Foodpanda und Pandamarkets: Delivery Hero wieder in Deutschland aktiv

Der Markt für Lieferdienste wächst in Deutschland wieder um einen Konkurrenten. Delivery Hero startet mit Foodpanda.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Panda bringt es nach Hause.
Der Panda bringt es nach Hause. (Bild: Lim Huey Teng/File Photo/Reuters)

Nach Tests in mehreren Stadtteilen Berlins wird Delivery Hero wieder Lieferdienste in Frankfurt, Hamburg und München anbieten. Das teilte der Konzern am 10. August 2021 mit. Dabei nutzt Delivery Hero seine Marken Foodpanda und Pandamarkets. In Berlin wird der Service auf die Bezirke Friedrichshain, Kreuzberg, Mitte und Prenzlauer Berg erweitert.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Data Engineer (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. IT-Softwareingenieur*in (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
Detailsuche

Geboten werden Essensauslieferungen und die zeitnahe Zustellung von sogenannten Quick-Commerce-Produkten. Damit sind Lebensmittel und Haushaltsprodukte gemeint. Konkurrenten bei Lebensmittellieferungen sind Gorillas, Flink und Getir.

Umkämpfter Markt

Vor über zwei Jahren hatte Delivery Hero sein Landesgeschäft in Deutschland für rund 930 Millionen Euro an den niederländischen Konkurrenten Takeaway abgegeben. Takeaway ist in Deutschland für seine Marke Lieferando bekannt. Delivery Hero stand für die Lieferdienste Lieferheld, Pizza.de und Foodora. Deliveroo hat sein Deutschlandgeschäft komplett verkauft und 1.000 Fahrer entlassen. Lieferando hatte kürzlich angekündigt, künftig auch Supermarkt-Lieferungen anbieten zu wollen.

Foodpanda ist bislang vor allem im asiatischen Raum stark vertreten. Neben Singapur, Malaysia und Thailand kam 2020 Japan hinzu. Foodpanda liefert nicht nur Essen aus, sondern will auch Alltagsgegenstände binnen weniger Minuten von lokalen Geschäften direkt bis zum Kunden liefern.

Golem Karrierewelt
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    28.-30.11.2022, Virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Im April hatte der Fahrdienst-Konkurrent Uber angekündigt, sein Essenslieferangebot Uber Eats in Berlin zu starten. Neben dem Marktführer Lieferando muss sich Foodpanda im Restaurant-Segment hierzulande zudem auf Konkurrenz des finnischen Startups Wolt einstellen, das mittlerweile in Berlin, Frankfurt und München aktiv ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streit mit Magnus Carlsen
Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben

Schachweltmeister Magnus Carlsen wirft dem Großmeister Hans Niemann Betrug vor - eine neue Untersuchung stärkt die Vorwürfe.

Streit mit Magnus Carlsen: Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben
Artikel
  1. Airpods Pro 2 im Test: Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus
    Airpods Pro 2 im Test
    Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus

    Mit sinnvollen Änderungen sind die Airpods Pro 2 das Beste, was es derzeit an ANC-Hörstöpseln gibt. Aber Apples kundenfeindliche Borniertheit nervt.
    Ein Test von Ingo Pakalski

  2. Vodafone und Telekom: Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest
    Vodafone und Telekom
    Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest

    Die Telekom liegt beim Datenvolumen klar vor Vodafone. Es gab in diesem Jahr besonders viel Roaming durch ausländische Netze.

  3. Dr. Mike Eissele: Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben
    Dr. Mike Eissele
    "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"

    Chefs von Devs Teamviewer-CTO Dr. Mike Eissele gibt einen tiefen Einblick, wie man sich auf eine Arbeitswelt ohne Bildschirme vorbereitet.
    Ein Interview von Daniel Ziegener

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€, MSI B550 Mainboard 118,10€, LG OLED 48" 799€, Samsung QLED TVs 2022 (u. a. 65" 899€, 55" 657€) • Alternate (Acer Gaming-Monitore) • MindStar (G-Skill DDR4-3600 16GB 88€, Intel Core i5 2.90 Ghz 99€) • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /