• IT-Karriere:
  • Services:

Flugsimulator: Laminar Research kündigt X-Plane 11 an und zeigt Trailer

X-Plane 11 ist in Arbeit. Einer der wenigen verbliebenen Flugsimulatoren bekommt ein Update, das vor allem die Grafik verbessern soll. Einen ersten Trailer mit blitzblanken Flugzeugen zeigt Laminar Research bereits, und die Veröffentlichung ist nah.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Cessna 172SP ist Teil von X-Plane 11.
Die Cessna 172SP ist Teil von X-Plane 11. (Bild: Laminar Research)

Der Nachfolger von X-Plane 10 steht kurz vor der Veröffentlichung. Völlig unerwartet hat Laminar Research X-Plane 11 angekündigt. Zwar waren in den letzten Wochen rund um das fünfte große Update zu X-Plane 10 schon seltsame Videos zu sehen, doch ließen diese nur schwerlich auf einen Nachfolger schließen. Ein neuer Trailer zeigt auch warum: Laminar Research hat schlicht nicht die volle Grafikqualität gezeigt und holt dies mit der Ankündigung nach.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

An dem Trailer erkennt man vor allem einen drastisch verbesserten Umgang mit Lichtquellen, sei es bei den Positionsleuchten oder eindrucksvollen Reflexionen der Sonne. Verantwortlich ist dafür eine neue Effekte-Engine, die sich um Lichter, Soundeffekte und auch Explosionen kümmert. Zudem werden die Modelle mehr Details zeigen. Das gilt auch für die Cockpit-Ansichten, die laut den Entwicklern konsistent in der Benutzung sind. Die gesamte Bedienung soll überarbeitet werden und die Cockpits den Ansprüchen eines IFR-Fluges genügen.

Lebendigere Flughäfen

Zudem soll der Simulator realistischer werden. Nicht unbedingt beim Fluggefühl, denn X-Plane ist bereits als Pilotentrainingswerkzeug zugelassen, sondern bei der Umwelt. Neue Straßen und Gebäude sollen Europa besser erscheinen lassen. Bisher ist der Simulator sehr auf die USA fokussiert, dem Heimatland der Entwickler. Weltweit soll zudem das Leben rund um die Flughafengebäude besser in Erscheinung treten. Tankfahrzeuge fahren herum, um das eigene oder auch KI-Flugzeuge zu betanken. Selbiges gilt für Pushback-Fahrzeuge.

  • X-Plane 11 und die Cessna 172SP (Screenshot: Laminar Research)
  • X-Plane 11 und die Cessna 172SP (Screenshot: Laminar Research)
  • X-Plane 11 und die Cessna 172SP (Screenshot: Laminar Research)
  • X-Plane 11 und die Cessna 172SP (Screenshot: Laminar Research)
  • X-Plane 11 und die Cessna 172SP (Screenshot: Laminar Research)
  • X-Plane 11 und die Cessna 172SP (Screenshot: Laminar Research)
  • X-Plane 11 und die Cessna 172SP (Screenshot: Laminar Research)
  • X-Plane 11 und die Cessna 172SP (Screenshot: Laminar Research)
  • X-Plane 11 und die Cessna 172SP (Screenshot: Laminar Research)
  • X-Plane 11 und die Cessna 172SP (Screenshot: Laminar Research)
  • X-Plane 11 und die Cessna 172SP (Screenshot: Laminar Research)
  • X-Plane 11 und die Cessna 172SP (Screenshot: Laminar Research)
X-Plane 11 und die Cessna 172SP (Screenshot: Laminar Research)

Trotz der Komplexität soll der Simulator mit Einführungsszenarien einsteigerfreundlich werden. Wenn das gelingt, dürfte das eine große Verbesserung gegenüber X-Plane 10 sein. Die Liste der Neuerungen ist bisher nicht komplett. So ist beispielsweise nur ein Flugzeugtyp bekanntgegeben worden, die Cessna 172SP. Weitere Informationen will Laminar Research in den nächsten Wochen veröffentlichen.

X-Plane 11 soll noch dieses Jahr erscheinen (Holiday Season 2016). Ein kostenloses Upgrade gibt es nur für diejenigen, die jetzt eine neue digitale Lizenz bei Laminar Research direkt bestellen. Eine Demo soll es auch in Zukunft geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Wanderdüne 10. Okt 2016

Finde ich auch cool. Ein höherer Realismus für das ganze drumherum und das Europa und der...

Unix_Linux 09. Okt 2016

Fifa 17 ist mit das langweiligste Spiel in diesem Jahr.

as (Golem.de) 09. Okt 2016

Hallo...


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen

Mit 864 Einzelteilen und rund 90 Minuten Bauzeit ist die Lego-ISS bei Weitem nicht so komplex wie ihr Vorbild.

Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen Video aufrufen
Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /