Abo
  • IT-Karriere:

Fly Elephant: Der 3D-Drucker fliegt

Rotoren statt Mechanik: Das chinesische Unternehmen Dedibot hat einen 3D-Drucker entwickelt, der nur aus einem fliegenden Druckkopf besteht. Er soll unter anderem Häuser drucken.

Artikel veröffentlicht am ,
Fliegender 3D-Drucker Fly Elephant: Drohne mit 3D-Drucker-Rüssel
Fliegender 3D-Drucker Fly Elephant: Drohne mit 3D-Drucker-Rüssel (Bild: Dedibot)

Ein 3D-Drucker ist normalerweise ein Kasten mit einem in zwei Ebenen beweglichen Druckkopf und einer in der dritten Ebene beweglichen Arbeitsplattform. Das chinesische Unternehmen Dedibot hat das Konzept vereinfacht und das Gehäuse weggelassen. Sein 3D-Drucker Fly Elephant besteht nur aus einem Druckkopf - einem fliegenden Druckkopf.

Stellenmarkt
  1. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  2. ALLYSCA Assistance GmbH, München

Der Fly Elephant ist ein Hexacopter mit einer Art Rüssel unter dem Rumpf. Das ist ein Extruder, mit dem der fliegende 3D-Drucker Objekte aufbaut. Open 3D Printing (OAM) nennt Dedibot das Konzept. Die Idee von OAM ist, einen Druckkopf ohne räumliche Begrenzung zur Verfügung zu haben.

Fliegendes Depot versorgt fliegende Drucker

Eingesetzt werden soll der 3D-Drucker für den Aufbau großer Strukturen, etwa von Gebäuden. Hier stellt sich Dedibot vor, dass mehrere Druckdrohnen den Beton ausbringen. Mit Material versorgen soll sie ein Betondepot, mit dem die Fly Elephant durch Schläuche verbunden sind. Das Depot schwebt nach den Vorstellungen von Dedibot ebenfalls: Es ist ein riesiger Heliumballon.

Ein anderes Einsatzszenario für OAM könnte der Aufbau von Strukturen auf dem Meeresgrund sein. Statt zu fliegen würden die Druckköpfe schwimmen. Auch im Weltraum sollen solche 3D-Drucksysteme eingesetzt werden.

Das Problem beim Bauen per 3D-Drucker ist die Größe des Gebäudes. Die italienische Initiative World's Advanced Saving Project (Wasp) etwa hat vor einigen Jahren für den Hausbau den riesigen Big Delta entwickelt. Ein System wie der Fly Elephant wäre deutlich weniger aufwendig im Betrieb.

Noch ist der Häuser druckende fliegende Elefant nur ein Konzept. Auf der 3D-Druck-Fachmesse TCT Asia demonstriert Dedibot es mit einem Hexacopter, unter den ein Delta-Drucker montiert ist. Der Delta-Drucker baut kleine Bauwerke aus Mörtel. Die TCT Asia findet derzeit in Schanghai statt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 15,99€
  3. 4,99€

user2012 03. Mär 2018

Lesen und verstehen: Der Fly Elephant ist ein Hexacopter mit einer Art Rüssel unter dem...


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019)

Was für ein skurriles Gerät: Golem.de schaut sich das Gaming-Notebook Predator Triton 700 von Acer an und probiert die Schiebetastatur aus.

Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

    •  /