Abo
  • Services:
Anzeige
Netzausbau der Deutschen Glasfaser
Netzausbau der Deutschen Glasfaser (Bild: Deutsche Glasfaser)

Förderung: 50 MBit/s sind deutlich zu wenig

Netzausbau der Deutschen Glasfaser
Netzausbau der Deutschen Glasfaser (Bild: Deutsche Glasfaser)

Perspektivischer Ausbau mit Glasfaser wird zu wenig gefördert. Selbst der Wirtschaftsrat der CDU spricht sich gegen Vectoring aus.

Eine Datenübertragungsrate von 50 MBit/s sei mittelfristig "deutlich zu wenig". Das sagte der Landesgeschäftsführer des Wirtschaftsrates der CDU in Mecklenburg-Vorpommern, Frank Roller, der Schweriner Volkszeitung. Dennoch sei der flächendeckende Breitbandausbau in dem Bundesland "ein Schritt in die richtige Richtung", erklärte Roller.

Anzeige

Vom Bund erhält Mecklenburg-Vorpommern insgesamt 832 Millionen Euro Förderung, das Land gewährt noch einmal Zuschüsse in Höhe von 500 Millionen Euro. Der Bund hatte im vierten Förderdurchlauf ein weiteres Projektgebiet des Zweckverbandes Wasserversorgung und Abwasserbehandlung Rügen (ZWAR) positiv beschieden. Damit wurde das letzte Projektgebiet in Mecklenburg-Vorpommern bestätigt. "Diese Nachricht ist ein Riesenerfolg. Damit haben wir die vollständige Finanzierung aller im Land gebildeten 93 Projektgebiete aus Mitteln des Bundesförderprogramms, ergänzt durch unsere Landesmittel, erreicht. Das hat bisher kein anderes Bundesland geschafft", betonte der Minister für Digitalisierung, Christian Pegel.

Perspektivischer Ausbau wird nicht gefördert

50 MBit/s könnten nur eine Zwischenlösung sein, sagte Roller. "Für Unternehmen mit vielen Büroarbeitsplätzen, und die mit großen Datenmengen arbeiten, könnte es jetzt schon eng werden", erklärte er.

Angaben dazu, welcher Anteil der Fördermilliarden des Steuerzahlers in den Vectoringausbau gehen, den hauptsächlich die Deutsche Telekom betreibt, macht das Bundesverkehrsministerium bisher nicht.

"Wer billig baut, baut zweimal: Wer heute antike Kupferleitungen kurzfristig für höhere Bandbreiten ertüchtigt, muss Straßen und Bürgersteige in wenigen Jahren erneut aufgraben und erneut Geld in die Hand nehmen. Das ergibt volkswirtschaftlich keinen Sinn - wir müssen schon heute die anerkannt beste und zukunftssicherste Technologie, die reine Glasfaser, bis zu allen Betrieben und Bürgern bringen", sagte Stephan Albers, Geschäftsführer des Breko (Bundesverband Breitbandkommunikation).

Direkte Glasfaseranschlüsse sind viel leistungsfähiger, aber teurer als Vectoring, zudem dauert der Ausbau länger. Breko-Mitgliedsunternehmen wie die Stadtwerke Neustrelitz, die auf reine Glasfaser setzen, würden bei der Fördermittelvergabe deswegen nicht berücksichtigt.


eye home zur Startseite
Ovaron 09. Aug 2017

Die Frage *warum* neue Verteiler aufgestellt werden hat überhaupt nichts damit zu tun...

Themenstart

Ovaron 08. Aug 2017

Das nennt sich Betreibermodell und wird ebenfalls gefördert. Leider halten ziemlich...

Themenstart

Prokopfverbrauch 07. Aug 2017

Weil wenn alle Unternehmen Glasfaser verlegen wollen, sind sie ja alle Konkurrenten. Wenn...

Themenstart

Ovaron 06. Aug 2017

Kann man nicht, da sich ein Mitbewerber jederzeit in die Leerrohre die für FTTC gelegt...

Themenstart

Ovaron 06. Aug 2017

Finde den Fehler.

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte, deutschlandweit
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 47,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  2. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  3. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  4. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  5. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  6. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand

  7. Schifffahrt

    Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter

  8. Erste Tests

    Autonome Rollstühle in Krankenhäusern und Flughäfen erprobt

  9. Firmware

    PS4 verbessert Verwaltung von Familien und Freunden

  10. Galaxy Note 4

    Samsung trägt keine Verantwortung für überhitzte Akkus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Tantalus | 14:40

  2. Re: Sie wird elektrisch angetrieben, fährt also...

    Alkhor | 14:37

  3. Re: Geil...

    ckerazor | 14:35

  4. Re: Also technisch gesehen...

    Dummer Mensch | 14:34

  5. Re: Kann etwas Enterprise sein wenn es OpenSource...

    My1 | 14:32


  1. 14:54

  2. 13:48

  3. 13:15

  4. 12:55

  5. 12:37

  6. 12:30

  7. 12:00

  8. 11:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel