• IT-Karriere:
  • Services:

Flyboard Air: Zapata will erneut Kanalüberflug auf Hoverboard versuchen

Scheitern ist keine Option: Der Franzose Franky Zapata unternimmt einen neuen Anlauf, den Ärmelkanal auf einem von ihm entwickelten Hoverboard zu überfliegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Franky Zapata auf dem Flyboard Air
Franky Zapata auf dem Flyboard Air (Bild: Denis Charlet/AFP/Getty Images)

Nächster Versuch auf den Spuren des Luftfahrtpioniers Louis Blériot: Der Franzose Franky Zapata will am kommenden Wochenende den zweiten Versuch starten, den Ärmelkanal auf einem Hoverboard zu überfliegen. Beim ersten Mal war er gescheitert.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim

Am 4. August will Zapata in Sangatte bei Calais in Frankreich starten und von dort nach St. Margaret's Bay bei Dover auf der englischen Seite des Ärmelkanals fliegen. Der Flug auf dem von ihm entwickelten Flyboard Air soll rund 20 Minuten dauern.

Das Flyboard Air ist ein Hoverboard, das von fünf kleinen Düsentriebwerken angetrieben wird - frühere Versionen hatten als Antrieb einen Wasserschlauch. Die Triebwerke haben jeweils eine Leistung von 250 PS und können das Board auf eine Geschwindigkeit von 190 Kilometern pro Stunde beschleunigen - bei der Kanalüberquerung will er etwa 140 Kilometer pro Stunde schnell sein. Zapata navigiert sein Flyboard mit einem Joystick.

Der erste Versuch, den Ärmelkanal zu überfliegen, endete am 25. Juli im Wasser: Da der Treibstoff für die etwa 35 Kilometer lange Strecke nicht reicht, muss Zapata zwischendurch einmal tanken., Das wollte er auf einem Schiff etwa 18 Kilometer vor der französischen Küste. Die Landung missglückte jedoch und Zapata fiel ins Wasser.

Datum und Route waren nicht zufällig gewählt: Der 25. Juli war der 110. Jahrestag des ersten Flugs über den Ärmelkanal. In 37 Minuten überquerte damals der französische Luftfahrtpionier Louis Blériot den Meeresarm mit seinem Eindecker Blériot XI.

Dem wollte Zapata nacheifern. Nach dem Absturz hat er sein Flyboard repariert und ist jetzt bereit für den zweiten Anlauf. Den ersten Langstreckenrekord mit dem Flyboard hatte der Franzose 2016 aufgestellt: Er war gut 2,2 Kilometer weit über das Mittelmeer geflogen. Große Aufmerksamkeit bekam er am 14. Juli dieses Jahres. Er trat bei der Militärparade auf, die jedes Jahr zum französischen Nationalfeiertag abgehalten wird, und schwebte vor dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 26,90€ (Bestpreis!)
  2. (bis 21. Januar)
  3. 124€ inkl. Direktabzug (Vergleichspreis 149€)

Ach 01. Aug 2019

Die Wasserstrecke magnetisieren, nen Spaziergang.

Ach 01. Aug 2019

Beim Gelingen beim ersten Versuch, erkennen die Leute die Herausforderung nicht und...

chefin 01. Aug 2019

5 Düsentriebwerke mit jeweils 250PS? Zum einen mit 1250PS würde ich eine Antriebseinheit...


Folgen Sie uns
       


Viewsonic M2 - Test

Der kleine LED-Projektor eignet sich für Präsentationen und als flexibles Kino für unterwegs.

Viewsonic M2 - Test Video aufrufen
Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
    Boeing 737 Max
    Neustart mit Hindernissen

    Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
    Ein Bericht von Friedrich List

    1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
    2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
    3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

      •  /