Floppy Disk: Tokyo verabschiedet sich von Disketten

Seit Jahrzehnten verwenden Verwaltungen in Tokyo Disketten. Jetzt scheint die Zeit der Floppys aber vorbei zu sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Hier könnten Gehaltsinformationen lagern!
Hier könnten Gehaltsinformationen lagern! (Bild: Pixabay/Pixabay-Lizenz)

Die Behörden verschiedener Bezirke Tokyos verabschieden sich von der Nutzung von Floppy-Disketten. Wie Nikkei Asia schreibt, haben einige der Bezirke bis heute noch Disketten für den Informationsaustausch verwendet, anstatt auf eine Online-Speicherung zu setzen.

So wurden in Meguro-ku beispielsweise bislang Informationen zu Gehaltszahlungen der Angestellten auf Disketten gespeichert. Diese wurden dann zur Bank gebracht, die die Daten verarbeitete und das Geld auszahlte. "Die Disketten gingen fast nie kaputt und es sind nie Daten verloren gegangen", erklärt ein Verantwortlicher des Bezirks. Bis 2021 will Meguro-ku auf eine Onlineverwaltung umstellen.

Auch Chiyoda-ku plant den Schritt von der Diskette auf eine Onlinespeicherung, gibt sich dafür aber offenbar noch ein paar Jahre Zeit. Minato-ku hat 2019 bereits Disketten abgeschafft. Die Umstellung scheint in einigen Fällen aber nicht ganz freiwillig zu geschehen.

Bank will Geld für Verarbeitung physischer Speichermedien

2019 hat die Mizuho Bank dem Bezirk Meguro-ku mitgeteilt, dass pro Monat 50.000 Yen (aktuell knapp 380 Euro) an zusätzlichen Gebühren anfallen, sollten weiterhin Daten auf physischen Medien verarbeitet werden müssen - etwa auf Disketten. Grund ist das Ende der Produktion für entsprechende Floppy-Hardware und die erhöhten Kosten, die bisherige Infrastruktur am Laufen zu halten.

Außerdem soll eine Onlinespeicherung der Bank zufolge das Risiko eines Datenverlusts reduzieren. Für die Bezirke dürfte sich eine Umstellung auf ein Onlinesystem langfristig auch lohnen, da keine Mitarbeiter mehr mit Disketten durch die Stadt geschickt werden müssen. Der Nachschub an neuen Disketten scheint für die Bezirke hingegen bislang kein Problem gewesen zu sein: Die Behörden haben noch genügend Floppys auf Lager.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Lachser 22. Nov 2021

Haha ja ich erinnere mich an die Zeit im Büro vom Militär. Da mussten wir auch stets die...

Daphne 02. Nov 2021

Meine Frage wurde genauso wenig beantwortet, warum er nicht einfach eine CD-R(W...

limetonic 01. Nov 2021

Diskettenkurier

Dieselente 01. Nov 2021

laut Wikipedia: "Hacker (auch ausgesprochen [hk]) hat im technischen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
HPC-Mythen
Es gibt keine Silberkugel beim Hochleistungsrechnen

Revolutionieren Quantencomputer, neue Beschleuniger oder Programmiersprachen die Hochleistungsrechner? Eine Gruppe von Experten sagt: nein.
Von Johannes Hiltscher

HPC-Mythen: Es gibt keine Silberkugel beim Hochleistungsrechnen
Artikel
  1. Militär: China gelingt Durchbruch bei Abwehr von Hyperschallraketen
    Militär
    China gelingt Durchbruch bei Abwehr von Hyperschallraketen

    Das Shanghai Institute of Mechanical and Electrical Engineering hat einen Durchbruch bei der Erforschung eines Abwehrsystems für Hyperschallwaffen erzielt.

  2. Arbeitsmarktstudie: Die Schweiz als Einkommensparadies für ITler
    Arbeitsmarktstudie
    Die Schweiz als Einkommensparadies für ITler

    Mit einem Umzug aus Deutschland in die Schweiz können IT-Fachkräfte ihr Einkommen von einem auf den anderen Tag verdoppeln. Dann können sie sich auch ihren größten beruflichen Wunsch leisten: die 4-Tage-Woche.
    Von Peter Ilg

  3. Darknet: Kriminelle bieten Entwicklern bis zu 20.000 US-Dollar
    Darknet
    Kriminelle bieten Entwicklern bis zu 20.000 US-Dollar

    Im Darknet bieten Kriminelle Jobs für ITler an, die bei Cyberangriffen und Ähnlichem helfen sollen. Teils sogar mit bezahltem Urlaub.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD CPU kaufen, SW Jedi Survivor gratis dazu • Philips LED TV 65" 120 Hz Ambilight 999€ • KF DDR4-3600 32GB 91,89€ • Asus Mainboard 279€ • Bosch Prof. bis -55% • PCGH Cyber Week • Acer Predator 32" WQHD 170Hz 529€ • Philips Hue bis -50% • Asus Gaming-Laptops bis -25% [Werbung]
    •  /