Flutter: Canonical erneuert Desktop-Installer für Ubuntu

Der Code des Ubuntu-Installers reicht fast 15 Jahre zurück und ist damit fast so alt wie Ubuntu selbst. Das Team plant nun einen Neuanfang.

Artikel veröffentlicht am , Ulrich Bantle/Linux Magazin/
Die kommende Ubuntu-Version 21.04 alias Hirsute Hippo wird noch den klassischen Desktop-Installer nutzen.
Die kommende Ubuntu-Version 21.04 alias Hirsute Hippo wird noch den klassischen Desktop-Installer nutzen. (Bild: BENOIT DOPPAGNE/Belga/AFP via Getty Images)

Linux-Distributor Canonical will den in die Jahre gekommenen Ubiquity-Installer für den Ubuntu-Desktop durch eine neue Version ersetzen. Der bisher genutzte Code reiche bis ins Jahre 2006 zurück und sei zwar noch funktional einsetzbar. Neuentwicklungen von Funktionen fänden aber kaum noch statt und auch die Pflege des Codes sei wegen des Alters inzwischen umständlich, erklären die Entwickler.

Stellenmarkt
  1. Senior Software-Entwickler_in (w/m/d)
    Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. Software Support Specialist (m/w/d)
    thinkproject Deutschland GmbH, München
Detailsuche

Der neue Installer für die Desktop-Oberfläche soll auf dem Flutter-Toolkit von Google aufbauen und darüber hinaus die Neuentwicklungen des Server-Installers von Ubuntu wiederverwenden. Der neue Server-Installer namens Subiquity (Ubiquity für Server) wurde erstmals im Jahr 2018 mit der LTS-Version Bionic Beaver eingeführt. Subiquity selbst basiert auf Curtin (Curt Installer), was künftig offenbar auch der Desktop-Installer nutzen soll.

Der neue Installer soll für das Desktop-Frontend wie erwähnt auf Flutter setzen. Canonical begründet dies unter anderem mit der engen Zusammenarbeit mit Google, um das UI-Framework Flutter für Linux-Desktops tauglich zu machen. Mit dem Wechsel der Technologie sollen die beiden Installer für Server und Desktop außerdem konsolidiert werden. Das Resultat soll auch eine einheitlichere Installations-Infrastruktur von Server und Desktop sein.

In seinem Discourse-Forum berichtet das zuständige Ubuntu-Team von den Plänen, den neuen Desktop-Installer möglichst schon mit Ubuntu 21.10 einzusetzen, das im Oktober 2021 erscheinen wird. Ubiquity soll dann aber noch nicht gänzlich ersetzt werden. Ubuntu 21.10 soll vielmehr ein Testfeld für den Installer werden. In Ubuntu 22.04 mit der Veröffentlichung im April 2022 könnte dann laut Canonical die Ablösung erfolgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Artikel
  1. Niedrige Inzidenzen: Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden
    Niedrige Inzidenzen
    Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden

    Die allgemeine Pflicht zum Homeoffice soll Ende des Monats fallen. Coronatests sollen aber weiterhin in Betrieben angeboten werden.

  2. Nach Juni 2022: Europäische Union will freies Roaming verlängern
    Nach Juni 2022
    Europäische Union will freies Roaming verlängern

    Die Regelung vom Juni 2017 soll verlängert und verbessert werden. Ein Ende von 'Roam like at home' wäre undenkbar.

  3. Websicherheit: Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde
    Websicherheit
    Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde

    Die Webseite AnonLeaks berichtet, wie das Defacement von KenFM ablief: durch abrufbare Backupdaten und das Wordpress-Plugin Duplicator Pro.
    Von Hanno Böck

theuserbl 02. Feb 2021

Warum sollte Flutter nur für den Installer genutzt werden? Die Ubuntu Seitenleiste kann...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI 27" FHD 144Hz 269€ • Razer Naga Pro Gaming-Maus 119,99€ • Apple iPad Pro 12,9" 256GB 909€ [Werbung]
    •  /