

    GeeGee | 18:10

  3. Re: Überschriften wollen gelernt sein

    violator | 18:07

  4. Re: Wenn's Geld einbringt, dann eher gegen die...

    Ganta | 18:07

  5. Re: 32Zoll zu groß für Schreibtisch?

    quineloe | 18:06


  1. 17:01

  2. 16:38

  3. 16:00

  4. 15:29

  5. 15:16

  6. 14:50

  7. 14:25

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel