Flug-Simulation: Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor

Mit dem Flight Simulator will Microsoft wieder eine ernst zu nehmende Flugsimulation vorlegen. Ob das gelingt, können Interessierte bald ausprobieren: Ein erster Techniktest einer Alpha-Version startet demnächst.

Artikel veröffentlicht am , Jan Bojaryn
Artwork von Microsofts Flight Simulator
Artwork von Microsofts Flight Simulator (Bild: Microsoft)

Offiziell hat Microsoft gar nichts zum Flight Simulator bekanntgegeben. Er wurde bereits zur Spielemesse E3 im vergangenen Juni in Los Angeles angekündigt. Aber die PC-Spieleseite Rock Paper Shotgun meldet, dass ein erster Alphatest voraussichtlich noch in diesem Monat starten soll.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemtechniker in der Leit- und Kommunikationstechnik der Werkfeuerwehr (m/w/d)
    CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen, Dormagen, Krefeld-Uerdingen
  2. Software Entwickler PHP (m/w/d)
    NPO Applications GmbH, Oberhausen
Detailsuche

Wer den Flight Simulator vor dem anvisierten Verkaufsstart irgendwann im kommenden Jahr ausprobieren will, der kann sich im Insider-Programm bei Microsoft anmelden. Dafür ist ein Account im Xbox Insider Hub nötig, die entsprechende Anwendung für Windows-PCs muss heruntergeladen werden. Garantien für die Teilnahme gibt es keine, aber Microsoft formuliert in den FAQ das Ziel, alle Mitglieder des Insider-Programms zumindest irgendwann mit einzubeziehen. Mehrere Alpha- und Betatests sollen vor dem offiziellen Start des Spiels stehen.

Mit dem Flight Simulator bringt Microsoft eine seriöse Flug-Simulations-Serie zurück, die zwar nur ein Nischenprodukt war, aber eine treue Fangemeinde besaß. Genau diese Simulations-Fans will der Konzern wieder einfangen und hat explizit einen "Fokus auf die Authentizität des Fliegens" versprochen. Man wolle wieder den besten Flug-Simulator der Branche stellen. Der Flight Simulator erscheint voraussichtlich 2020 für Windows und wird dort zum Xbox-Game-Pass-Sortiment gehören. Eine Version für die Xbox One soll irgendwann später folgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klimaforscher
Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
Artikel
  1. Smartphone: Google soll Pixel-6-Produktion verdoppeln
    Smartphone
    Google soll Pixel-6-Produktion verdoppeln

    Google erwartet offenbar, dass das Pixel 6 stärker nachgefragt wird: Die Bestellungen sind doppelt so hoch wie die Produktion im Jahr 2020.

  2. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  3. Security: IT-Angriff legt Stadtverwaltung Witten lahm
    Security
    IT-Angriff legt Stadtverwaltung Witten lahm

    Ob es sich im Fall von Witten ebenfalls um einen Ransomware-Angriff handelt, ist noch nicht klar, die Verwaltung aber stark eingeschränkt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /