Flugverkehr: Boeing stellt den Bau des Flugzeugs 737 Max vorerst ein

Die Lager sind voll mit 737-Max-Flugzeugen. Deshalb wird Boeing die Herstellung des Fliegers vorerst einstellen. Auf Arbeitsplätze habe dies allerdings keine Auswirkungen, meint der Konzern.

Artikel veröffentlicht am ,
Die 737 Max ist noch immer problematisch.
Die 737 Max ist noch immer problematisch. (Bild: Wikipedia.org/Acefitt/CC-BY-SA 4.0)

Obwohl erst im Oktober 2019 bekannt wurde, dass die Boeing 737 Max wieder fliegen soll, stellt der US-Konzern den Bau ein. Das berichtet Boeing in einer Pressemitteilung. Der Produktionsstopp beginnt demzufolge ab Anfang des Jahres 2020. Das Unternehmen wolle sich darauf konzentrieren, die 400 bereits fertiggestellten Flugzeuge erst einmal an Kunden auszuliefern. "Wir haben uns entschlossen, die Auslieferung eingelagerter Flugzeuge zu priorisieren", schreibt das Unternehmen.

Stellenmarkt
  1. SAP Teamleiter (m/w/x) mit Schwerpunkt FICO
    über duerenhoff GmbH, Raum Köln
  2. Webdesigner / Grafiker (m/w/d)
    Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG, München
Detailsuche

Der Produktionsstopp sei Boeing zufolge die beste Entscheidung, die Produktionskette des Flugzeuges aufrechtzuerhalten. Dabei sei ein Grund für die Pause, dass Kunden neu ausgelieferte 737 Max noch einmal testen und zertifizieren müssen. Das sollte in diesem speziellen Fall besonders gründlich und daher zeitintensiv sein. Der Grund ist offensichtlich: Die 737 Max ist zwei Mal abgestürzt und hat insgesamt 346 Menschen das Leben gekostet.

Keine Entlassungen geplant

Der Konzern plant keine Entlassungen während der Pause. Stattdessen will Boeing Kapazitäten umlegen. Einige Mitarbeiter sollen weiterhin an der 737-Reihe weiterarbeiten, die aus vielen weiteren Modellen neben der Max besteht. Andere sollen temporär für verschiedene Teams abseits dieses Flugzeuges eingesetzt werden. Ob dies finanzielle Folgen auf den Umsatzbericht des vierten Quartals 2019 haben wird, will das Unternehmen im Januar 2020 darlegen.

Einige Fluglinien wie American Airlines sind zuversichtlich, dass ihre 737 Max ab Januar 2020 wieder fliegen werden. Bis dahin werden Passagiere für ihre Flüge auf eine 737-800 umgebucht, die bereits sehr lange im Dienst ist und als Vorgänger des problematischen Flugzeuges 737 Max gilt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rauchgranate
Tesla zeigt Versuch mit Biowaffen-Abwehrmodus des Model Y

Mit einer Rauchgranate hat Tesla den Effekt des Biowaffen-Abwehrmodus im Model Y auf die Insassen veranschaulicht.

Rauchgranate: Tesla zeigt Versuch mit Biowaffen-Abwehrmodus des Model Y
Artikel
  1. Raumfahrt: SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond
    Raumfahrt
    SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond

    Ob sich Elon Musk so die erste Ankunft einer SpaceX-Rakete auf dem Mond vorgestellt hat?

  2. iPhone, iPad, Mac und Apple Watch: Apple veröffentlicht Updates für iOS, MacOS und mehr
    iPhone, iPad, Mac und Apple Watch
    Apple veröffentlicht Updates für iOS, MacOS und mehr

    Apple hat Aktualisierungen für seine Betriebssysteme veröffentlicht und korrigiert damit vor allem Fehler beim iPhone und anderen Produkten des Herstellers.

  3. G413 SE, G413 TKL SE: Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld
    G413 SE, G413 TKL SE
    Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld

    Normalerweise sind mechanische Tastaturen von Logitech sehr teuer - nicht so die G413 SE und TKL SE. Die verzichten dafür auf RGB.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate-Deals (u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€) • iRobot Saugroboter günstiger (ab 289,99€) • 1TB SSD PCIe 4.0 124,87€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /