Abo
  • Services:

Fly Elephant: Der 3D-Drucker fliegt

Rotoren statt Mechanik: Das chinesische Unternehmen Dedibot hat einen 3D-Drucker entwickelt, der nur aus einem fliegenden Druckkopf besteht. Er soll unter anderem Häuser drucken.

Artikel veröffentlicht am ,
Fliegender 3D-Drucker Fly Elephant: Drohne mit 3D-Drucker-Rüssel
Fliegender 3D-Drucker Fly Elephant: Drohne mit 3D-Drucker-Rüssel (Bild: Dedibot)

Ein 3D-Drucker ist normalerweise ein Kasten mit einem in zwei Ebenen beweglichen Druckkopf und einer in der dritten Ebene beweglichen Arbeitsplattform. Das chinesische Unternehmen Dedibot hat das Konzept vereinfacht und das Gehäuse weggelassen. Sein 3D-Drucker Fly Elephant besteht nur aus einem Druckkopf - einem fliegenden Druckkopf.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. Hays AG, Frankfurt am Main

Der Fly Elephant ist ein Hexacopter mit einer Art Rüssel unter dem Rumpf. Das ist ein Extruder, mit dem der fliegende 3D-Drucker Objekte aufbaut. Open 3D Printing (OAM) nennt Dedibot das Konzept. Die Idee von OAM ist, einen Druckkopf ohne räumliche Begrenzung zur Verfügung zu haben.

Fliegendes Depot versorgt fliegende Drucker

Eingesetzt werden soll der 3D-Drucker für den Aufbau großer Strukturen, etwa von Gebäuden. Hier stellt sich Dedibot vor, dass mehrere Druckdrohnen den Beton ausbringen. Mit Material versorgen soll sie ein Betondepot, mit dem die Fly Elephant durch Schläuche verbunden sind. Das Depot schwebt nach den Vorstellungen von Dedibot ebenfalls: Es ist ein riesiger Heliumballon.

Ein anderes Einsatzszenario für OAM könnte der Aufbau von Strukturen auf dem Meeresgrund sein. Statt zu fliegen würden die Druckköpfe schwimmen. Auch im Weltraum sollen solche 3D-Drucksysteme eingesetzt werden.

Das Problem beim Bauen per 3D-Drucker ist die Größe des Gebäudes. Die italienische Initiative World's Advanced Saving Project (Wasp) etwa hat vor einigen Jahren für den Hausbau den riesigen Big Delta entwickelt. Ein System wie der Fly Elephant wäre deutlich weniger aufwendig im Betrieb.

Noch ist der Häuser druckende fliegende Elefant nur ein Konzept. Auf der 3D-Druck-Fachmesse TCT Asia demonstriert Dedibot es mit einem Hexacopter, unter den ein Delta-Drucker montiert ist. Der Delta-Drucker baut kleine Bauwerke aus Mörtel. Die TCT Asia findet derzeit in Schanghai statt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)

user2012 03. Mär 2018

Lesen und verstehen: Der Fly Elephant ist ein Hexacopter mit einer Art Rüssel unter dem...


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

    •  /