Flyzero: Wasserstoffflugzeug soll Luftfahrt klimaneutral machen

Das in Großbritannien entwickelte Flugzeug von der Größe einer Boeing 787 soll Mitte der 2030er Jahre marktreif sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Studie Flyzero: nonstop von London nach San Francisco
Studie Flyzero: nonstop von London nach San Francisco (Bild: Aerospace Technology Institute)

Sauber um die halbe Welt fliegen: Eine Forschungsgruppe aus Großbritannien hat das Konzept für ein wasserstoffgetriebenes Verkehrsflugzeug vorgestellt. Es soll Mitte des kommenden Jahrzehnts einsatzbereit sein.

Stellenmarkt
  1. Inhouse SAP FI/CO-Berater (m/w/d)
    THOMAS SABO GmbH & Co. KG, Lauf an der Pegnitz
  2. DevOps Engineer (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
Detailsuche

In dem Flugzeug sollen 279 Passagiere Platz finden. Die Maschine soll eine Spannweite von 54 Metern haben. Von der Größe her liegt das Wasserstoffflugzeug zwischen der Boeing 767 und der Boeing 787.

Angetrieben wird das Flugzeug von zwei Turbofan-Triebwerken. Als Treibstoff dient Wasserstoff, der auf eine Temperatur von minus 250 Grad Celsius heruntergekühlt wird. Gespeichert wird er in Tanks im hinteren Teil des Flugzeugs. Hinzu kommen zwei kleinere Tanks im vorderen Teil des Rumpfs, um das Flugzeug im Gleichgewicht zu halten.

Das Flugzeug soll in der Lage sein, nonstop von London nach San Francisco zu fliegen. Auf dem Flug nach Auckland müsste es einen Tankstopp einlegen. Weitere Details hat das Aerospace Technology Institute (ATI) noch nicht bekanntgegeben.

Fliegen soll klimaneutral werden

Golem Akademie
  1. Microsoft Dynamics 365 Guides mit HoloLens 2: virtueller Ein-Tages-Workshop
    16. Februar 2022, Virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    4. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Projekt Flyzero wurde vom ATI entwickelt und von der britischen Regierung gefördert. Ziel ist, in Zukunft ohne Kohlendioxid-Emissionen zu fliegen.

"In einer Zeit, in der die Bekämpfung des Klimawandels weltweit im Mittelpunkt steht, ist unser mittelgroßes Konzept eine revolutionäre Vision für die Zukunft des weltweiten Luftverkehrs, um Familien, Unternehmen und Nationen ohne Kohlendioxid-Emissionen zu verbinden", sagte Flyzero-Projektleiter Chris Gear.

Wasserstoff für alle: Wie wir der Öl-, Klima- und Kostenfalle entkommen

Airbus entwickelt ebenfalls an wasserstoffbetriebenen Flugzeugen. Der europäische Luftfahrtkonzern geht davon aus, dass das Flugzeug mit dem alternativen Antrieb 2035 marktreif sein soll.

Vorerst wird Fliegen jedoch nicht klimaneutral sein. Der Flugverkehr ist für etwa zwei Prozent der weltweiten Kohlendioxid-Emissionen verantwortlich. Zudem belastet der Flugverkehr die Umwelt nicht nur durch Kohlendioxid-Emissionen, sondern auch durch Stickoxide und Ruß.

Auch interessant:

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow

Angeblich hat das Innenministerium nichts mit dem Bundesservice Telekommunikation zu tun. Doch beide teilen sich offenbar ein Bürogebäude.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Bundesservice Telekommunikation: Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow
Artikel
  1. Spielebranche: Microsoft will Activision Blizzard übernehmen
    Spielebranche
    Microsoft will Activision Blizzard übernehmen

    Diablo und Call of Duty gehören bald zu Microsoft: Der Softwarekonzern will Activision Blizzard für rund 70 Milliarden US-Dollar kaufen.

  2. E-Mail: Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt
    E-Mail
    Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt

    Seit Wochen ärgern sich Outlook-User darüber, dass die E-Mail-Suche unter MacOS 12.1 nicht mehr richtig funktioniert. Ein Fix ist in Arbeit.

  3. Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
    Reddit
    IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

    Ein anonymer IT-Spezialist will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 Digital inkl. 2. Dualsense bestellbar • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Fernseher & Kopfhörer • Samsung Galaxy A52 128GB 299€ • CyberGhost VPN 1,89€/Monat [Werbung]
    •  /