Förderung: 125.000 Euro für Autobahnpolizei-Simulator 3

Knapp 200.000 Euro bekommt ein Entwicklerstudio für 16-Bit-Action mit dem Donnergott Thor, rund 150.000 gibt es für einen Kriegsheimkehrer im Psychostress und 125.000 für den Autobahnpolizei-Simulator 3: Der Bund hat seine ersten geförderten Computerspiele vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork des Autobahnpolizei-Simulator 2
Artwork des Autobahnpolizei-Simulator 2 (Bild: Z-Software GmbH)

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat eine erste Liste mit Projekten veröffentlicht, die in den Genuss der 2018 beschlossenen staatlichen Förderung kommen. Von den sechs vorgestellten Games bekommt ein Titel namens Tiny Thor das meiste Geld, konkret 199.996 von 200.000 maximal möglichen Euro.

Stellenmarkt
  1. Assistenz (m/w/d) IT
    Goldbeck GmbH, Plauen
  2. Informatiker (m/w/d) Application Management
    BDBOS, Berlin
Detailsuche

Das Spiel wird von dem bislang in der Branche unbekannten Unternehmen Asylum Square Interactive aus Alpirsbach entwickelt. Es soll Ende 2020 fertig und ein "authentisches 16-Bit-Action-Abenteuer mit Pinball-Touch" werden. Spieler schlüpfen in die Rolle des jungen Donnergotts Thor und bekämpfen Gegner mit einem magischen Hammer.

Die einzige einigermaßen bekannte Marke auf der Liste ist Autobahnpolizei-Simulator von Z-Software aus Dortmund. Serienteil 3 erhält 125.000 Euro vom Bund, die Entwicklung soll Mitte 2020 abgeschlossen sein. Die Vorgänger haben aufgrund technischer und inhaltlicher Mängel einen schlechten Ruf in der Community.

Ebenfalls Förderung gibt es für Ad Infinitum, es erhält rund 150.000 Euro vom Bund und entsteht bei Hekate Games in Berlin. Auf seiner eigenen Webseite spricht das Studio von einem "First Person Survival Horror Game im Ersten Weltkrieg".

Golem Karrierewelt
  1. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    06.-08.03.2023, Virtuell
  2. Grundlagen für Virtual Reality mit Unreal Engine: virtueller Drei-Tage-Workshop
    05.-07.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auf der Liste des Ministeriums vermittelt sich ein etwas anderer Eindruck. Laut der Beschreibung dort geht es um einen deutschen Soldaten, der von der Front des ersten Weltkrieges zu seiner Familie nach Hause zurückkehrt: "Geplagt von den Erlebnissen im Krieg, schwindet für ihn die Grenze zwischen Realem und Alptraum." Ob es letztlich eher um Grusel oder um Aufarbeitung geht, erfahren Spieler voraussichtlich im Sommer 2020, wenn Ad Infinitum wie geplant fertig wird.

Insgesamt stehen aus dem Haushalt 2019 rund 50 Millionen Euro für die Förderung von Games zur Verfügung. Noch ist unklar, ob die Förderung fortgesetzt wird: Derzeit sind im Bundeshaushalt 2020 keinerlei Mittel für die Spielebranche vorgesehen, allerdings könnte sich das im Laufe der weiteren Planung noch ändern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


JgdKdoFhr 07. Okt 2019

Man holt sich aber keine Arbeiter einfach so für öffentliche Baustellen. ÖFFENTLICHE...

Thurius 06. Okt 2019

Daniel Küblböck lebt also!

DerET 05. Okt 2019

Ich möchte dazu noch einmal Daedalic in den Raum werfen, an deren Messestand ich heute...

gumnade 05. Okt 2019

Joa, in den USA ist es beispielsweise gängig, dass man schnell etwas Risikokapital...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Programmierung
Softwareentwicklung ist sehr subjektiv

Viele Programmierer haben ihre eigene Best Practice beim Entwickeln von Software und befolgen sie sehr strikt. Hier wäre mehr Offenheit angebracht.
Ein IMHO von Vadim Kravcenko

Programmierung: Softwareentwicklung ist sehr subjektiv
Artikel
  1. Strom: Wie wahrscheinlich ist ein Blackout?
    Strom
    Wie wahrscheinlich ist ein Blackout?

    "Blackout" könnte das Wort des Jahres werden, so viel wird davon gesprochen. Wir klären, ob Deutschland in diesem Winter wirklich seinen ersten derart verheerenden Stromausfall erleben könnte.
    Eine Analyse von Gerd Mischler

  2. IT-Sicherheit mit Kali Linux - 50 Prozent Rabatt nutzen!
     
    IT-Sicherheit mit Kali Linux - 50 Prozent Rabatt nutzen!

    Die Golem Karrierewelt bietet ihren bewährten, über vierstündigen E-Learning-Kurs "IT-Sicherheitstests und Ethical Hacking mit Kali Linux" zum halben Preis an!
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. OpenAI: GPT-3 kann Lyrik und bekommt gute Dialoge
    OpenAI
    GPT-3 kann Lyrik und bekommt gute Dialoge

    OpenAI hat das Sprachmodell für GPT-3 aktualisiert - und das kann nun auch reimen. Eine Variante für Chats ist überraschend gut.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ • Mindstar: Geforce RTX 4080 1.449€ • Tiefstpreise: G.Skill 32GB Kitt DDR5-7200 • 351,99€ Crucial SSD 4TB 319€, HTC Vive Pro 2 659€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger [Werbung]
    •  /