• IT-Karriere:
  • Services:

Fonic und Fonic Mobile: Mehr ungedrosseltes Datenvolumen bei gleichem Preis

Telefónica hat neue Tarife für die Tochtermarken Fonic und Fonic Mobile vorgestellt. In allen Prepaid-Tarifen gibt es mehr ungedrosseltes Datenvolumen bei gleichbleibenden Preisen.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Tarife bei Fonic und Fonic Mobile
Neue Tarife bei Fonic und Fonic Mobile (Bild: Pixabay.com/CC0)

Kunden von Fonic und Fonic Mobile erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen, ohne dafür mehr bezahlen zu müssen. Telefónica hat neben Fonic seit einiger Zeit auch Fonic Mobile im Sortiment - die Marke hieß früher Lidl Mobile. Bei beiden Marken werden die Tarifoptionen im Zuge der Aufstockung des ungedrosselten Datenvolumens umbenannt. Die Änderung soll am 30. Juli 2019 umgesetzt werden. Beide Marken nutzen das Mobilfunknetz von Telefónica samt LTE-Zugang.

Stellenmarkt
  1. ALLYSCA Assistance GmbH, München
  2. SodaStream GmbH, Frankfurt am Main

Zunächst zu Fonic: Weiterhin wird es drei verschiedene Optionen mit einer Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze geben. Alle Tarife haben eine Laufzeit von vier Wochen. Die jeweiligen Tarife unterscheiden sich in der Höhe des ungedrosselten Datenvolumens und im Preis. Aus dem Tarif Smart M wird Smart 2 GB. Das ungedrosselte Datenvolumen wird von 1,5 GByte auf 2 GByte aufgestockt, der Preis bleibt bei 9,99 Euro.

Aus Smart XL wird Smart 4 GB, es gibt also 4 GByte statt bisher 3,5 GByte für einen Preis von 16,99 Euro. Die All-Net-Flat wird in Smart 6 GB umbenannt. Für 19,99 Euro gibt es statt bisher 5 GByte künftig 6 GByte. Ergänzend zu den Allnet-Tarifen wird die Classic & Surf Flat L verändert. Sie heißt Classic & Surf-Flat 2,5 GB und enthält für 9,99 Euro ein Datenvolumen von 2,5 GByte statt bisher 2 GByte. In diesem Tarif wird jede Telefonminute und jede SMS mit jeweils 9 Cent berechnet.

Sobald das im Tarif enthaltene Datenvolumen aufgebraucht ist, wird die maximal mögliche Geschwindigkeit von bis zu 21,6 MBit/s im Download und maximal 8,6 MBit/s im Upload auf 32 KBit/s im Up- und Download reduziert.

Die Art der Drosselung ist bei Kunden von Fonic Mobile eine andere. Hier fällt die gedrosselte Geschwindigkeit höher aus. Identisch sind die Geschwindigkeiten vor der Drosselung: Es gibt also maximal 21,6 MBit/s im Download sowie bis zu 8,6 MBit/s im Upload. Ist das Datenvolumen aufgebraucht, beträgt die maximale Geschwindigkeit generell 64 KBit/s.

Neue Tarife bei Fonic Mobile

Auch bei Fonic Mobile gibt es drei Tarife, in denen alle Telefonminuten und SMS im Preis enthalten sind. Auch hier haben alle Optionen eine Laufzeit von vier Wochen. Aus der All-Net-Flat wird bei Fonic Mobile der Tarif Smart 6 GB; es gibt künftig 6 GByte statt bisher 5 GByte zum Preis von 19,99 Euro. Smart 4 GB hieß bisher Smart L und kostet weiterhin 12,99 Euro. Statt bisher 3 GByte gibt es dann 4 GByte. Aus Smart S wird Smart 2 GB mit 2 GByte statt bisher 1,5 GByte zum Preis von 7,99 Euro.

Auch die Option Smart XS wird umbenannt und heißt künftig Smart 500 MB. Hier ist ein ungedrosseltes Datenvolumen von 500 MByte enthalten und es gibt zum Preis von 4,99 Euro 100 Einheiten für Telefonminuten und SMS. Nach Verbrauch der 100 Einheiten kostet jede Telefonminute und SMS jeweils 9 Cent. Außerdem wird eine von drei Surf-Flatrates aufgestockt. Die Surf-Flat XL heißt nun Surf Flat 6 GB und umfasst zum Preis von 14,99 Euro 6 GByte statt bisher 5,5 GByte. Die beiden anderen Surf-Flats bleiben bei Preis und Leistung unverändert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Worms: Armageddon für 2,99€, Worms W.M.D für 7,50€, Worms Ultimate Mayhem für 2...
  2. 15,49€

marcometer 30. Jul 2019

Freenet FUNK bricht wirklich endlich mal mit nahezu allem, was dem deutschen Markt immer...

ikhaya 30. Jul 2019

ich sehe das Problem auch nicht so eng. Hatte mal anderen wegen meinem persönlichen...

randya99 30. Jul 2019

Na dann hol dir doch O2 free vom Vergleichsportal für 10¤, oder gar weniger (monatlich...


Folgen Sie uns
       


Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit

Wir testen den ZX-U6780U von Zhaxoin, einen achtkernigen x86-Prozessor aus China, der im 16-nm-Verfahren gefertigt wird. Die x86-Lizenz stammt von Centaur, einer Tochter von Via Technologies.

Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit Video aufrufen
Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

    •  /