Abo
  • Services:
Anzeige
Red Baron
Red Baron (Bild: Mad Otter Games)

Flugsimulation: Der Rote Baron auf Kickstarter

Red Baron
Red Baron (Bild: Mad Otter Games)

Unter Simulationsfans gilt Red Baron als Klassiker, jetzt plant ein unabhängiges Entwicklerteam eine Neuauflage, die neben klassischer Flugaction viele moderne Technologien unterstützen soll - inklusive Oculus Rift.

Anzeige

Damon Slye hat ein Faible fürs Fliegen. Nicht nur, dass er 1984 das Entwicklerstudio Dynamix gegründet und dort unter anderem Simulationen wie Aces of the Pacific oder Red Baron entwickelt hat. Er kaufte sich später ein kleines Privatflugzeug und sauste damit die Westküste rauf und runter. Bis er merkte: "Ich liebe das Fliegen, aber Spiele entwickeln macht mir mehr Spaß", wie Damon Slye im Video zur geplanten Neuauflage von Red Baron erzählt, die er auf Kickstarter vorstellt.

Dafür möchte er 250.000 US-Dollar von der Community. Bislang ist das Interesse trotz des großen Namens noch verhalten: Gerade mal um die 5.500 US-Dollar sind in den ersten paar Stunden zusammengekommen.

Das neue Red-Baron-Spiel soll neben einer mindestens 30 Missionen umfassenden Einzelspielerkampagne einen umfangreichen Multiplayermodus mit einer dauerhaften Onlinewelt bieten. Darin können Spieler sowohl auf historisch angehauchten Szenarios mit- und gegeneinander in Dogfights antreten als auch auf Karten mit MOBA-Ausrichtung.

Red Baron soll, ähnlich wie das 1990 veröffentlichte Original, zwar die Tiefe einer Simulation bieten, aber dennoch zugänglich sein. Auch neue Spieler sollen innerhalb von ein paar Minuten abheben und Luftkämpfe gewinnen können.

VR-Helm für virtuelle Fliegerasse

Slye und sein Entwicklerstudio Mad Otter Games - für dessen Gründung er sogar sein Flugzeug vor ein paar Jahren verkauft hat - versprechen ein PC-Spiel für leistungsstarke Rechner und entsprechend aufwendige Grafik. Ob es neben einer Windows-Version auch Unterstützung für Mac OS gibt, verrät das Team auf Kickstarter noch nicht. Immerhin soll das Programm vom Start weg mit Oculus Rift funktionieren.

Eine Umsetzung für Konsolen, Tablets oder Ähnliches ist nicht geplant. Die Kampagne soll ohne DRM-Maßnahmen auskommen, also auch ohne Einbindung in die MMO-Welt spielbar sein; Abonnements oder Pay-to-Win-Elementen erteilen die Entwickler ebenfalls eine Absage. Die Veröffentlichung ist für 2014 geplant.


eye home zur Startseite
MrReset 25. Okt 2013

Das DCS, das seine Spiele immer noch mit StarForce schützt? Da würde ich einen...

MrReset 25. Okt 2013

Also ich spiele alleine, muss aber online sein? Warum? Hört sich doch sehr nach...

MrReset 25. Okt 2013

Warum genau sollte ich mir als User für ein Singleplayerspiel einen Account zulegen? Und...

9life-Moderator 24. Okt 2013

Der 2. Weltkrieg dürfte durch "IL2 Sturmovik" weitgehend abgedeckt sein. Mit "Cliffs of...

spambox 23. Okt 2013

Die Optik der Spielszenen wirkt, wie das Original aus der Zeit von 8bit Texturen in qVGA...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Raum Düsseldorf
  2. Dataport, Hamburg
  3. Comline AG, Oldenburg
  4. LEDVANCE GmbH, Garching bei München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 274,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis Karte 294€ und Pad 40€)
  2. 329,00€
  3. (u. a. PlayStation 4 Slim 1 TB + Watch_Dogs 1 & 2 + UEFA Euro 2016 für 288,88€, Microsoft Lumia...

Folgen Sie uns
       


  1. Matrix Voice

    Preiswerter mit Spracherkennung experimentieren

  2. LTE

    Telekom führt Narrowband-IoT-Netz in Deutschland ein

  3. Deep Learning

    Wenn die KI besser prügelt als Menschen

  4. Firepower 2100

    Cisco stellt Firewall für KMU-Bereich vor

  5. Autonomes Fahren

    Briten verlieren Versicherungsschutz ohne Software-Update

  6. Kollisionsangriff

    Hashfunktion SHA-1 gebrochen

  7. AVM

    Fritzbox für Super Vectoring weiter nicht verfügbar

  8. Nintendo Switch eingeschaltet

    Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld

  9. Trappist-1

    Der Zwerg und die sieben Planeten

  10. Botnetz

    Wie Mirai Windows als Sprungbrett nutzt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. MX Board Silent im Praxistest Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  3. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig

Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

  1. Re: für Git wenig relevant

    My1 | 21:40

  2. Re: 2,5" SSD

    Neuro-Chef | 21:39

  3. Re: Der schlaue Gamer holt sich den RyZen 1600X...

    Jesper | 21:37

  4. Re: Gehashte Passwörter generell unsicher

    SelfEsteem | 21:36

  5. Re: Schmeißt Bittorrent an :D

    My1 | 21:36


  1. 17:37

  2. 17:26

  3. 16:41

  4. 16:28

  5. 15:45

  6. 15:26

  7. 15:13

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel