Foldables: HP will einen faltbaren PC mit OLED-Panel bauen

Bei einem südkoreanischen Hersteller hat HP bereits Displayfilme für Foldables bestellt. Damit sollen wohl 17 Zoll große Geräte entstehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Zenbook 17 Fold OLED ist das derzeit größte Foldable mit Windows.
Das Zenbook 17 Fold OLED ist das derzeit größte Foldable mit Windows. (Bild: Asus)

Offensichtlich arbeiten nicht nur Lenovo und Asus an mobilen Foldable-PCs. Auch HP will ein solches Gerät bauen. Das suggeriert zumindest ein Bericht des südkoreanischen Techmagazins Theelec. Der Hersteller SK IE Technology soll für HP faltbare PI-Filme aus Polyimid-Kunststoff bauen. LG Display ist für die flexiblen OLED-Displays verantwortlich. 10.000 Stück wurden wohl bereits bestellt. HP ist damit der zweite LG-Kunde nach Lenovo, der ein damit ausgestattetes Produkt baut.

Stellenmarkt
  1. Softwaretester (m/w/d) für das Energiemanagementsystem Efficio
    Berg GmbH, Seeheim-Jugenheim bei Darmstadt oder remote
  2. Mitarbeiter (m/w/d) Customer Support für Förderprogramme
    Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
Detailsuche

Es handelt sich um Panels im 17-Zoll-Format (43,2 cm). Ein so ausgestattetes Tablet wird ausgeklappt also 17 Zoll Bildschirmdiagonale aufweisen und zusammengeklappt eher einem 11-Zoll-Gerät ähneln. Ein existierendes weiteres Beispiel für ein so großes Foldable ist das Asus Zenbook 17 Fold OLED, das sich ebenfalls in der Mitte zusammenfalten lässt.

4K-Auflösung soll unterstützt werden

Im Vergleich zum Asus-Gerät soll das HP-Foldable aber wohl eine höhere Auflösung verwenden können. Es ist von einem 4K-Panel mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln die Rede. Die Auflösung verrät auch Infos zum Bildformat. Es wird in 16:9 angeboten, statt wie beim Asus-Gerät auf 4:3 zu setzen. Im zusammengeklappten Zustand stellt dann jedes der zwei Teildisplays eine bisher nicht bekanntgegebene Auflösung von vermutlich 2.160 x 1.920 Pixeln dar.

Die Kunststoff-Filme des HP-Foldables sollten insgesamt günstiger herzustellen sein. Allerdings sind sie im Vergleich zu Glasfilmen weniger kratzresistent. Der letzte größere Vertragspartner von SK IE war der chinesische Hersteller Royole, der das Flexpai-Smartphone verkauft. Seitdem gab es keinen nennenswerten Bedarf nach flexiblem Kunststofffilm von SK IE mehr.

Golem Karrierewelt
  1. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.06.2022, Virtuell
  2. Microsoft 365 Security: virtueller Drei-Tage-Workshop
    29.06.-01.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ein entsprechendes Foldable-Gerät wird HP womöglich erst Anfang 2023 ankündigen. Die CES in Las Vegas Anfang des Jahres ist eine beliebte Veranstaltung, um besondere Konzepte vorzustellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prehistoric Planet
Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
Ein IMHO von Marc Sauter

Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
Artikel
  1. Star Wars: Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter
    Star Wars
    Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter

    EA hat offiziell den Nachfolger zu Star Wars Jedi Fallen Order angekündigt. Hauptfigur ist erneut Cal Kestis mit seinem Roboterkumpel BD-1.

  2. Fahrgastverband Pro Bahn: Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt
    Fahrgastverband Pro Bahn
    Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt

    Die Farbe der Züge ist entscheidend, was bei der Reiseplanung in der Deutsche-Bahn-App wenig nützt. Dafür laufen Fahrscheinkontrollen ins Leere.

  3. Retro Gaming: Wie man einen Emulator programmiert
    Retro Gaming
    Wie man einen Emulator programmiert

    Warum nicht mal selbst einen Emulator programmieren? Das ist lehrreich und macht Spaß - wenn er funktioniert. Wie es geht, zeigen wir am Gameboy.
    Von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 evtl. bestellbar • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12GB günstig wie nie: 1.024€ • MSI Gaming-Monitor 32" 4K günstig wie nie: 999€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) [Werbung]
    •  /