Abo
  • Services:

Fluggesellschaft: Delta will Telefonate an Bord weiter verbieten

Die Fluggesellschaft Delta Air Lines will trotz möglicher Freigabe der Behörden das Telefonieren an Bord nicht gestatten. Chef Richard Anderson lehnt die Freigabe wegen der zu erwartenden Belästigungen rigoros ab.

Artikel veröffentlicht am ,
Delta Air Lines Boeing 757-251
Delta Air Lines Boeing 757-251 (Bild: CC BY-SA 2.0)

Keine Handytelefonate oder VoIP-Anrufe in der Luft - so die klare Ansage von Delta-Chef Richard Anderson, die er laut einem Bericht des Wall Street Journals in einem Memo mitteilte.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Solche Anrufe würden "das Reiseerlebnis stören", so Anderson laut dem Zeitungsbericht.

Die US-Zulassungsbehörde FCC will hingegen das Telefonieren an Bord grundsätzlich zulassen. Das letzte Wort hat die Behörde nicht - die Fluggesellschaften müssen sich dem nicht beugen und die Passagiere haben auch kein Recht auf Telefonate in der Luft, selbst wenn auch noch die Flugsicherheitsbehörde dem Vorhaben stattgibt. Delta Air Lines ist gemessen an der Anzahl der Flugzeuge die größte Airline der Welt. Gemessen an den Passagierkilometern hingegen ist sie durch Fusionen auf dem US-Markt weltweit nur noch die Nummer zwei.

Auch kleinere Gesellschaften wie Virgin America und Southwest Airlines haben angekündigt, Telefonate nicht zu erlauben, egal wie die FCC entscheidet. Dabei geht es nicht nur um die Telefonfunktion der Geräte, sondern auch um die generelle Benutzung bei Start und Landung. Derzeit müssen elektronische Geräte in diesen Flugphasen generell ausgeschaltet werden. Auch Lufthansa-Sprecher Michael Lamberty sagte Golem, dass es dabei bleibe, dass Sprachtelefonie an Bord von Lufthansa nicht erwünscht sei. Das gelte auch für Skype. "Für Telefonate stehen auf der Langstrecke fest installierte Satellitentelefone zur Verfügung", sagte Lamberty.

Ob auch andere Fluggesellschaften dem sich abzeichnenden Telefonverbotstrend folgen, bleibt abzuwarten. Eventuell bleiben die einzigen Störungen des Reiseerlebnisses dann aufwendige Sicherheitschecks vor Antritt der Reise, Passagiere, die ihre Lehnen ohne Rücksicht auf andere nach hinten klappen und endlose Wartezeiten.

Anfang Oktober 2013 hatte die US-Flugsicherheitsbehörde entschieden, dass Fluggäste elektronische Geräte wie Tablets, E-Book-Reader, Smartphones und Musikplayer während des Starts und der Landung nicht mehr ausschalten müssen. Dieser Linie folgte kurz danach auch die Europäische Flugsicherheitsagentur, so dass diese Beschränkung langfristig auch für Fluggesellschaften in Europa fallen soll.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

FaLLoC 20. Dez 2013

Den Fluggesellschaften geht es nicht darum, die Geräuschbelästigung gering zu halten...

Lapje 19. Dez 2013

ich habe grundsätzlich erst mal nichts gegen Telefonieren, sonder um die dabei...

ichbinsmalwieder 19. Dez 2013

Na klar, da würde ich auch keine Handytelefonate erlauben, wenn ich mir schweineteure...

.02 Cents 19. Dez 2013

Das scheint mir fraglich zu sein - wenn das so waere, wuerde die Fluggesellschaft am...

specter 19. Dez 2013

Unterstütze dies 150% !


Folgen Sie uns
       


Der Güterzug der Zukunft - Bericht

Auf der Innotrans 2018 haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Konzept für den Güterzug der Zukunft vorgestellt.

Der Güterzug der Zukunft - Bericht Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /