Floppy Musik: Raspberry Pi spielt Hits auf Diskettenlaufwerken

Statt eines Arduino verwendet ein Musiker ein Raspberry Pi, um seine Floppys und Festplatten musikalisch zu steuern. Herausgekommen ist die Titelmusik des Films Zurück in die Zukunft.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Raspberry Pi spielt die Titelmusik von Zurück in die Zukunft auf Floppys.
Das Raspberry Pi spielt die Titelmusik von Zurück in die Zukunft auf Floppys. (Bild: Arganalth)

Der Musiker Arganalth hat sich ein Raspberry Pi geschnappt und lässt den kleinen Rechner Laufwerke steuern. Bislang werden musikmachende Diskettenlaufwerke und Festplatten hauptsächlich von Arduino-Platinen gesteuert. Der erste Hit des Raspberry Pi ist die Titelmusik zum Film Zurück in die Zukunft.

Stellenmarkt
  1. SAP CS Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Hamburg
  2. Senior Softwareentwickler und Systemverantwortlicher für die zentrale finanzmathematische ... (m/w/d)
    L-Bank, Karlsruhe
Detailsuche

Das Prinzip ist einfach. Durch die Steuerung der Stromversorgung werden die Laufwerke bewegt, die dann Töne von sich geben. Ein Youtube-Tutorial des Benutzers Sammy1Am zeigt, wie das geht. Es war auch die Vorlage für Arganalths Aufbau mit dem Raspberry Pi.

Die verschiedenen Töne werden durch die die Bewegungsgeschwindigkeit der Laufwerke erzeugt. Sind sie einmal softwareseitig definiert, kann das Raspberry Pi mit Midi-Dateien gefüttert werden. Die Software steuert jedes Laufwerk für eine bestimmte Note an. Dabei hängt die Tonhöhe davon ab, in welchen Abständen der Schrittmotor ein- und ausgeschaltet wird. Je kürzer der Abstand, desto höher der Ton. Für komplexe Musikstücke muss ein ganzes Orchester aus Diskettenlaufwerken und Festplatten zusammengestellt werden. Immerhin hat das Raspberry Pi deutlich mehr Anschlüsse als ein Arduino.

Wer sich näher mit der Technik befassen und zunächst experimentieren will, kann sich dem Blog von Ashish Derhgawen ausführlich informieren. Der Musiker Mike Lohn hat sich ebenfalls mit Floppy Music beschäftigt und bietet zusätzlich Codebeispiele. Das Pinlayout für Floppys lässt sich ebenfalls nachlesen. Außerdem hat Miguel Duarte einen ausführlichen Beitrag zu Floppy Music auf dem Arduino verfasst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Atalanttore 29. Mai 2014

Danach ist das Gebrumme einfach nur noch nervig.

Gamma Ray Burst 26. Mai 2014

Das wäre beeindruckend, noch cooler wäre es wenn er den Speicherinhalt des GPU RAMs in...

Auf 'ne Cola 25. Mai 2014

+1 wollte ich auch gerade anmerken ;)

Anonymer Nutzer 25. Mai 2014

Achso,ja dann. MPC steht für Music/MIDI Production Center. Und wenn der Raspbe&#960...

ultrawipf 24. Mai 2014

Da muss ich mich natürlich auch mal melden: Die Videos sind allesamt prima und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Y - The Last Man
Eine Welt der Frauen

Vor knapp 20 Jahren wurde das erste Comic-Heft veröffentlicht, einige Jahre war die Fernsehserie Y - The Last Man in Entwicklung. Jetzt ist sie endlich bei Disney+.
Eine Rezension von Peter Osteried

Y - The Last Man: Eine Welt der Frauen
Artikel
  1. Huawei und Xiaomi: Litauen warnt vor chinesischen 5G-Smartphones
    Huawei und Xiaomi
    Litauen warnt vor chinesischen 5G-Smartphones

    Die litauische Regierung rät von der Nutzung chinesischer Smartphones ab. Diese könnten heruntergeladene Inhalte zensieren.

  2. CMOS-Batterie: Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet
    CMOS-Batterie
    Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet

    Sony hat mit Firmware 9.0 für die Playstation 4 ein großes Problem gelöst: eine leere CMOS-Batterie kann die Konsole nicht mehr zerstören.

  3. Call of Duty: Vanguard schon in der Beta von Cheatern geplagt
    Call of Duty
    Vanguard schon in der Beta von Cheatern geplagt

    Die uralte Code-Basis fällt Activision auf die Füße. Schon jetzt klagen Spieler der Beta-Version des neuen Call of Duty über Cheater.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • Gran Turismo 7 25th Anniversary PS4/PS5 vorbestellbar 99,99€ • Samsung T7 Portable SSD 1TB 105,39€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • Astro Gaming A20 + Deathloop PS5 139,99€ [Werbung]
    •  /