Abo
  • Services:
Anzeige
Darf ungestört im Flugzeug telefonieren: US-Präsident Barack Obama in der Air Force One.
Darf ungestört im Flugzeug telefonieren: US-Präsident Barack Obama in der Air Force One. (Bild: Pete Souza/Weißes Haus)

Handynutzung soll kommen

Anzeige

Konsequent wäre daher, auch die Nutzung von Mobiltelefonen zu erlauben. Eine entsprechende Initiative kündigte der neue Chef der US-Kommunikationsbehörde FCC, Thomas Wheeler, Ende November an. Es werde Zeit, "unsere veralteten und restriktiven Bestimmungen zu überprüfen". Aus technischen Gründen ist dies zu vertreten. "Eine Zelle im Flugzeug, Picozelle, ist sehr hilfreich. Wenn das Handy in unmittelbarer Nähe eines Empfängers ist, strahlt es nicht so viel aus", sagt Ladkin. Insbesondere nicht so viel, dass es das Bodennetz stören könne. Ohne solche Zellen ist der Handyempfang ohnehin kaum möglich, da sich das Gerät in großer Höhe häufig nicht in eine eindeutige Funkzelle einloggen kann. Mit Hilfe der Picozellen ist die Funkverbindung mit Handy oder Smartphones über den Wolken kein Problem. In diesem Fall taucht aber gleich das nächste Problem auf: Ist es wirklich wünschenswert, dass während eines langen Interkontinentalfluges ständig die Handys klingeln und laut gequatscht wird?

"Wir sind dabei, alle Langstreckenflugzeuge neben dem WLAN-Zugang zu Lufthansa Flynet auch mit GSM-/GPRS-Picozellen auszustatten", sagte Lufthansa-Sprecher Lamberty. Es bleibe allerdings dabei, dass Sprachtelefonie an Bord von Lufthansa nicht erwünscht sei. Das gelte auch für Skype. "Für Telefonate stehen auf der Langstrecke fest installierte Satellitentelefone zur Verfügung", sagte Lamberty. Damit entspricht die Fluglinie dem Wunsch vieler Passagiere. Gegen das Telefonieren an Bord sprachen sich in der zitierten Umfrage sechs von zehn Passagieren aus. Vor allem, weil die Mitreisenden dadurch abgelenkt werden. Ähnlich argumentieren die US-Flugbegleiter. Sie sorgen sich um eine ruhige Kabinenatmosphäre und befürchten, dass wichtige Durchsagen überhört werden könnten.

Ganz gleich wie sich die Luftfahrtbehörden und Fluglinien entscheiden: Die Nutzung elektronischer Geräte an Bord wird auch in Zukunft genügend Konfliktpotenzial bergen. Gegen den exzessiven Gebrauch scheinen weniger technische Gründe als andere Fragen wie Sicherheit und der Wunsch nach ungestörtem Reisen zu sprechen. Unabhängig von den Richtlinien der Fluggesellschaften und Luftfahrtbehörden kann das Bordpersonal aber auch in Zukunft die Nutzung jedweder Geräte an Bord verbieten. Denn das letzte Wort hat in jedem Flugzeug der Kapitän.

 Flugzeughersteller sehen keine Probleme

eye home zur Startseite
DASPRiD 15. Dez 2013

Ob die sich jetzt am Telefon oder mit ihrem Sitznachbarn profilieren, macht für dich...

wombat_2 15. Dez 2013

Aber mal angenommen ich möchte während den 12 Stunden bei Golem mal die neusten...

Atalanttore 14. Dez 2013

Die Elektronik von Zügen, Autos oder Schiffen hält das aus. Das die Propaganda vom...

ichbinsmalwieder 13. Dez 2013

Richtig, das haben alle Studien bestätigt. Deswegen soll ja auch das Telefonieren...

vol1 13. Dez 2013

Weil es nur 2-4 Bereiche gibt... Business class + 3x economy. .. Ein ICE hat 12, wenn...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. Landkreis Lörrach, Lörrach
  3. GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart
  4. Wolfgang Westarp GmbH, Beckum


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 10€ Rabatt auf Game of Thrones, reduzierte Box-Sets und 2 Serien-Staffeln auf Blu-ray für...
  2. 189,00€ (Bestpreis!)
  3. 19,99€ (nur für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       


  1. Genovation

    Elektrische Corvette bricht Rekord

  2. Entschärfung

    China kommt Deutschland bei Elektroauto-Quote entgegen

  3. Brexit

    BMW prüft Produktion des Elektro-Minis in Deutschland

  4. Nokia 3, 5 und 6

    HMD Global bringt drei Nokia-Smartphones mit Android

  5. Moto G5 und Moto G5 Plus im Hands on

    Lenovos kompakte Mittelklasse ist zurück

  6. Handy-Klassiker

    HMD Global bringt das Nokia 3310 zurück

  7. Galaxy Tab S3 im Hands on

    Samsung präsentiert Oberklasse-Tablet mit Eingabestift

  8. Galaxy Book im Hands on

    Samsung bringt neuen 2-in-1-Computer

  9. Mobilfunk

    "5G muss weit mehr als LTE bieten"

  10. UHS-III

    Neuer (Micro-)SD-Karten-Standard schafft über 600 MByte/s



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  1. Re: 2 GByte Arbeitsspeicher und Flash-Speicher 16...

    M.P. | 07:38

  2. Re: stand by 1 monat?

    rayo | 07:27

  3. Ich hatte noch nie LTE

    torrbox | 07:27

  4. Re: Was sind denn die Schwächen von LTE?

    RipClaw | 07:21

  5. Re: Noch drei Jahre, bis 2020 benutzbar

    EinJournalist | 07:16


  1. 07:43

  2. 07:28

  3. 07:16

  4. 21:13

  5. 20:32

  6. 20:15

  7. 19:00

  8. 19:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel