Abo
  • Services:

Fluent Design System: Neue Windows-Oberfläche kommt peu à peu

Microsofts Windows bekommt eine neue Oberfläche. Die ersten Vorbereitungen für Project Neon gab es schon im Creators Update (1703). Mit dem kommenden Creators Update werden die Vorbereitungen intensiviert. Die erste Vorschau sieht schon recht gut aus.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsofts Fluent Design bietet auch neue Funktionen.
Microsofts Fluent Design bietet auch neue Funktionen. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Microsoft arbeitet an einem neuen Design für Windows 10. Das kommt allerdings nur teilweise mit dem kommenden Windows 10 Fall Creators Update. Die erste Anwendung, die deutlich das neue Design zeigt und auch die Vorteile nutzt, wird Windows Story Remix sein. Erst nach der Veröffentlichung sind im Laufe der Zeit mehr Anwendungen zu erwarten, die das als Project Neon entwickelte Konzept umsetzen werden.

Stellenmarkt
  1. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  2. CARSIG GmbH, Rottweil

Damit es überhaupt sichtbar wird, muss das Programm auf Basis der Universal Windows Plattform entwickelt worden sein. Ist dies der Fall, werden einige Standardelemente mit dem Fall Creators Update schon aktualisiert, da Microsoft eben jene Elemente mit Fluent Design System aktualisiert hat. Für die vollständige Anpassung braucht es aber Entwicklungsarbeit.

Den Schritt hat Microsoft schon länger vorbereitet. Erste Anzeichen von Project Neon finden sich schon heute in Windows 10 (Version 1703). Microsoft hat das nach eigenen Angaben aber nicht sonderlich bekannt gemacht. Entdeckt wurde es allerdings schon.

Fluent Design wird die Stiftbedienung weiter intensivieren. Dafür gibt es etwa neue Eingabefelder, die besser mit Stifteingaben umgehen können, und zwar dynamisch. Das gilt auch für die Touch-Bedienung. Microsoft demonstrierte das an einer verbesserten Stiftbedienung im Browser Edge und einer Demo-Anwendung, die Touch am Rand unterstützte. Dazu kommen neue Effekte, Oberflächen und Bewegungen.

Alte Anwendungen bleiben im alten Design

Programme, die mit der Windows Presentation Foundation (WPF, ehemals WinFX) entwicklt wurden, werden hingegen kein neues Design bekommen. Viele Programme werden also auf Dauer im alten Design parallel zu den komplett neuen Designs angepasster UWP-Programme und den nicht angepassten aber trotzdem modernisierten UWP-Programmen existieren. Derweil versucht Microsoft auch die eigenen Programme immer weiter anzupassen. Noch ist es dem Unternehmen selbst nicht gelungen, alle Altlasten zu entfernen, auch wenn beim Creators Update zuletzt Fortschritte zu erkennen waren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

janoP 18. Mai 2017

Die Tiling-Funktion ist sehr cool: Wenn zwei Fenster nebeneinander bildschirmfüllend...

lottikarotti 15. Mai 2017

Mein Chrome ist 10 Sekunden nachdem ich auf "Jetzt neustarten" geklickt habe, wieder...

Anonymer Nutzer 14. Mai 2017

Also das beschriebene verhalten kenne ich eigentlich von pre-XP-Systemen, das waeren...

karl123 14. Mai 2017

Microsoft geht seit Windows 10 immer wieder auf Feedback ein, speziell aus dem Feedback...

karl123 14. Mai 2017

Umso mehr zu konfigurieren ist, umso mehr Fehlerquellen kann es geben. Warum sollte sich...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /