Abo
  • Services:

Fluent Design System: Neue Windows-Oberfläche kommt peu à peu

Microsofts Windows bekommt eine neue Oberfläche. Die ersten Vorbereitungen für Project Neon gab es schon im Creators Update (1703). Mit dem kommenden Creators Update werden die Vorbereitungen intensiviert. Die erste Vorschau sieht schon recht gut aus.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsofts Fluent Design bietet auch neue Funktionen.
Microsofts Fluent Design bietet auch neue Funktionen. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Microsoft arbeitet an einem neuen Design für Windows 10. Das kommt allerdings nur teilweise mit dem kommenden Windows 10 Fall Creators Update. Die erste Anwendung, die deutlich das neue Design zeigt und auch die Vorteile nutzt, wird Windows Story Remix sein. Erst nach der Veröffentlichung sind im Laufe der Zeit mehr Anwendungen zu erwarten, die das als Project Neon entwickelte Konzept umsetzen werden.

Stellenmarkt
  1. Cluno GmbH, München
  2. PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg

Damit es überhaupt sichtbar wird, muss das Programm auf Basis der Universal Windows Plattform entwickelt worden sein. Ist dies der Fall, werden einige Standardelemente mit dem Fall Creators Update schon aktualisiert, da Microsoft eben jene Elemente mit Fluent Design System aktualisiert hat. Für die vollständige Anpassung braucht es aber Entwicklungsarbeit.

Den Schritt hat Microsoft schon länger vorbereitet. Erste Anzeichen von Project Neon finden sich schon heute in Windows 10 (Version 1703). Microsoft hat das nach eigenen Angaben aber nicht sonderlich bekannt gemacht. Entdeckt wurde es allerdings schon.

Fluent Design wird die Stiftbedienung weiter intensivieren. Dafür gibt es etwa neue Eingabefelder, die besser mit Stifteingaben umgehen können, und zwar dynamisch. Das gilt auch für die Touch-Bedienung. Microsoft demonstrierte das an einer verbesserten Stiftbedienung im Browser Edge und einer Demo-Anwendung, die Touch am Rand unterstützte. Dazu kommen neue Effekte, Oberflächen und Bewegungen.

Alte Anwendungen bleiben im alten Design

Programme, die mit der Windows Presentation Foundation (WPF, ehemals WinFX) entwicklt wurden, werden hingegen kein neues Design bekommen. Viele Programme werden also auf Dauer im alten Design parallel zu den komplett neuen Designs angepasster UWP-Programme und den nicht angepassten aber trotzdem modernisierten UWP-Programmen existieren. Derweil versucht Microsoft auch die eigenen Programme immer weiter anzupassen. Noch ist es dem Unternehmen selbst nicht gelungen, alle Altlasten zu entfernen, auch wenn beim Creators Update zuletzt Fortschritte zu erkennen waren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,99€ (versandkostenfrei)
  2. ab 225€
  3. (u. a. Fractal Design Meshfy Light Tint 69,90€)
  4. 34,99€

janoP 18. Mai 2017

Die Tiling-Funktion ist sehr cool: Wenn zwei Fenster nebeneinander bildschirmfüllend...

lottikarotti 15. Mai 2017

Mein Chrome ist 10 Sekunden nachdem ich auf "Jetzt neustarten" geklickt habe, wieder...

Anonymer Nutzer 14. Mai 2017

Also das beschriebene verhalten kenne ich eigentlich von pre-XP-Systemen, das waeren...

karl123 14. Mai 2017

Microsoft geht seit Windows 10 immer wieder auf Feedback ein, speziell aus dem Feedback...

karl123 14. Mai 2017

Umso mehr zu konfigurieren ist, umso mehr Fehlerquellen kann es geben. Warum sollte sich...


Folgen Sie uns
       


The Division 2 - Test

The Division 2 ist ein spektakuläres Spiel - und um einiges besser als der Vorgänger.

The Division 2 - Test Video aufrufen
Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android, Debian, Sailfish OS Gemini PDA bekommt Dreifach-Boot-Option

Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
Überwachung
Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
Von Harald Büring

  1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
  2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
  3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

    •  /